Hofstetten-Flüh SO

22. Juni 2011 15:37; Akt: 22.06.2011 17:39 Print

Einfamilienhaus nach Brand unbewohnbar

Beim Brand eines angebauten Einfamilienhauses ist am Dienstagnachmittag in Hofstetten-Flühl SO erheblicher Sachschaden entstanden.

Fehler gesehen?

Das Haus ist vorerst nicht mehr bewohnbar. Personen wurden nicht verletzt. Beim Brand kam jedoch ein Hund ums Leben.

Die Einwohnergemeinde organisierte für die Familie eine vorläufige Unterkunft, wie die Solothurner Kantonspolizei am Mittwoch mitteilte. Die Spezialisten der Polizei klären die Brandursache ab.

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.