Grenchen SO

31. März 2011 23:05; Akt: 31.03.2011 23:22 Print

Kindergärtler gequält und gefilmt?

von Zora Schaad - Sek-Schüler sollen Kindergärtler misshandelt und die Taten gefilmt haben. Schule und Behörden spielen die Taten herunter.

storybild

Hier soll es zu Misshandlungen gekommen sein. (Foto: Meo)

Fehler gesehen?

Im Schulhaus Halde in Grenchen betreuen ältere Schüler einmal wöchentlich als «Pausengöttis» die Kindergärtler. Am 22. März – die Lehrerin war gerade in der Pause – blieb es nicht dabei: Wie Grenchen.net berichtete, wurden die Kindergärtler von zwei Schülern der dritten Sek massiv misshandelt. «Die Schüler haben die Kinder aufgefordert, ihre Köpfe auf die Kante des Bücherregals zu schlagen. Die Tat haben sie mit dem Handy gefilmt», berichtet ein empörter Vater.

Eltern meldeten den Vorfall der Schule – ohne gewünschtes Echo. «Sogar die Schulsozialarbeit mussten wir selber aufbieten», so der betroffene Vater. Schulleiter Roger Kurt räumt schlechte Kommunikation ein. «Es ist aber auch unklar, was genau passiert ist.» Auch die zwei Oberstufenschüler müssten geschützt werden. Die Stadt Grenchen teilte gestern mit, es lägen keine «strafrechtlich relevanten Tatbestände» vor. Allerdings hat die Polizei bis anhin nur die Sek-Schüler angehört. Robert Gerber von der Stapo Grenchen: «Die Schüler sagen, die Kinder hätten die Köpfe freiwillig gegen die Wand geschlagen.» Derzeit versucht die Polizei, die gelöschten Filme auf den Handys zu rekonstruieren.

Jugendpsychologe Hans-Peter Schmidlin beurteilt die Aussage der Angeschuldigten skeptisch: «Ein Kind in diesem Alter hat keine Freude, sich selber zu verletzen, und es gibt keinen Grund, ihm nicht zu glauben.» Die betroffenen Eltern erwägen nun die Gründung einer Elterngruppe. «Einige Kinder können seit dem Vorfall nicht mehr gut schlafen. Sie verhalten sich anders oder haben mit Bettnässen angefangen», so eine Mutter.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • susanne schmid am 01.04.2011 11:29 Report Diesen Beitrag melden

    Die Medien können nur übertreiben

    Immer müssen die Medien übertreiben und so den 2. sek Schülern die Zukunft zerstören. Die Kinder wurden nicht gezwungen es wurde ihnen nur gesagt es würde spass machen und sie haben es dann auch getan hatten Freude daran und lachten.. klar sowas macht man nicht aber die Schüler mit schwerer Misshandlung zu beschuldigen ist übertrieben .. Kopfschmerzen kommt nicht unter die Kategorie schwere Misshandlung . Sie waren dumm und haben das auch eingesehen,sie wollten sich auch schon entschuldigen aber durften noch nicht .Herr Kurt ist ein grossartiger Schulleiter der sich immer gerecht verhalten hat

    einklappen einklappen
  • Daniel am 01.04.2011 00:13 Report Diesen Beitrag melden

    Sind wir schon so tief gesunken?

    Sind wir schon so tief gesunken? "Die Stadt Grenchen teilte gestern mit, es lägen keine «strafrechtlich relevanten Tatbestände» vor." und "Die Schüler sagen, die Kinder hätten die Köpfe freiwillig gegen die Wand geschlagen." Wer schägt schon seinen Kopf freiwillig gegen die Wand? Niemand, nicht einmal Kindergärtler. Da wurde wohl recht Druck auf die Kinder ausgeübt. Liebe Eltern, der Vorfall ist eine Sauerei. Bitte hartnäckig dran bleiben und Konsequenzen fordern! So wie es aussieht, werden die nicht von alleine kommen.

