Präventionsexperten

25. Juli 2017 10:21; Akt: 25.07.2017 10:21 Print

«Die Hanf-Zigarette ist ein gefährliches Produkt»

Die Nachfrage nach den Hanf-Zigaretten ist laut Coop «grösser als erwartet». Die Arbeitsgemeinschaft Tabakprävention befürchtet, dass das Produkt Jugendliche nikotinabhängig macht.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Seit der ersten Juli-Hälfte waren die Hanf-Zigaretten in einzelnen Coop-Filialen bereits verfügbar, am Montag erfolgte der offizielle Verkaufsstart beim Grossverteiler. Das neue Produkt des Schweizer Tabakmarke Heimat bereitet den Präventionsfachleuten Kopfschmerzen. Die Arbeitsgemeinschaft Tabakprävention Schweiz teilt mit, es handle sich um ein «gefährliches Lifestyle-Produkt». Zwar werde die CBD-Zigarette vom Hersteller als «alternatives Rauch-Naturprodukt» bezeichnet.

In Tat und Wahrheit unterscheide sie sich jedoch mit Ausnahme des geringen Zusatzes von Hanf nicht von normalen Zigaretten und sei genauso schädlich.

«Produkt kann auf Jugendliche anziehend wirken»

Gefährdet seien vor allem Jugendliche, sagt Verena El Fehri, Geschäftsführerin der Arbeitsgemeinschaft Tabakprävention. «Besonders auf sie können solche Produkte anziehend wirken, da Hanf die Aura des Verbotenen anhaftet.» Wer bisher davor zurückgeschreckt sei, einen Joint zu rauchen, habe möglicherweise weniger Skrupel, zu einer Hanfzigarette zu greifen.

«Die leichte Verfügbarkeit an der Supermarkt-Kasse und am Kiosk senkt die Hemmschwelle für den Konsum noch einmal», so El Fehri. Es sei daher zu befürchten, dass Jugendliche über den Konsum der CBD-Zigarette in eine Nikotinabhängigkeit geraten.

«Wir nehmen den Jugendschutz sehr ernst»

Coop-Sprecher Ramón Gander verweist hingegen darauf, dass man Zigaretten nur an über 18-Jährige verkaufe. «Wir nehmen die bestehenden Jugendschutz-Richtlinien sehr ernst und setzen diese konsequent um.»

Das Coop-Personal werde geschult, es gebe flächendeckende Ausweiskontrollen, die Durchführung von Testkäufen, und man halte die Werbevorschriften ein.

«Nachfrage grösser als erwartet»

Dass die Hanf-Zigaretten bei jungen Kunden besonders beliebt sind, hat man bei Coop nicht beobachtet. Gander: «Dazu liegen uns keine Informationen vor.» Generell verkauft sich das Produkt jedoch sehr gut, wie Gander sagt: «Die Nachfrage nach den Zigaretten war grösser als erwartet.» Daher seien die Zigaretten nicht in allen Verkaufsstellen erhältlich – obwohl man laufend neue Lieferungen bekomme.

Weiterhin nicht kaufen kann man die Zigaretten jedoch im Tessin. Weil Coop nicht über die nötige kantonale Bewilligung für den Verkauf von Hanfprodukten verfügte, wurde das Produkt dort von der Polizei beschlagnahmt. Gander sagt dazu: «Wir werden bis auf Weiteres auf den Verkauf der Zigaretten im Tessin verzichten.»

(lüs)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Coco am 25.07.2017 10:25 Report Diesen Beitrag melden

    Witzig

    Also bitte seit sie vielen Jahren gibt es bereits Nikotin?!Und jetzt steht die Angst ,dass es Nikotinabhängige davon geben wird?!Das ist doch ein Witz!

    einklappen einklappen
  • MrSmartGuy am 25.07.2017 10:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ha Ha Ha

    hahahah peinlich, einfach nur peinlich für eine Gesellschaft im 21 Jahrhundert... Alkohol und Zigaretten sind gefährlicher aber trotzdem wird noch CBD und THC schlecht geredet.. sowas nenne ich legaler drogenmarkt die gefährlichen produkte müssen auf dem markt legal bleiben damits weiterhin krebskranke und alkoholvergiftungen gibt und geld in die Pharmaind. fliesst. Weiter soo es wird immer lustiger Ich schau gerne zu wie der Rest der Welt den Bach runtergeht und die Schweiz sich über hanfzigaretten beschwert. Gibt ja nichts schlimmeres als einer der sich mal nen johnny zündet ...

    einklappen einklappen
  • Te Rasse am 25.07.2017 10:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Rauchen schadet

    Das Leben als solches ist ja auch gefährlich und endet in jedem Fall tödlich

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Strubeli1 am 26.07.2017 11:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nur Dumm

    Gibt nur ein Wort.Dumm..Wieso Rauchen,.bringt keinen einzigen vorteil.Nur Negatives. Und Täglich sterben 26 Leute in der Schweiz am Rauchen.....Also dass muss einer verstehen warum man Raucht.. Und die Raucher kosten uns Jährlich 1,8 Milliarden Gesundheitskosten...Also soll niemand schreiben was sie alles an die AHV Zahlen

  • Bud am 26.07.2017 09:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    hanf

    das ist sie und es ist eine sauerei was da gebastelt wird um die gesetze zu umgehen.der gesetzgeber muss jetzt ein machtwort sprechen den der vergleich mit anderen genussmitteln hinkt!

  • Delphin64 am 26.07.2017 07:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Und Alkohol?

    «Die Hanf-Zigarette ist ein gefährliches Produkt» Das ist der Alkohol auch!!

  • gloria derungs am 25.07.2017 18:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    uiiii, gefährlich.

    uiiiiii, hanf zigis sind gefährlich. also die welche coop verkauft, bestimmt nicht. aber gefährlich ist hanf konsum nur für die pharma, die verdienen nichts daran, denn hanf ersetzt viele medikamente, darum kämpft deren lobby bei unseren beh...erten parlamentarier, dass hanf verteufelt wird, konsumenten verfolgt und vom staat hart bestraft. aber vergesst nicht, hanf ist ein natürliches produkt, pilleli und zäpfli nicht.

  • Dl am 25.07.2017 13:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hanf Quo Vadis?

    Die CBD-Hanfzigaretten sind die Wegbereiter zur Legalisierung von Hanf-Produkten mit THC: - Gewöhnung an den Geruch - Gewöhnung des Umgangs mit Hanf - Prohibition wird geschwächt und wird auf breiterer Basis infrage gestellt und ist gesellschaftspolitisch abzulehnen - Warum soll THC hier verboten sein, wenn er z. B. in diversen Staaten der USA legal erhältlich ist? - Wir wollen eine liberale Gesellschaft sein mit eigenverantwortlichen Bürgern - ...