Knall und Flammen

30. Dezember 2011 17:13; Akt: 30.12.2011 19:22 Print

Scheune im Dorfzentrum von Feuer zerstört

In Berikon kam es am Freitagnachmittag zum Brand eines ehemaligen Bauernhofs. Dabei explodierten mehrere Gasflaschen. Eine Person wurde verletzt.

storybild

Die Scheune eines ehemaligen Bauernhofs wurde durch eine Vollbrand zerstört. (Bild: Leserreporter Tom Zahner)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Freitagnachmittag wurde in Berikon AG ein ehemaliges landwirtschaftliches Gebäude durch ein Feuer zerstört. Gegen 15.40 Uhr ist in der Scheune des Bauernhofs ein Brand ausgebrochen. Dabei seien eine oder mehrere Gasflaschen explodiert, bestätigt die Kantonspolizei Aargau auf Anfrage von 20 Minuten Online. Beim Brand sei eine Person verletzt worden. Wie schwer die Verletzungen sind und ob diese durch die Explosion verursacht wurden, sei noch unklar, die Kapo Aargau.

Leserreporter Tom Zahner, der in der Nachbarschaft wohnt, berichtet gegenüber 20 Minuten Online von mehreren Explosion: «Kurz vor 16 Uhr habe ich einen lauten Knall gehört und kurz darauf gab es sogar eine Erschütterung.» Als er nach draussen schaute, habe die Scheune schon in Flammen gestanden. Beeindruckt war Tom Zahner davon, wie schnell die Feuerwehr den Brand unter Kontrolle hatte. Bereits gegen 16.20 Uhr seien keine Flammen mehr zu sehen gewesen.

Zur Brandursache und zur Schadenshöhe konnte die Polizei noch keine Angaben machen.

(hag)