Massenpanik bei PS4-Launch

29. November 2013 08:32; Akt: 29.11.2013 14:35 Print

«Ich dachte, jetzt ist es aus»

Beim Verkaufsstart der neuen Playstation 4 stürmten Hunderte in Media-Markt- und Interdiscount-Filialen in der ganzen Schweiz. In Zürich wurde ein Leser-Reporter fast erdrückt.

Bildstrecke im Grossformat »
Zum Launch der PS4 am 29.11.2013 warteten vor der Interdiscount-Filiale an der Sihlstrasse in Zürich morgens kurz vor 6 Uhr mehrere hundert Menschen, um eine neue Playstation 4 zu ergattern. Ähnliche Verkaufsaktionen fanden in anderen Filialen in der ganzen Schweiz statt. Bei der Ladenöffnung stürmten über hundert Menschen in die Filiale. Interdiscount-Mitarbeiter und Sicherheitsleute hätten versucht, die Leute zurückzudrängen, berichten Leser-Reporter - jedoch vergeblich. Gegen die von hinten nachdrückenden Gamer hatten sie keine Chance. Im Laden sei es zu wüsten Szenen gekommen: «Es herrschte ein Geschrei, Leute stiessen sich gegenseitig zu Boden, eine Frau blutete am Kopf.» Im Laden waren 200 Konsolen verfügbar, ins Elektronikgeschäft drängten sich aber rund 300 Menschen. «Leute prügelten sich um die Konsolen und mehrere Menschen wurden verletzt», schreibt ein Leser-Reporter. Die Gamer-Meute hinterliess eine Spur der Verwüstung. Während die Gamer in Lyssach BE einen Coupon erhielten, gegen dessen Abgabe sie eine Konsole kaufen konnten, hiess es in Zürich «De Schneller isch de Gschwinder». Die Verkaufsstarts verliefen an anderen Orten wie hier in Carouge GE friedlich. In Dietlikon ZH war der Andrang gross. Auch in Brugg AG warteten viele Gamer auf ihre Konsole. In Basel herrschte eine «friedliche Stimmung», wie ein Passant berichtet. Im aargauischen Birrfeld fand der Verkaufsstart beim Regionalflugplatz statt. Laut Leser Oliver Meier verlief der Event ruhig, «die Stimmung war unglaublich gut, es wurde gelacht und diskutiert, keinerlei Gedränge». Gewisse Gamer vergöttern ihre Konsole: Dieser Playstation-Fan tättowierte sich gar die Symbole der Gamepad-Buttons auf seinen Arm. Für diese vier hat sich das Warten gelohnt. Auch in Meyrin GE standen Playstation-Fans in der Kälte an. Die Schlange in Crissier VD erstreckte sich der ganzen Filiale entlang.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Bereits in der Nacht auf Freitag harrten Hunderte Gamer und Playstation-Fans vor den Launch-Filialen von Media-Markt und Interdiscount aus, um eine der wenigen in der Schweiz erhältlichen Konsolen zu ergattern. Bei der Ladenöffnung kam es in mehreren Läden zu Drängeleien, wie Leser-Reporter berichten.

Pascal Z. stand bereits um 0.30 Uhr bei der Interdiscount-Filiale an der Sihlstrasse in Zürich an, um eine der 200 verfügbaren Spielkonsolen zu ergattern. «Es waren schon über 50 Leute dort, die Stimmung war friedlich.» Das sollte sich aber ändern, als die Menge kurz vor 6 Uhr Interdiscount-Mitarbeiter in der Filiale bemerkte. «Sofort wurde gestossen und gedrückt. Alle dachten wohl, dass die Türe gleich aufgeht.» Einige der anstehenden Jugendlichen seien alkoholisiert gewesen.

Kampf um die Konsolen

Als das Elektronikgeschäft Punkt 6 Uhr öffnete, versuchten rund 130 Menschen
gleichzeitig in die Filiale zu kommen. Dabei seien einige umgefallen und fast zertrampelt worden, berichtet der 32-jährige Gamer. «Das Sicherheitspersonal war vom Ansturm völlig überfordert.» Kurz vor 7 Uhr liessen die Verantwortlichen eine zweite Welle an Playstation-Fans in den Laden, weit über 100 Menschen stürzten sich auf die verbleibenden 70 Konsolen.

Z. war es zu diesem Zeitpunkt noch nicht gelungen, in den Laden zu gelangen. «Von der zweiten Welle wurde ich ans Schaufenstergitter gedrückt. Ich kriegte keine Luft mehr, konnte mich nicht bewegen. Da dachte ich, jetzt ist es aus.» Durch das Schaufenster beobachtete der Gamer, wie die Meute sich drinnen auf die begehrten Spielgeräte stürzte. «Es herrschte ein Geschrei, Leute stiessen sich gegenseitig zu Boden, eine Frau blutete am Kopf.»

«Bei der zweiten Welle stürmten ungefähr 150 Menschen ins Geschäft», schreibt Leser Fabio Luis. Interdiscount-Mitarbeiter und Sicherheitsleute hätten versucht, die Leute zurückzudrängen. Das sei aber unmöglich gewesen, da von hinten mehr Menschen nachdrückten. Dann sei eine Panik ausgebrochen. «Mehrere Leute wurden zertrampelt oder blieben zwischen Objekten stecken. Scheiben gingen zu Bruch, Leute prügelten sich um die Konsolen und mehrere Menschen wurden verletzt.»

