Kappel SO

20. Mai 2012 11:21; Akt: 20.05.2012 11:26 Print

Heftige Kollision - A1 für Stunden gesperrt

Auf der Autobahn A1 bei Kappel SO hat ein Mann die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und ist mit der Leitplanke kollidiert. Ein nachfolgendes Auto konnte nicht mehr ausweichen.

storybild

Der Unfall bei Kappel SO sorgte die Sperrung der A1. (Bild: Kapo SO)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein Verkehrsunfall bei Kappel SO hat in der Nacht auf Sonntag die Autobahn A1 in Richtung Zürich für rund fünf Stunden lahmgelegt. Beim Unfall wurden drei Personen verletzt, eine davon mittelschwer. Auslöser war ein Selbstunfall.

Ein 36-jähriger Lenker verlor um 3 Uhr die Herrschaft über sein Auto, worauf dieses in die Mittelleitplanke prallte und auf der Fahrbahn stehen blieb, wie die Solothurner Kantonspolizei am Sonntag mitteilte.

Ein weiteres Auto konnte ausweichen. Ein zweites krachte jedoch heftig in die Seite des verunfallten Wagens. Der Lenker des zuerst verunfallten Autos erlitt mittelschwere Verletzungen.

A1 gesperrt

Er wurde von der Feuerwehr geborgen und von einer Ambulanz ins Spital gebracht. Auch die beiden Insassen des aufgefahrenen Autos wurden verletzt ins Spital gebracht. Der Abschnitt blieb rund fünf Stunden komplett gesperrt.

Der Verkehr wurde umgeleitet. Autos, die den betroffenen Autobahnabschnitt nicht mehr umfahren konnten, wurden später die Autobahn über den Rastplatz Gunzgen verlassen.

(sda)