  • Bruno Hochuli am 01.04.2011 11:57 Report Diesen Beitrag melden

    Kleinen Kindern sollte man zuhören

    Schlimm ist, dass die Behörden, wo wohl einige überfordert sind, alles herunter reden. Ich wohne neben einem Schulhaus und habe schon einige Sachen gesehen. Kinder sind oft sehr brutal. Aber die lieben Erzieher leben es ihnen ja vor.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Shame O. Soletta am 06.04.2011 08:43 Report Diesen Beitrag melden

    Schweigen ist Gold...

    Und wo bleibt der Kinderschutz des Kantons Solothurn? Ist diese Stelle vielleicht wieder - wie in unserem Fall erlebt - wochenlang nicht erreichbar?

  • Paul Boller am 02.04.2011 08:22 Report Diesen Beitrag melden

    Für Kinder und Jugendlich verboten

    Kinder und Jugendlich sollte in der Zukunft keine handy mit kameras haben. Das problem geschieht immer wieder.

  • Susanne am 01.04.2011 19:46 Report Diesen Beitrag melden

    Wie blöd kamnn man sein?

    Man kann Kindergärtler auch psychisch zwingen, dass sie solche Sachen machen. Die Grossen hatten den Auftrag die Kinder zu hüten, stattdessen haben sie dies zugelassen. Ich als Mädchen, ab 12 Jahren immer Kinder gehütet und sicherlich keine verletzt oder verletzen lassen!!! Die psychiatrisch beobachtet über längere Zeit und zwar die Täter. Die Kleinen brauchen Hilfe!

  • Bruno Hochuli am 01.04.2011 11:57 Report Diesen Beitrag melden

    Kleinen Kindern sollte man zuhören

    Schlimm ist, dass die Behörden, wo wohl einige überfordert sind, alles herunter reden. Ich wohne neben einem Schulhaus und habe schon einige Sachen gesehen. Kinder sind oft sehr brutal. Aber die lieben Erzieher leben es ihnen ja vor.

    • Daniel Javet am 02.04.2011 08:53 Report Diesen Beitrag melden

      vorleben

      ..Was genau Herr Hochueli leben die lieben Erzieher den Kindern vor? Wie man brutal ist Miteinander? Mobbing und Gewalt in der eigenen Klasse ist auch für Lehrpersonen eine grosse Belastung. Prüfen sie bitte ihre Überlegungen nur ein wenig bevor sie solche Äusserungen machen.

    einklappen einklappen
  • susanne schmid am 01.04.2011 11:29 Report Diesen Beitrag melden

    Die Medien können nur übertreiben

    Immer müssen die Medien übertreiben und so den 2. sek Schülern die Zukunft zerstören. Die Kinder wurden nicht gezwungen es wurde ihnen nur gesagt es würde spass machen und sie haben es dann auch getan hatten Freude daran und lachten.. klar sowas macht man nicht aber die Schüler mit schwerer Misshandlung zu beschuldigen ist übertrieben .. Kopfschmerzen kommt nicht unter die Kategorie schwere Misshandlung . Sie waren dumm und haben das auch eingesehen,sie wollten sich auch schon entschuldigen aber durften noch nicht .Herr Kurt ist ein grossartiger Schulleiter der sich immer gerecht verhalten hat

    • V.Schweizer am 01.04.2011 13:04 Report Diesen Beitrag melden

      An Frau Susanne Schmid.

      Die Medien übertreiben? Ob die kleinen Kinder bai so etwas spass haben oder nicht - das entscheiden sicher nicht Sie!! Ich finde solche "Spiele" Krank! Sekundarschüler sollten alt genug sein um genug Verstand an den Tag zu legen! Aber diese Schüler haben wohl leider keinen Verstand! Übrigens: Diese Schüler zerstören ihre Zukunft selbst! Und eine Frage an Sie: wann fängt für Sie Misshandlung an und wo hört sie auf? Ich bin empört über Ihren Kommentar-Traurig!

