Energy Challenge

20. Oktober 2018 13:41; Akt: 24.10.2018 16:03 Print

Was bringen diese Energiespartipps?

Welche Handlungen senken Ihre Stromrechnung? Testen Sie im Quiz, wie gut Sie sich mit Energiesparen auskennen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Privathaushalte geben pro Jahr laut dem Statistikportal Statista im Schnitt gut 900 Franken für Elektrizität aus, 2017 waren es 905 Franken und Hochrechnungen ergeben für 2018 durchschnittliche Stromkosten von 918 Franken pro Haushalt. Im gesamtschweizerischen Durchschnitt kostet eine Kilowattstunde Strom 20,4 Rappen.

Umfrage
Wie hoch war Ihre Stromrechnung letztes Jahr?

Simple Alltagshandlungen können die Stromkosten reduzieren. Wie gut kennen Sie sich mit Energiesparen aus? Testen Sie es im Quiz.

(sts)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Sparfuchs am 20.10.2018 15:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Umfrage, Quiz oder so

    Wie viel Strom lässt sich sparen, wenn mich der Bund nicht täglich mit Energiesparkampagnen bombardiert? 1. 2 Reiheli Schokolade, 2. 2 Flaschen Rum, 3. 2 t Nerven

    einklappen einklappen
  • Fridolin Schlauberger am 20.10.2018 15:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gegenfrage

    Was spare ich jährlich an Strom, wenn ich meinen Namen von der Klingel entferne?

    einklappen einklappen
  • Dr.Kern am 20.10.2018 14:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nix zu holen

    Wenn ich meine gesamten lebenshaltungskosten anschaue lässt sich beim Strom einfach kaum was Sparen. Die 500 Franken pro Jahr sind einfach egal... Ob das nun 50+- ist spielt keine Rolle...

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Pri Vat am 07.11.2018 17:48 Report Diesen Beitrag melden

    Privat

    500Chf? Für mich sind es unter 200Chf auch mit Ökostrom. Ich nehme an das es sich bei Kosten von 900Chf um Verbrauch von Glühbirnen die 60-100W pro Stuck verschlucken handelt und auch sonstige unsinnige Entscheidungen wie PCs und andere Geräte einfach laufen zu lassen, egal ob das notwendig ist oder nicht. Das gleiche gilt für die Heizung. Da hat jemand behauptet das ich 1500Chf für die Keramik-Heizwellenheizung (elektrisch) zahlen werde. Eher nicht, soweit sind es zirka 15kWh/m2a extrapoliert (z.T. >12h Einsatz), das obwohl hier 80kWh/m2a definiert sind.

  • Markus am 28.10.2018 21:41 Report Diesen Beitrag melden

    Super Energie Spar Idee und zudem gesund

    Patrick hat eine coole Idee (schau das Huhn an) wie man gesund sein kann und Energie sparen. Schau's Dir an bei

  • M.B. orig. am 25.10.2018 22:23 Report Diesen Beitrag melden

    Schutzleiter im Glassteckerbild falsch

    Auf dem Titelbild ist der Schutzleiter im Stecker falsch, er ist gekürzt worden. Der Schutzleiter sollte beim Ziehen am Kabel bei Versagen der Kabelklemme zuletzt abgehen, um den Schutz zu gewährleisten. So wird er als erstes abgezogen und die Phase bleibt, entweder zumindest noch kurz oder sogar weiterhin aktiv, dann ohne Schutz. Laienfehler, allerdings hier wohl sogar von einem Profi falsch gemacht.

  • Xaver am 25.10.2018 14:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Energieverschwendung

    Nix bringen sie. Nur die Server in den Rechenzentren laufen heiss und sie müssen deshalb noch mehr gekühlt werden. Es wird also genau das Gegenteil erreicht.

  • Greenboy am 25.10.2018 07:12 Report Diesen Beitrag melden

    Clever sparen

    Ich stecke mein alter Heizstraler einfach im Keller ein und ziehe die Kabelrolle in meine Wohnung. So werden die Heizkosten mit den Nachbarn geteilt. Die EU ist sogar so begeistert von dieser Idee, dass sie mir eine A++++++ Vignette für die Heizung zukommen liessen.