Rabattschlacht Manor

11. Januar 2020 16:55; Akt: 12.01.2020 00:21 Print

«Ich habe beim Einkaufen 100 Franken gespart»

von B. Zanni - Zahlreiche Schnäppchenjäger stöberten am Samstagmorgen im Zürcher Manor in den Abteilungen – nicht nur mit gutem Gewissen.

Kunden erzählen, was sie im Manor vergünstigt gekauft haben. (Video: bz)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Mit Rabatten von bis zu 70 Prozent verhökert das Warenhaus Manor an der Zürcher Bahnhofstrasse seit Donnerstag seine Produkte. Kurz nach Ladenöffnung um neun Uhr strömten am Samstagmorgen zahlreiche Schnäppchenjäger durch die Abteilungen.

Umfrage
Sind Sie ein Schnäppchenjäger?

Ob Spielsachen, Elektronik, Haushaltsgeräte oder Büromaterial –überall lockten kleinere oder grössere Schnäppchen. Viele Regale waren aber auch bereits leergekauft. Während einige Besucher das Warenhaus mit Einkaufstaschen bepackt verliessen, gingen andere mit leeren Händen nachhause (siehe Video).

«Mehr als das doppelte vom Vorjahresumsatz»

Manor zog am Samstagnachmittag eine positive Zwischenbilanz. «Die Filiale in Zürich war am Samstag sehr gut besucht und wir verzeichneten in den letzten Tagen mehr als das Doppelte vom Vorjahresumsatz», sagte Manor-Mediensprecher Fabian Hildbrand zu 20 Minuten.

Nicht auf Schnäppchenjagd waren zwei Frauen, die im Manora Restaurant gemütlich beim Kaffee sassen. Sie träfen sich jeden Samstagmorgen hier zum Frühstück, sagten sie. Ins Getümmel wollten sie sich nicht stürzen. Sie trauerten schon jetzt dem Warenhaus nach. «Wenn der Manor hier zu ist, gibt es an der Bahnhofstrasse keinen Laden mehr mit so vielfältigen Angeboten im mittleren Preissegment und solch lieben Mitarbeitern», sagte die eine Frau betrübt.

«Die Mitarbeiter tun mir leid»

Auch viele Schnäppchenjäger liess das Personal nicht kalt. «Der Ausverkauf ist ja toll. Aber die Mitarbeiter tun mir leid», sagte ein Mann, der den Laden mit zwei Einkaufstaschen in der Hand verliess.

Am Freitag wurde bekannt, dass Manor etliche Mitarbeiter des Kaders freistellt. Es werde rund einem Dutzend Warenhausdirektoren und geschätzt 40 Mitarbeitenden gekündigt, teilte Manor mit. Die Firma organisiert ihre 60 Warenhäuser neu in 28 Verkaufseinheiten. Die Standorte in Liestal und Delémont, zwei der total 31 Supermärkte, werden geschlossen.

Ende Januar muss Manor seinen Standort an der Zürcher Bahnhofstrasse schliessen. Voraus gingen jahrelange erfolglose Verhandlungen mit der Vermieterin Swiss Life. Vorher legt das Warenhaus aber mit Schnäppchen noch nach: Am 16. Januar steht ein Totalräumungsverkauf an.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Harald42 am 11.01.2020 17:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schnäppchenjäger

    War gestern bei der Präsentation eines neuen Autos. Hab's nicht gekauft, Zack, Fr 80'000.- gespart!

    einklappen einklappen
  • C.Reist am 11.01.2020 18:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nix gespart...

    ...sparen tust du nur, wenn du das Geld NICHT ausgibst

  • Mf am 11.01.2020 17:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ???

    Nur nichts kaufen ist günstiger. Wiso soll ich etwas kaufen, wenn ich nichts gebrauchen kann.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Fabio am 12.01.2020 23:05 Report Diesen Beitrag melden

    Witzige Leute sind hier unterwegs:-)

    Die Dame hat doch erklärt, dass sie Geschenke für die Geburtstage ihrer Kinder gekauft hat. Ergo hätte sie es sowieso gekauft. Nun hat sie dafür 100 CHF weniger ausgeben müssen, sprich die nicht ausgegebenen 100 CHF steckt sie jetzt in ihre Spardose und schon sind 100 CHF mehr auf der "hohen Kante". Sowas nennt man auch "Sparen". Und Ja: Müsste ich nicht essen, mich einkleiden, pflegen, waschen etc. und somit den ganzen Lohn "sparen", dann wäre ich innert ca. 15 Jahren Millionär:-) Nur leider funktioniert sowas nicht bei den normalen Leuten:-)

  • So am 12.01.2020 20:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Genau

    Wo denn im Ausland?

  • Luka am 12.01.2020 19:02 Report Diesen Beitrag melden

    Wieso all diese Kommentare?!

    Die Dame(und auch alle anderen) haben hoffentlich genau das und nur das gekauft, was sie sowieso gekauft hätten. Also haben sie die Sachen etwas billiger erhalten als der eigentliche Kaufpreis. Schweiz- Zuschlag/Prozente hin oder her: Man hat weniger bezahlt. Der Rest, von wegen man würde am meisten sparen wenn man nichts kauft und blablabla ist nur noch Quatsch mit Sauce.

  • struppilu am 12.01.2020 16:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Quatsch

    100 Franken gespart? Nicht wirklich. Der Schweizzuschlag auf allen Pridukten und grade bei Manor ist immer noch höher und nicht ausgeschöpft als was man bei Rabattschlachten gut nacht

  • Rentner Paul am 12.01.2020 15:35 Report Diesen Beitrag melden

    Jeder kann sparen

    Unsere Nachbarn haben das gleiche Einfamilienhaus wie wir.. seit Jahren die gleiche Holzheizung.. vor einem Jahr kaufte mein Nachbar eine neue Benzin-Motorsäge für Fr. 550.- dazu eine Spaltmaschine für Fr. 390.- später ein Hometrainer für mehr als Fr. 1000.- mit welchem er 2 bis 4 mal die Woche seine Kräfte einsetzt... ich habe mir nur eine Handsäge für Fr. 35.- und eine Axt gekauft.... das Geld für den Hometrainer habe ich gespart.