Co-Sleeping

24. Oktober 2017 22:38; Akt: 24.10.2017 22:38 Print

«Ich habe jede Nacht bei den Eltern geschlafen»

Nicht nur Kinder, auch Teenager übernachten im Bett der Eltern. Leser erzählen von ihren Erfahrungen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Weil sich meine Eltern trennten», «Weil ich krank war» oder einfach «Weil ich mich bei ihnen geborgen fühlte»: Gründe, wieso Jugendliche im Schlafzimmer der Eltern oder eines Elternteils nächtigen, gibt es viele.

Jürgen Feigel, Familientherapeut und Mediator in der Praxis Sinnform im aargauischen Brittnau, berichtet, dass er bis vor fünf Jahren solche Fälle noch nicht gekannt habe. «Die Teenager schämen sich extrem dafür. Vereinzelt suchen Eltern bei mir Rat, weil die 12- bis 14-jährigen Kinder in ihrem Bett schlafen.»

Leser brechen ihr Schweigen

Bei einer nicht repräsentativen Umfrage von 20 Minuten haben über 16'000 Personen mitgemacht. Jeder Siebte hat bis kurz vor der Pubertät oder sogar bis ins Teenageralter bei den Eltern übernachtet. Darüber sprechen wollen nur wenige. Einige haben sich dennoch bei uns gemeldet. In der Bildstrecke erzählen sie ihre Geschichten. Sie zeigen, wie schwierig die Situation für Kinder und Eltern sein kann.

(dk)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • cici am 25.10.2017 00:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    und?

    "weil ich mich geborgen fühlte " - also. ist doch schön. mehr gibts da nicht zu analysieren.

  • Silvia Thommen am 25.10.2017 05:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schlafen im Elternbett

    Meine beiden Kinder haben auch immer wieder im elternbett grschlafen. Heute sind sie 36 und 33 Jahre alt. Es hat ihnen nicht geschadet und uns Eltern auch nicht. Wir haben ihnen die Nähe gegeben die sie gesucht haben. Irgendwann hat es aufgehört.

  • Anna Jung am 24.10.2017 23:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Was ist normal?

    Ist das nicht ein 1. Welt - Problem? Die wenigsten Menschen auf der Welt haben ein eigenes Bett, geschweige denn ein eigenes Zimmer für sich. Und entspricht es denn unserer Natur? Ist der Mensch nicht ein Herdentier?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Vorbei am 25.10.2017 13:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ist

    Mein Sohn kam bis er 8 war jede Nacht in unser Bett Heute mit 24 hat er gottlob eine Freundin

  • Walt1 am 25.10.2017 13:29 Report Diesen Beitrag melden

    Alpträume

    Wir waren 4 Kinder, das ging bei uns einfach nicht so gut. Darum hatten je 2 Kinder ein eigenes Zimmer. Wenn wir nicht schlafen konnten, oder/und Alpträume hatten durften wir ausnahmsweise auch mal die Nacht bei den Eltern verbringen. Irgendwann wurde es uns auch peinlich und schliefen in unseren eigenen Betten weiter. Das löst sich irgendwann auf.

  • baba am 25.10.2017 12:57 Report Diesen Beitrag melden

    konsequent sein

    Abgesehen von Ausnahmesituationen wie Trennung der Eltern usw, ist wohl meistens eher Faulheit der Eltern konsequent zu sein. Mein Kleiner war immer ein sehr schlecher Schläfer aber mit liebevoller Konsequenz haben wir es geschafft, dass er immer im eigenen Bett geschlafen hat. War oft extrem zermürbend und anstrengend für mich, aber ich brauch auch mal ein paar Stunden körperlichen Abstand...

  • baba am 25.10.2017 12:51 Report Diesen Beitrag melden

    umsicht im richtigen Zeitpunkt

    Also bei Trennung, Gewahlt, schwerer Krankheit usw find ich es nicht verwerflich die Kinder im Elternbett schlafen zu lassen. Die haben dann so extreme Trennungsängste. Aber bei einer normalen Erziehung in einem geordneten Umfeld ist dies wohl kaum befürwortenswert.

  • conny am 25.10.2017 12:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    hoffe nicht..

    ..dass unsere Tochter bis ins Teene alter bei uns schläft. sie ist erst 2 1/2 und kommt jede 2te Nachthälfte zu uns ins Bett. Sie braucht die nähe und die soll sie haben. Ihr Zwillingsbruder schläft im eigenen Bett. Ich denke, wenn sie dann Nachts durchschlafen regelt sich das von selbst. Und wenn sie dann mit 12 oder älter morgens noch zu uns ins Bett kuscheln kommen möchte darf sie das. Hab das auch geliebt und finde nichts falsch oder verwerfliches daran. Aber nicht mehr die ganze Nacht. Aber das muss jede Familie für sich selbst entscheiden.