    • Nathalie am 01.04.2011 13:41 Report Diesen Beitrag melden

      Feiglinge

      Die zerstören ja selber ihre Zukunft,wenn sie nicht anständig mit anderen kleinen Kindern sein können!Diese Kinder sind ja halb so gross wie diese halbstarken Feiglingen! Vielleicht haben ja auch die Kindergärteler Angst wenn sie gedroht werden und machen halt was man ihnen sagt. Hoffe die Kleinen erholen sich rasch von diesem Schock,es sind ja nicht alle Jugendliche so! Es gibt ja viele anständige,pflichtbewusste, hilfsbereite Jugendliche!

    • Kindergartenlehrkraft am 01.04.2011 16:22 Report Diesen Beitrag melden

      Freude daran?

      @Susanne Schmid: Dass die Kindergärtler "Freude" gehabt haben sollen, bezweifle ich sehr!!! In meinem KG habe ich es während meiner 12 - jährigen Berufserfahrung bereits mehrmals erlebt, dass Kindergärtler aus Angst lachten, schon Mal daran gedacht?!?

    • Palumbo Sandra am 01.04.2011 18:58 Report Diesen Beitrag melden

      Ich bin geschockt!

      Hm Frau Schmid, waren sie denn etwa bei diesem Zwischenfall anwesend, dass sie so genau wissen was passiert ist? Vielleicht haben Sie ja auch das Handyvideo gesehen, nur dann hätten Sie es besser sicher gestellt für die Ermittlungen...noch schlimmer...einer dieser Sekschüler war Ihr Kind? Na dann sollten Sie mit Ihm besser ein ernsthaftes Wort reden als Ihn auch noch zu schützen! Stellen Sie sich doch bitte mal vor ein Regal und hauen Sie Ihren Kopf drauf...und dann schreiben Sie nochmal wieviel Spass das macht :(

    • Susanne am 01.04.2011 19:52 Report Diesen Beitrag melden

      Durchgeknallt!

      Gute Frau, sie haben von Psychologie und psychischer Gewalt KEINE Ahnung. Hoffentlich sind sie nicht noch angestellt in diesem Verein und beziehen noch Lohn von den Steuerzahler!!! Was wäre mit einer Hirnerschütterung...

    • Martin Morgenegg am 02.04.2011 11:02 Report Diesen Beitrag melden

      Spass machen??

      Die Kinder hatten also spass daran, die Köpfe auf ein Bücherregal zu knallen??? Um sowas zu glauben muss man doch schon sehr sehr naiv, oder extrem dumm sein....

    • Opferhilfe am 03.04.2011 02:31 Report Diesen Beitrag melden

      Komisch komisch...Frau Schmid

      Also der Satz "Die Kinder wurden nicht gezwungen es wurde ihnen nur gesagt es würde spass machen und sie haben es dann auch getan hatten Freude daran und lachten..", kann nur von der Täterseite kommen. Wenn ich meinen 2 kleinen Kinder sagen würde es macht Spass, würden sie wohl auf viel mitmachen, ob gut oder schlecht. Kinder können einfach keine Kinder erziehen. Zu "Pausengöttis" hätte mindestens eine Leiterin als Aufsicht gehört. Warum haben die Sek-Schüler die Videos gelöscht? Sie hätten sie sich ja entlasten können, wenn die Kindergärtner sich selbst die Köpfe blutig schlagen! Komisch...

    • Denk-mal am 03.04.2011 06:52 Report Diesen Beitrag melden

      gibt's ihr Denken wirklich?

      ihr denken ist deprimierend und fast strafbar: hoffentlich passiert dies NIE ihren eigenen Kindern

    • Richard Bühler am 03.04.2011 08:01 Report Diesen Beitrag melden

      Der einzige bist doch du, oder

      Der einzige der übertreibt bist doch du.

    • Kristina R. am 04.04.2011 10:45 Report Diesen Beitrag melden

      Sehr gute Mutter

      Noch verteidigen...bravo..war bestimmt auch nicht das einzige was sie lustig fanden.wo lernt mann dass gewalt lustig ist?zuhause?

    einklappen einklappen