Unwettergefahr

14. August 2019 09:30; Akt: 14.08.2019 09:30 Print

«Im Auto hat man bei Lawinen kaum Chancen»

In Chamoson VS riss eine Schlammlawine ein Auto mit zwei Insassen mit sich. Wie soll man sich verhalten, wenn man bei starkem Unwetter draussen ist?

So rollte die Schlammlawine durch Chamoson.
Zum Thema
Fehler gesehen?

Herr Sägesser, wie soll ich mich verhalten, wenn ein Unwetter aufkommt?
Wichtig ist, sich bei starken Unwettern und Niederschlägen nicht in Bachverläufen oder Bachtobeln aufzuhalten. Auch steiles Gelände sollte man vermeiden. Dort erhöht sich die Gefahr eines Absturzes oder von Steinschlägen. Und man sollte sich aus Einzugsgebieten im Gelände entfernen, in denen sich Wassermassen schnell konzentrieren und auf enorme Mengen anwachsen können.

Wie verhält man sich am besten, wenn man bei starken Regengüssen und Hochwasser- oder Schlammlawinengefahr draussen ist?
Wenn man sich in steilem Gelände oder in Tälern aufhält und man aufgrund von starkem Niederschlag von einer Gefahr ausgehen kann, sollte man das Gelände wenn möglich sofort verlassen. Die Flucht auf den Bergrücken oder in Gelände, in dem sich kein Wasser ansammeln kann, ist eine Möglichkeit. Gebiete mit karger Vegetation sind anfälliger auf Murgänge. Das Wasser kann dünne Grasnarben, Humusschichten und feines Geröll aufreissen, wodurch leicht eine Bodenerosion entstehen kann.

Unterscheiden sich die Gefahren bei Unwettern im Gebirge von solchen im Flachland?
Steiles Gelände birgt potenziell grössere Gefahren, da es dort neben stürzenden Wassermassen zu Steinschlägen und dergleichen kommen kann. Über die Höhendistanzen hinweg können sich die Wassermassen konzentrieren, und ein kleiner Bach kann zu einem reissenden Fluss werden.

Gibt es generelle Sicherheitstipps, an die sich Menschen im Flachland wie auch in den Bergen halten können?
Auch im Flachland sollte man sich bei Unwettern und starkem Regen von steilen Hängen entfernen, da Rutsch- und Steinschlaggefahr besteht. Beiderorts hält man sich besser von Wasserläufen und Einzugsgebieten fern. Und ganz wichtig: Man sollte vorgängig die Wetterwarnungen konsultieren. Dort wird vor zu erwartenden grossen Wassermengen gewarnt. Wanderungen in entsprechende Gebiete streicht man dann idealerweise am besten. Der beste Schutz ist, sich präventiv solchen Situationen gar nicht erst auszusetzen, wenn es sich vermeiden lässt.

Wie verhält es sich mit der Flucht ins Auto, wenn im Gebirge Schlammlawinengefahr besteht?
Fest steht: Im Auto hat man nur eine kleine Chance, wenn man von einem Murgang oder einer Schlammlawine erfasst wird. Trotzdem ist es schwierig, dazu einen allgemeinen Tipp abzugeben. Denn es geht in einer solchen Situation sehr schnell und man ist deshalb oft gar nicht mehr handlungsfähig. Auch wenn man es aus dem Auto herausschafft, besteht Gefahr, weil die Wasser- und Gesteinsmassen im Vergleich zum Menschen einfach zu gross sind. Wenn man die Schlammlawine oder den Murgang sieht und noch handeln kann, sollte man möglichst schnell aus dem Auto aussteigen, weil man dann agiler flüchten kann.

(ihr)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Flokile am 14.08.2019 10:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unwetter

    Wie schrecklich diese Tragödie wieder ist! Erinnert mich an die Überschwemmung 1993 in Brig und 2000 in Baltschieder. Ich war beide Male betroffen und bin den Männern, die mich 1993 aus meinem Auto gerettet haben auf ewig zutiefst dankbar. Solche Erlebnisse prägen und man vergisst das nie mehr. Materieller Schaden ist schlimm, wenn es aber ums Überleben geht, scheint das alles so unbedeutend.

  • FOXY LADY am 14.08.2019 09:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    glück

    Da hilft einfach nur noch glück und sonst nichts. Beileid für die Betroffenen

  • Mike am 14.08.2019 10:27 Report Diesen Beitrag melden

    Viel draussen

    in der heutigen Zeit mit mobiltelefonen und wetter apps, informiere ich mich vorab und während einer Tour. Ebenfalls habe viele apps schon eine Warnfunktion. Klar wer viel draussen ist, weiss wie man sich informiert. die Tipps sind trotzdem gut für alle die es nicht schon wissen. Danke!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Udo am 14.08.2019 19:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Man wird nachdenklich

    Die "ewige Majestät der Berge" wird mir immer unheimlicher.

  • Peter Pan am 14.08.2019 16:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sicher ist sicher

    Ich hab immer ein einsatzbereites Gummiboot mit Aussenborder, Signalraketen, 10l Wasser, einer Dose Ravioli und Schwimmweste auf dem Dachträger dabei

  • Gerettet am 14.08.2019 14:26 Report Diesen Beitrag melden

    Ein Auto zu finden ist einfacher

    Ich würde im Auto bleiben, wenn keinen reelle Chance für eine erfolgreiche Flucht besteht. Ich weiss ein Auto bietet bei einem solchen Unglück wenig Schutz, die Chance gefunden zu werden ist aber sicher im Auto höher.

    • Leider so am 14.08.2019 15:28 Report Diesen Beitrag melden

      tod gefunden

      Im auto finden sie dich aber definitiv nurnoch tod. Die steine und äste durchbohren das auto locker, man ist dann komplett ausgeliefert den naturkräften. Wenns zu spät zum fliehen ist hilft nurnoch glück

    einklappen einklappen
  • Naivling am 14.08.2019 13:28 Report Diesen Beitrag melden

    Ohne Auto auch nicht

    Also, wären sie zu Fuss, mit dem Velo oder einem Motorrad unterwegs gewesen wären sie wohl auch nicht sicher gewesen. Da hat man im Auto dann doch noch bessere Chancen.

  • B. Rater am 14.08.2019 11:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Chancen

    Autofahrer haben die Möglichkeit bei aufkommenden Gefahren kurzzeitig auf Fahrten zu verzichten oder diese mindestens aufzuschieben.