Bekannt aus «Fohrler live»

02. Mai 2019 16:35; Akt: 02.05.2019 19:35 Print

Nadir R. hatte Robidogsack mit Kokain dabei

Für Nadir R. kommt es knüppeldick: Der Staatsanwalt fordert 54 Monate Gefängnis für den Afghanen.

2001 wurde der 15-jährige Nadir mit seinen Aussagen in der TV3-Talkshow «Fohrler live» bekannt. (Video: 20 Minuten)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Am 22. Mai muss sich der frühere TV3-Kultgast «Fettli»-Nadir R.* (33) vor dem Bezirksgericht Bülach verantworten. 20 Minuten liegt die Anklageschrift bereits vor. Sie zeigt: Dem Afghanen droht eine lange Haftstrafe.

Die Anklage gibt Aufschluss darüber, was Nadir alles zur Last gelegt wird. Und das Sündenregister ist lang:

• Der Staatsanwalt wirft R. Verbrechen gegen das Betäubungsmittelgesetz vor. Dieser habe im Sommer 2018 insgesamt 400 Gramm Kokain von guter Qualität entgegengenommen und in der Garage gelagert, bis es abgeholt worden sei. Rund 100 Gramm davon erhielt Nadir laut der Anklage als Kommission. Dieses habe er gestreckt und portioniert.

• Einen Teil des gestreckten Kokains vertickte er in Winterthur. Auch eine Komplizin verkaufte Kokain für 1000 bis 2000 Franken. Gegen sie läuft ein separates Verfahren. Bei seiner Verhaftung hatte Nadir R. einen roten Robidogsack mit Kokain bei sich, um es zu verkaufen.

• Der Beschuldigte bewahrte noch 83 Gramm reines Kokain bei sich zu Hause auf. Die Ermittler fanden es in einer roten Tasche im Schlafzimmer. Daneben beschlagnahmten sie weitere Drogen: Opium, Marihuana, Ecstasy.

• Nadir R. hielt sich laut der Staatsanwaltschaft illegal in der Schweiz auf: Er verfügte über kein Reisedokument und war mit einer Einreisesperre bis 2025 belegt.

• An seinem Wohnort bewahrte er ferner zwei verbotene Waffen auf: einen Schlagring und einen Teleskop-Schlagstock.

Er soll für 54 Monate hinter Gitter

Für Nadir R., der auch eine kleine Tochter in der Schweiz hat, kommt es wegen seiner Vorstrafen knüppeldick: Im Januar 2015 war R. auf Bewährung aus einer siebenjährigen Freiheitsstrafe entlassen worden. Weil er in der Probezeit wieder straffällig wurde, soll er die Reststrafe von 852 Tagen absitzen. Nun soll Nadir R. für insgesamt 54 Monate hinter Gitter wandern. Zudem soll er für zehn Jahre des Landes verwiesen werden.

«Fettli»-Nadir war in Drogen- und Waffenbesitz

Nadirs Anwalt will derzeit keine Stellung zum Fall nehmen. Sein Mandant sass seit vergangenem Sommer in Untersuchungshaft. Der Afghane war 1996 in die Schweiz gekommen. Nach seinem Auftritt in der Talkshow «Fohrler live» auf TV3 im Jahr 2001 war es ruhig um ihn geworden. Erst im vergangenen Sommer kam der Afghane wieder in den Fokus der Öffentlichkeit, weil er dem «Blick» ein Interview über sein von Straftaten und Gefängnisstrafen geprägtes Leben gewährt hatte. Laut eigenen Angaben sass er seit seinem TV-Auftritt insgesamt zehn Jahre im Gefängnis.

* Name der Redaktion bekannt

(daw/tam)