Mit Messer bedroht

24. Juni 2011 11:27; Akt: 24.06.2011 15:59 Print

17-Jährige an Open Air vergewaltigt

Eine schlafende Besucherin des «Touch The Air Festivals» im aargauischen Wohlen wurde in der Nacht auf Freitag überfallen. Ein bewaffneter Mann drang in ihr Zelt ein und zwang sie zu Oralsex.

Fehler gesehen?

Eine 17-jährige Frau aus dem Kanton Baselland befand sich in der Nacht auf Freitag kurz nach 01.30 Uhr allein in einem Zelt beim Festivalgelände des «Touch The Air Festivals» in Wohlen. Sie hatte sich gegen Mitternacht hingelegt. Etwa um 1.30 Uhr betrat plötzlich ein Unbekannter das Zelt und zog ihr den Schlafsack weg. Laut Roland Pfister, Sprecher der Kantonspolizei Aargau, war das Glied des Sex-Täters bereits entblösst, als die Jugendliche erwachte.

Mit gezücktem Messer und massiven verbalen Drohungen forderte der Mann die 17-Jährige zum Oralverkehr auf. Unter anderem drohte er der Frau mehrmals, mit dem Messer zuzustechen. Die Polizei fand die Tatwaffe am Ort des Geschehens und hofft auf Spuren auf dem Messer.

Der Täter zerschnitt der Frau die Kleider

Aus Angst tat die junge Frau, was der Mann verlangte. Während des Übergriffs, der 10 bis 15 Minuten dauerte, zerschnitt er der Frau auch Kleidungsstücke. Danach liess der Täter von ihr ab und forderte sie auf, still zu bleiben. Sie blieb einige Zeit im Zelt und benachrichtigte ihre am Festival anwesenden Kollegen. Um 2.45 Uhr wurde die Polizei alarmiert.

Das Opfer blieb ohne körperliche Verletzungen, dürfte aber einige Zeit unter diesem gravierenden Übergriff zu leiden haben, wie die Kantonspolizei festhält. «Sie hatte Todesangst», sagt Pfister. Die Frau wird von ihrem privaten Umfeld betreut.

Möglichst nicht alleine im Zelt schlafen

Wegen der Dunkelheit im Zelt konnte die Frau den Täter nicht genau beschreiben. Er sprach schweizerdeutsch, war mit einem Kapuzen- Pullover und T-Shirt bekleidet. Gemäss Polizei ist er 18 bis 25 Jahre alt.

Auf dem Gelände befanden sich zur Tatzeit ungefähr 10 000 Besucher. Die Polizei sowie private Sicherheitsleute waren vor Ort und werden dies auch weiter sein. Die Polizei ruft Frauen dazu auf, möglichst nicht alleine im Zelt zu schlafen. Am Festival werden entsprechende Durchsagen gemacht. Ferris Bühler, Mediensprecher des «Touch The Air Festivals», sagte gegenüber 20 Minuten Online. «Wir bedauern den Vorfall extrem.»

(ann/feb/sda)