Prellungen statt Playstation

Als alles vorbei war, sei die Polizei aufgekreuzt, erzählt Z. Laut Sprecher Cortesi wurden die Türen der Filiale vom Druck der mehreren Hundert Playstation-Fans eingedrückt. «Dabei zogen sich mehrere Menschen Schnittwunden zu.»
Der 32-jährige Gamer kam mit Prellungen am linken Arm davon. Eine Playstation 4 konnte er nicht ergattern. «Die Enttäuschung ist gross.» Und einen Launch-Event wird er wohl nicht mehr besuchen. «So etwas will ich nie mehr erleben», sagt Z.

Mehrere Leser, die ebenfalls vor Ort waren, kritisieren die mangelhafte Organisation und das Verhalten der Mitarbeiter. Die Wartenden hätten keinen Coupon oder eine Nummer erhalten, gegen deren Abgabe sie eine Konsole hätten kaufen können. So drängten sich Leute in den Laden, die erst kurz vor der Öffnung angestanden waren.

Davide Valsini, Direktor von Interdiscount, spricht von einem unerwartet grossen Andrang: «Die von Interdiscount anwesenden Personen, inklusive mehrerer Sicherheitsfachleute einer externen Firma, konnten den Ansturm leider nicht ausreichend kontrollieren. Wir entschuldigen uns bei unseren Kundinnen und Kunden, die vom Vorfall betroffen waren, und bitten Betroffene, sich mit uns über den Interdiscount-Konsumentendienst in Verbindung zu setzen.»

(hvw)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Katharina Romer am 29.11.2013 10:10 Report Diesen Beitrag melden

    Unglaublich..

    Das passiert also, wenn ein Gegenstand wichtiger ist als die Mitmenschen... Menschliche Gier lässt grüssen!

    einklappen einklappen
  • Sven . am 29.11.2013 11:38 Report Diesen Beitrag melden

    unglaublich.

    und in anderen Ländern mussten Leute eine Woche auf Hilfsgüter wie Nahrung und Wasser warten. Als einige dann angefangen haben zu plündern nannte man sie "Tiere". Die Wohlstandsgesellschaft ist völlig verblödet und geht genau darum unter.

    einklappen einklappen
  • Gamer am 29.11.2013 08:43 Report Diesen Beitrag melden

    Bin auch Gamer aber...

    ernsthaft jetzt?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • DarthSidi am 30.11.2013 09:37 Report Diesen Beitrag melden

    Apocalypse Now!

    Okay, dann legt mal diese ganzen aufgeblähten Pseudo-Ami-Helden-Shooter beiseite und lernt richtiges Überlebenstraining, Selbstverteidigung und wenn die Munition knapp wird, sollte man schon irgend eine asiatische Schwertkampftechnik beherrschen! Wenn wir Glück haben, geht der Weltuntergang auch ohne Zombies vonstatten, wobei sich heute ja schon einzelne Individuen so verhalten. ;)

  • Jeremy prescott am 29.11.2013 21:59 Report Diesen Beitrag melden

    warum die erste PS4 Version?

    Es gibt zig Hardwarefehler und Bugs die durch das Zero-Day update gekommen sind. Liest hier kein Game-Nerd Erfahrungsberichte z.B aus Amerika? Vieleicht diese zuerst 100% behoben sehen bevor man eine kauft?! Und warum umbedingt am ersten Tag? Es gibt kaum Games die für die PS4 entwickelt wurden und bereits erhältlich sind. Bin Technik-Geil und will auch das neuste schnellstmöglich haben, kann aber auch warten. Ist ja nicht so dass die PS4 in 1monat schlechter ist als jetzt. Ich kauf meine nach der ersten Preissenkung und sobald es eine Auswahl an PS4 games gibt!

  • mergim am 29.11.2013 20:22 Report Diesen Beitrag melden

    Das war echt eine Katastrophe

    Ich wollte auch rein, aber hatte keine Chance an einer PS4. Da wurde gestossen gedrückt und geschupst man fiel fast auf den Boden. Der Laden wurde komplett auseiandner genommen. Einige kamen sogar extra ins Geschäft um zu randalieren. Solche Kindier... Nur wegen dieser bescheuerten PS4, am Schluss hab ich gesagt, dann pfeiff ich drauf, ich kauf sie wenn sie jemand occasion auf ricardo für billiger anbietet.

  • ein normaler mensch am 29.11.2013 13:54 Report Diesen Beitrag melden

    alle selber schuld

    "Mehrere Leser, die ebenfalls vor Ort waren, kritisieren die mangelhafte Organisation und das Verhalten der Mitarbeiter." Also ehrlich, wenn die Menschheit komplett verblödet sollte man wenigstens bei sich selber die Schuld suchen und nicht bei den Anderen! Habe die Hysterie schon bei den iPhones etc. nicht verstanden. Aber offensichtlich ist das heutzutage ein muss bei jedem Elektrogerät. Wer weiss, vielleicht tritt solch ein Verhalten in zehn Jahren auch bei Waschmaschinen auf?!

  • Daniel Walter am 29.11.2013 13:49 Report Diesen Beitrag melden

    Vorbestellen?

    Seit August ist bekannt das die PS4 rauskommt, hat denn niemand was von vorbestellen gehört? Man hätte jeden Monat 100 Fr auf die Seite legen können und gut ist...