Wetter-Irrsinn

22. Mai 2016 16:51; Akt: 22.05.2016 16:51 Print

«Heute wars über 20 Grad und morgen schneits»

Der Sonntag war der bisher wärmste Tag des Jahres. Doch jetzt fällt das Thermometer in den Keller.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Am wärmsten war es im Rheintal», sagt Reto Vögeli von Meteonews. In Buchs SG wurden am Sonntag 28,8 Grad gemessen. Die Messstationen Oerlikon und Sitten zeigten je 28 Grad an, in Luzern war es 27,1 und in Wynau BE 25,3 Grad warm. So heiss war es in der Schweiz dieses Jahr noch nie.

Umfrage
Das Mai-Wetter spielt verrückt. Stört Sie das?
30 %
52 %
18 %
Insgesamt 17515 Teilnehmer

Das Superwetter ist aber nur von kurzer Dauer: Am Montag muss man die Jacke wieder aus dem Schrank holen – es wird kaum wärmer als 10 Grad und regnet teilweise kräftig. «Es könnte sogar auf bis zu 800 oder 900 Meter über Meer runter schneien», sagt Vögeli.

Die aktuelle Wetterprognose sehen Sie hier:

Dieser Temperatursturz ist auch für die Meteorologen etwas sehr Spezielles: «In Davos war es heute 20 Grad im Schatten, am Montag schneit es», so Vögeli. Ab Mittwoch wird es dann wieder wärmer, allerdings steigt damit auch das Gewitterrisiko.

51 Grad in Indien

In Indien fordert die Gluthitze derweil weitere Todesopfer. Bis zu 51 Grad wurden gemessen, die höchsten Temperaturen seit 60 Jahren. Vor den staatlichen Wasserabgabestellen bildeten sich lange Schlangen. Laut Angaben der Regierung sind mindestens 150 Menschen durch die extreme Hitze ums Leben gekommen. In den nächsten Tagen könnte sich das Wetter wieder etwas abkühlen.

(hal)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Labdi am 22.05.2016 17:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sonne-Regen-Schnee

    Es kommt, wie's kommt. Zum Glück können wir das Wetter (noch) nicht kontrollieren..

    einklappen einklappen
  • antonzum am 22.05.2016 17:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ist mir egal, wie es morgen wird!

    Heute steht schon ein großes Steak für den Grill bereit und das Bier ist auch kühl gestellt. Prost und en Guete!

  • Andreas Gasser am 22.05.2016 17:00 Report Diesen Beitrag melden

    Was soll das Gejammere?

    Klickegenerator? Die Kälte ist erstens vollkommen normal und zweitens wird's ja bereits ab Mittwoch wieder schön und warm.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • tschovanni am 23.05.2016 15:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Auch im (sonst warmen und sonnigen) Süden!

    Bin zur Zeit in der Provence und kann mitteilen, dass es auch hier für die Jahreszeit heute sau kalt ist: Am Samstag 28°C, gestern noch knapp 24°C und heute Morgen um 7 Uhr 7°C.

  • Herr Bünzli Theodor am 23.05.2016 14:55 Report Diesen Beitrag melden

    so muss das sein

    Heute war es über 25 Grad und morgen schneit es, und übermorgen kommt der Sommer.

  • Wetter Frosch am 23.05.2016 14:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Problem liegt wo anders

    Das Problem in dee Schweiz bzw. allgemein ost nicht das unterschiedliche Wetter oder dass es zu wenig die Sonne scheint. Ich liebe ab und zu Regen und die Sonne. Mich stört die fehlende Konstante. Schweiz ht schon lange keine Jahreszeiten mehr. Wäre es mal 3 Wochen am Stück schön und dann wieder 1-2 Wochen schlechtes Wettee - Kein Problem. Aber das jeder Tag das Wetter wechselt nervt und schlägt auf das Gemüt. In anderen Länder schneit und regnet es auch, aber das ganze verläuft konstanter.

  • RosaRot am 23.05.2016 13:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Variables Wetter

    Also ich habs lieber so wie das Wetter bei uns ist; sicher nicht 51 Grad wie in Indien.

  • tschovanni am 23.05.2016 13:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    wetterfrosch

    Das muss ganz sicher einen Zusammenhang mit der Klimaerwährmung zu tun haben . . .