SBB-Präsident

18. April 2016 10:46; Akt: 18.04.2016 10:46 Print

«Der Swiss Pass bringt noch nicht viel Mehrwert»

SBB-Präsident Ulrich Gygi kann den Ärger vieler Passagiere über den Swiss Pass nachvollziehen. Es sei jedoch äusserst schwierig gewesen, sich in der Branche zu einigen.

storybild

Trotz Mängeln am Swiss Pass: Das Ziel der SBB sei ein ticketloses elektronisches System, sagt Verwaltungsratspräsident Ulrich Gygi. (Bild: Keystone/Peter Schneider)

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Der Swiss Pass bringt dem Kunden bis jetzt noch nicht sehr viel Mehrwert. Ich verstehe es, wenn Kunden finden, der Swiss Pass könne derzeit noch nicht viel und verkompliziere vielleicht sogar die Kontrollen.» Das sagt SBB-Präsident Ulrich Gygi der «Berner Zeitung».

Umfrage
Sind Sie zufrieden mit dem Swiss Pass?
9 %
22 %
40 %
29 %
Insgesamt 2045 Teilnehmer

Aber, er hält auch fest: Der Swiss Pass sei ein Meilenstein auf dem Weg zu einem einfachen, elektronischen Ticketingsystem. Und das sei das Fernziel: Der Kunde soll in Zukunft einfach in den Zug einsteigen und automatisch erfasst werden – ohne ein Billett zu lösen oder eine Karte an ein Gerät zu halten. Bis dahin dürfte es aber noch mehrere Jahre dauern. Der Swiss Pass bildet laut Gygi die Grundlage dafür.

Sogar die Farbe war umstritten

Gygi sagt der Zeitung, dass es äusserst aufwändig gewesen sei, sich mit allen Schweizer Transportunternehmen auf einen Kontrollstandard zu einigen. «Das fing mit der Farbe der Karte an, die jetzt rot ist. Die SBB hätten es gern gehabt, dass sie an das bisherige blaue GA und das Halbtax erinnert, aber die anderen Bahnen waren dagegen, weil die Karte allen Verkehrsunternehmen gehört.»

Im Interview mit der «Berner Zeitung» spricht Gygi auch über die geplante Preisentwicklung bei den SBB. «Wir als SBB wollen die Preise auf jeden Fall so wenig wie nötig erhöhen – und differenziert. Das heisst, dass nur bestimmte Produkte mehr kosten werden.» An der SBB-Generalversammlung vom 15. Juni wird Gygi aus Altersgründen sein Amt abgeben.

(num)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Dr. Unwichtig am 18.04.2016 10:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Für die Zugkontolleure

    So eine langweilige Arbeit dieses dämliche einscannen. Herr Meyer soll doch dies mal selber mal machen einen monat lang.

    einklappen einklappen
  • 1/2 Tax Blaues Kärtli am 18.04.2016 10:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zurück zum blauen kärtli

    Denn die grund idee einsteigen ohne ticket ist längst überfällig. Aber bitte bassierend auf dem blauen kärtli zum selben preis!

    einklappen einklappen
  • Reto Latour am 18.04.2016 11:27 Report Diesen Beitrag melden

    SBB beklaut ihre Kunden

    Der Swiss Pass ist eine Zumutung. Habe seit 20 Jahren das GA. Den Swiss Pass einmal vergessen und musste mich deshalb ausweisen. Der Kontrolleur sah dass ich ein GA besitze, trotzdem musste ich bezahlen. Mit jeder Kontrolle, denn ich war mehrere Tage unterwegs bis ich nach Hause zurückkehrte. Eine absolute Frechheit zumal das Neue Kontrollsystem Chip Basiert ist. Das ginge sicher auch mit einem Backup auf dem Smartphone. Oder zumindest einem virtuellen GA auf der sbb app mit QR-Code. Die Möglichkeiten wären alle da, aber die Kunden werden von der SBB gezielt beklaut. Das ist nichts anderes.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • S. Bebe am 19.04.2016 21:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Doch, Swisspass bringt Mehrwert!

    Das HT-Abo für 3 Jahre kostete CHF 150.00 pro Jahr, der Swisspass kostet jetzt CHF 165.00 pro Jahr! Also Mehrwert! Leider nicht für die Kunden, sondern nur für die SBB.......

  • Tiffany am 19.04.2016 10:19 Report Diesen Beitrag melden

    Nicht im Griff

    So langsam überlege ich mir eine Umschulung, dass tragische ist nur das es heute kaum irgendwo besser ist. Nur hat kaum einer vom Zugpersonal der Billettpflicht recht gegeben oder wollte unbedingt einen Swisspass, dass nennt man Fortschritt, der einem mit der Zeit den Job vermiest. Wäre nur schön zu schauen wie verzweifelt die SBB nach Zugpersonal suchen müsste, wenn länger denn mehr Leute gehen würden. Im Griff hat es die SBB und auch ihr Hauptaktionär "unser Bund" nicht mehr!

  • Rüedl am 19.04.2016 07:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ...

    Vielleicht sollten vermehrt Praktiker anstatt Theoretiker solche Projekte in Angriff nehmen. Hätte sehr wahrscheinlich mehr Erfolg.

  • Bettina am 18.04.2016 19:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ach ja...

    ... Wenn Migros und Coop so tolle Ideen wie die SBB hätte wären beispielsweise die Joghurts oder die Konserven in weissen Verpackungen mit einem Strichcode. Man kann ja am Scanner nachschauen was drin ist.

    • Ichich am 18.04.2016 22:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Bettina

      Steht bei dir im Migros oder Coop der Preis auf dem Produkt?

    einklappen einklappen
  • Bettina am 18.04.2016 19:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Reine Gaunerei...

    ...dieser Swiss Pass. Bisher hatte ich jahrzehntelang ein 3jahres Halbtax zum ermässigten Preis. Das ist nun einfach abgeschafft worden und durch ein sich automatisch verlängerndes Jahres-Halbtax zum teureren Preis ersetzt worden. Wenn mein Halbtax im 2017 abläuft werde ich wohl keines mehr kaufen. So kann man auch treue Kunden verlieren.