Schweizer zum Trump-Sieg

09. November 2016 16:20; Akt: 10.11.2016 14:34 Print

«Es ist eine Katastrophe»

von C.Kündig/J.Furer - Die Amerikaner haben entschieden: Trump wird ihr neuer Präsident. Viele Schweizer Passanten sind entrüstet.

«Es war Zeit für etwas Neues», sagt ein Passant. (Video: Jennifer Furer / Camille Kündig)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Donald Trump ist der neue US-Präsident. Mehrere Passanten in Zürich sind enttäuscht über die Entscheidung des amerikanischen Volkes, andere zeigen sich glücklich über die Wahl des neuen Präsidenten.

Umfrage
Sind Sie zufrieden mit dem Ausgang der US-Wahl?
19 %
30 %
31 %
20 %
Insgesamt 70344 Teilnehmer

Die gesamte Strassenumfrage sehen Sie im Video.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Innerschweizer am 09.11.2016 09:59 Report Diesen Beitrag melden

    Keine Ahnung

    Zeigt eigentlich nur, dass diese Stars und Sternchen in einer komplett anderen Welt leben und keine Ahnung von den Sorgen und Nöten der einfachen Menschen haben. Nein, ich halte von Trump auch nicht viel. Aber erstens sollte man ihn jetzt mal machen lassen und nicht vorverurteilen, zweitens steht Hillary einfach als Symbol für das verlogene politische Establishment, und von dem haben die Wähler offensichtlich genug.

    einklappen einklappen
  • Lampros am 09.11.2016 10:07 Report Diesen Beitrag melden

    Manipulation der Medien

    Die Umfragen haben Trump schon oft vorne gezeigt, bei uns wurde aber fast immer das Gegenteil berichtet. Zudem hatte Trump bei seinen Veranstaltungen massenhaft Leute, während es bei Clinton nur wenige hundert waren. Spätestens jetzt kommt die Wahrheit ans Licht. Ob diese Wahl gut oder schlecht ist, ist eine andere Frage.

    einklappen einklappen
  • alessi am 09.11.2016 09:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Chance

    Jeder der nun Tiraden los lässt, sei es auf den neuen Präsidenten oder zu Frau Clinton hat den Sinn der demokratischen Wahl in Amerika nicht verstanden. Mann muss nicht Einverstanden sein, aber man muss die Wahl respektieren. Nun muss Mr. Präsident Trump den Beweis erbringen, dass er ein Präsident des amerikanischen Volkes ist und muss die oberflächlichen und wagen formulierte Versprechen wie Wirtschaftsaufschwung in den USA, voran treiben. Gebt Trump und den Republikaner die Chance Demokratisch zu politisieren und lasst uns überraschen welche Reformen eingeleitet werden

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • US-Verfassung am 14.11.2016 13:11 Report Diesen Beitrag melden

    Yeeeeh Baby

    mit 76 offene Klagen ist der Boden für ein Amtsenthebungsverfahren geebnet... So die US-Verfassung im Art. II .... Wenn das nur gut geht.

  • Berner Bär am 14.11.2016 09:27 Report Diesen Beitrag melden

    Ach, Mark Balsiger!

    Nun darf sich der "Rechtenhasser" Mark Balsiger auch zu Amerika äussern. Ist ihm die Schweizer Politik als Spielwiese zu klein geworden oder ist den Medien einfach jeder recht, der Trump in irgend einer Form hasst oder zumindest nicht mag?

  • Schreinermeister am 13.11.2016 16:31 Report Diesen Beitrag melden

    @Innerschweizer

    Durchaus richtig gesagt, aber auch Trump gehört zum verlogenen Etablishment, wenngleich nicht auf politischer, sondern auf kapitalistischer Seite. Ob das nun wirklich besser ist, möchte ich bezweifeln und eher sagen, es kommt auf dasselbe raus, vielleicht sogar schlimmer, da Trump zudem noch ein exzentrischer Egoist ist. Es wird sich ja zeigen, aber vor allem seine Anhänger sollten dann nicht jammern, wenn es doch anders kommt!

  • Schwiizerli am 13.11.2016 15:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Auch nur ein Grössenwahnsinniger !

    Ich hoffe nur der Trump macht den Iran platt , damit würde er der gesamten Menschheit einen Gefallen tun!

  • Mad Chinese Disease am 13.11.2016 14:33 Report Diesen Beitrag melden

    Clinton first Lady!

    Als erstes werden wir Clinton und die Clinton-Foundation vor Gericht sehen! Und es werden hoffentlich ALLE Spender, Spenden und deren Verwendungszweck untersucht! Viel Vergnügen!!

    • Leser am 13.11.2016 15:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Mad Chinese Disease

      Würde mich interessieren, was Clinton und ihr Clan in diesen Tagen so denken und machen. Sie scheint wie vom Erdboden verschluckt..

    • Mad Chinese Disease am 13.11.2016 15:32 Report Diesen Beitrag melden

      @Leser

      Sie berät sich vermutlich mit George Soros, wie man das Wahlresultat rückgängig machen kann!

    • Mad In Switzerland am 14.11.2016 02:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Mad Chinese Disease

      @ Clinton Foundation Die Schweiz hat auch gespendet, habe nie erfahren wer diese grosszügige Spende erhalten hat.Aber vielleicht war es nur ein Zustupf an die Hochzeit der Clinton Tochter.

    einklappen einklappen