Mutige Aktion

05. November 2013 13:37; Akt: 05.11.2013 13:46 Print

Passant entreisst Dieb die erbeutete Handtasche

Damit hätte dieser Handtaschendieb in Solothurn nicht gerechnet. Nur Sekunden, nachdem er einer Frau die Tasche gestohlen hatte, stellte sich ihm ein Fussgänger in den Weg und nahm ihm die Beute wieder ab.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Früher Montagabend, gegen 17 Uhr: Eine Frau will bei der alten Post in Solothurn ihr Mofa aufschliessen, hängt dazu ihre Handtasche an den Lenker. Darauf hat ein Dieb nur gewartet: Er spricht die Frau an, bedroht sie gleich darauf mit einem Messer und macht sich aus dem Staub - mit der Handtasche.

Der Unbekannte flüchtet mit seiner Beute. Doch er hat nicht mit dem Mut eines Passanten gerechnet. Dieser stellt sich ihm in den Weg, entreisst ihm die Tasche und kann diese der Bestohlenen wieder zurückgeben. Der Räuber kann derweil unerkannt fliehen, wie die Solothurner Polizei am Dienstag mitteilt.

Jetzt sucht die Polizei Zeugen. Der unbekannte Räuber ist ca. 185 cm gross, schlank, hat einen dunklen Teint, schwarze Haare und einen Dreitagebart. Zum Tatzeitpunkt trug er eine schwarze Jacke und helle Jeans. Personen, welche Angaben zum unbekannten Mann machen können oder den Vorfall beobachten konnten, werden gebeten, mit der Kantonspolizei Solothurn unter der Nummer 032 627 71 11 in Verbindung zu treten.

(jam/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • MTO am 05.11.2013 16:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Das war super, aber gefährlich!

    Er hatte ja ein Messer und wie es enden könnte, sah man in Lausanne. Meine Frau ist momentan in voller Panik und eine Waffengegnerin, jetzt aber will sie eine Pistole und ohne sie gehe sie am Abend nicht mehr auf die Strasse. Sie hat das Vertrauen zur Polizei und Politik total verloren. Vor 10Jahren war sie noch eine linke Kantonsrätin und heute ist sie extremer als die SVP rechts! Was läuft da schief in der Schweiz?

  • Renato Wyss am 05.11.2013 16:31 Report Diesen Beitrag melden

    Von nun an ging's bergab

    Wo leben wir eigentlich heute, es ist einfach eine Katastrophe, was seit einigen Jahren in unserem Land abgeht. Die Polizei hat keine Handhabe, ansonsten werden sie angezeigt - deshalb mein Vorschlag: zurück zum Faustrecht wie in alten Zeiten!

  • Basler Steuerzahler am 05.11.2013 17:42 Report Diesen Beitrag melden

    Wenn man sie braucht....

    währenddessen war die Polizei beschäftigt, einen Velofahrer zu verhaften, der ohne Reflektor bei einbrechender Dunkelheit unterwegs war. Zusätzlich konnten Sie vor dem Spiegelhof in Basel noch (versuchen) einen Porschefahrer zu nötigen, der angeblich falsch parkiert hatte. Das Resultat, Freispruch und Anzeigen wegen Amtsmissbrauch zu hauf. Wenn die Polizei nichts mehr taugt in diesem Land, sollten wir das selber lösen. Oder Herr B. Dürr? Siehe Baz von heute

Die neusten Leser-Kommentare

  • Basler Steuerzahler am 05.11.2013 17:42 Report Diesen Beitrag melden

    Wenn man sie braucht....

    währenddessen war die Polizei beschäftigt, einen Velofahrer zu verhaften, der ohne Reflektor bei einbrechender Dunkelheit unterwegs war. Zusätzlich konnten Sie vor dem Spiegelhof in Basel noch (versuchen) einen Porschefahrer zu nötigen, der angeblich falsch parkiert hatte. Das Resultat, Freispruch und Anzeigen wegen Amtsmissbrauch zu hauf. Wenn die Polizei nichts mehr taugt in diesem Land, sollten wir das selber lösen. Oder Herr B. Dürr? Siehe Baz von heute

  • Renato Wyss am 05.11.2013 16:31 Report Diesen Beitrag melden

    Von nun an ging's bergab

    Wo leben wir eigentlich heute, es ist einfach eine Katastrophe, was seit einigen Jahren in unserem Land abgeht. Die Polizei hat keine Handhabe, ansonsten werden sie angezeigt - deshalb mein Vorschlag: zurück zum Faustrecht wie in alten Zeiten!

  • MTO am 05.11.2013 16:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Das war super, aber gefährlich!

    Er hatte ja ein Messer und wie es enden könnte, sah man in Lausanne. Meine Frau ist momentan in voller Panik und eine Waffengegnerin, jetzt aber will sie eine Pistole und ohne sie gehe sie am Abend nicht mehr auf die Strasse. Sie hat das Vertrauen zur Polizei und Politik total verloren. Vor 10Jahren war sie noch eine linke Kantonsrätin und heute ist sie extremer als die SVP rechts! Was läuft da schief in der Schweiz?