Umfrage im Tessin

23. Februar 2020 13:41; Akt: 23.02.2020 15:08 Print

«Meine Familie hat grosse Angst»

Das Coronavirus rückt immer näher an die Schweizer Grenze. 20 Minuten hat im Tessin nachgefragt, wie gross die Angst ist.

Bildstrecke im Grossformat »
Hast du Angst vor dem Coronavirus? 20 Minuten hat im Tessin nachgefragt. Enrico, Bellinzona: «Meine Freunde und Familie in Italien sind sehr verängstigt. Ich hier in der Schweiz noch nicht so. Die Behörden sind alarmiert, in Italien wie in der Schweiz. Ich glaube, dass sie das in den Griff kriegen. Wir gehen morgen chinesisch essen, auch wenn ich es nicht besonders mag. Ich finde, man sollte die Chinesen jetzt unterstützen, sie leiden unter etwas, für das sie nichts können.» Mario Rossi, Bergamo (IT): «Ich habe Angst und versuche, so wenig wie möglich aus dem Haus zu gehen. Wir haben viele Masken gekauft, in Bergamo wird es teilweise aber schon schwierig, noch welche zu kriegen. Es braucht jetzt Quarantänen und Kontrollen, um das Virus in den Griff zu bekommen.» Maela, Lugano: «Ich habe grosse Angst. Doch es bringt nichts, sich jetzt zu Hause zu verkriechen. Die Menschheit wurde schon immer von Krankheiten heimgesucht, das ist normal. Wir sollten unser Leben geniessen, solange wir noch können.» Anna-Rita und Gaetan, Frankreich: «Wir sind besorgt, dürfen uns vom Virus aber nicht paralysieren lassen. Wir denken nicht, dass die Atemschutzmasken etwas bringen und haben deshalb keine gekauft.» Federica aus Lugano und Maurizio aus Chiasso: «Wir sind schon ein wenig besorgt. Die Gesundheitsbehörden in der Schweiz wollen nichts machen. Wir denken, dass Kontrollen an der Grenze gut wären. Das wäre aber wohl schwierig umzusetzen.» Giada und Max, Stabio (Mendrisio): «Solange in der Schweiz keine Fälle bekannt sind, haben wir nicht gross Angst. Grenzkontrollen fänden wir aber gut.» Christian, Lugano: «Ich habe überhaupt keine Angst. An der Grippe sterben jedes Jahr viel mehr Menschen. Bis im März oder April wird das Virus wieder verschwunden sein.» Vincenzo, Napoli: «Meine Familie hat grosse Angst. Italien hätte die Grenzen schon im Dezember schliessen müssen, jetzt ist es zu spät. Die Schweiz könnte die Grenzen jetzt noch dichtmachen und sollte das auch tun.» Bruno aus Lugano und Christina aus der Lombardei: «Es ist schlimm, was man in den Medien hört. Aber wir leben unser Leben bis jetzt normal weiter. Wir sorgen uns erst, wenn das Virus hier ist.»

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wie gross ist die Angst vor dem Coronavirus im Tessin? 20 Minuten hat in Lugano nachgefragt. Die Meinungen findest du in der Bildstrecke.

(dgr/woz)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • MatZH am 23.02.2020 16:29 Report Diesen Beitrag melden

    BAG Hotline und Spital

    Wir sind vor einer Woche aus Asien zurück gekommen. Haben dort eine Grippe eingefangen. Inzwischen sind wir wieder gesund. Aus Sicherheit habe ich die BAG Hotline angerufen und da erfahren, dass bei Grippesymptomen ein Bluttest sinnvoll wäre. Als ich dann beim Spital (Permanance) anrief, speiste mich etwas gehässig damit ab, das solche Tests nur durchgeführt würden, wenn man mehr as 15min neben einem bestätigten Fall gesessen hätte. Woher soll ich das dann wissen, wenn man im Flugzeug sitzt... Finde es schade, dass man nicht aus Sicherheit Tests macht, wenn man sich schon meldet....

  • Pitpit am 23.02.2020 14:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nahrung

    Ja, die Menschheit ist in Gefahr. Würden nur 2 Milliarden auf der Erde leben hätte das Virus keine Überlebenschange. Aber bei 8 Milliarden ist genügend Nahrung vorhanden

  • Miguel am 23.02.2020 16:41 Report Diesen Beitrag melden

    Erst der Anfang

    Die Zahl der infizierten in Italien hat sich seit gestern fast verdoppelt, viele scheinen nicht zu verstehen wie ernst die Lage wirklich ist. In den nächsten 3-4 Wochen wird es bei uns richtig los gehen, denkt an meinen Kommentar.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Neumann am 23.02.2020 17:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden
    Giphy Giphy
  • Peter Müller am 23.02.2020 16:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Was ist der Plan mit dem Coronavirus?

    Sterben jährlich nicht mehr Menschen an anderen Grippeviren? Was verfolgen sie mit diesem Coronavirus für ein Ziel? Wollen sie Menschen mit Zwangsimpfungen umbringen? Bitte publizieren. Danke !

  • Naturkind am 23.02.2020 16:50 Report Diesen Beitrag melden

    nüchtern betrachtet

    Hört bitte auf mit dieser Massenpanik. Betrachtet Euch doch einfach Mal die Corona Virus Global Cases. Dann werdet Ihr erkennen, dass Hysterie in keinem Verhältnis zur Krankheit steht. Dieses Internetseite hält Euch nämlich auch endlich einmal vor Augen, wie viele Menschen den Virus überlebt haben und wieder bei guter Gesundheit sind. Mich würde unterdessen viel mehr interessieren, ob nach einer Genesung der Körper immun gegen diese Krankheit wird, oder ob mit einer erneuten Krankheit gerechnet werden muss.

  • Eric Berger am 23.02.2020 16:43 Report Diesen Beitrag melden

    echt jetzt mal

    ...Angst.....und wieviele Personen sterben jedes Jahr nur in der Schweiz an Grippe ? 500-1200...von was soll ich jetzt Angst haben...vor der Grippe ?

  • Jovin Schmittehubel am 23.02.2020 16:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden
    Giphy Giphy