Hauseigentümer

17. April 2012 11:02; Akt: 17.04.2012 11:04 Print

«Initiative ist wirksam und steuergünstig»

Der Hauseigentümerverband Schweiz (HEV) hat eine Studie in Auftrag gegeben. Diese belege, dass die Bauspar-Initiative eine positive Wirkung habe. Sie kurble auch den Arbeitsmarkt an.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Hauseigentümerverband Schweiz (HEV) hat am Dienstag die Werbetrommel für seine Initiative «Eigene vier Wände dank Bausparen» gerührt, die am 17. Juni zur Abstimmung kommt. Das vorgeschlagene Bausparmodell sei wirksam und steuergünstig, meint der HEV und stützt sich dabei auf eine Studie.

Die Studie «Bausparmodell Schweiz» belege, dass der Mittelstand und viele Familien mit Kindern vom steuerbegünstigten Bausparen profitieren könnten, sagten HEV-Vertreter vor den Medien in Bern. Die in der Volkswirtschaft ausgelösten Impulse würden die Steuerausfälle durch zusätzlich generierte Steuereinnahmen mehr als ausgleichen.

Modell Baselland

Basierend auf den Daten des Bausparmodells im Kantons Basel-Land habe die Studie nachgewiesen, dass 71 Prozent aller bausparenden Haushalte über ein steuerbares Einkommen von unter 100'000 Franken verfügen. Es sei also der Mittelstand, der vom Bausparen profitiere, meint der HEV.

In der Studie wurde laut HEV zudem nachgewiesen, dass durch das Bausparen pro Jahr eine zusätzliche Nachfrage nach 1220 bis 1260 Wohneinheiten entsteht. Das Bausparen löse eine Bruttowertschöpfung von 500 bis 600 Millionen Franken pro Jahr aus. Dadurch entstünde eine Beschäftigungswirkung von 4600 bis 5500 Stellen.

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Andreas am 18.04.2012 10:38 Report Diesen Beitrag melden

    PULVER-FASS SIND DIE BANKEN

    Die Finanz-Spirale dreht sich bis geht nicht mehr - wenn nicht's mehr geht, wird mit allen Tricks beim CH-Volk abgezockt - auf Teufel komm raus. Es gibt nur eine Gerechtigkeit, das Geld muss über die Steuer bei den Rechen eingefordert werden, anderst geht es nicht mehr

  • Phillio am 17.04.2012 13:47 Report Diesen Beitrag melden

    Eigenmietwert weg!

    Schafft endlich den Eigenmietwert ab, das würde hundertmal mehr nützen!

  • Severin Mueller am 18.04.2012 13:49 Report Diesen Beitrag melden

    Naja

    Mit der Initative geht es nur darum, den sehr gut verdienenden weitere Steuerschlupflöcher zu gewähren.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Severin Mueller am 18.04.2012 13:49 Report Diesen Beitrag melden

    Naja

    Mit der Initative geht es nur darum, den sehr gut verdienenden weitere Steuerschlupflöcher zu gewähren.

  • Andreas am 18.04.2012 10:38 Report Diesen Beitrag melden

    PULVER-FASS SIND DIE BANKEN

    Die Finanz-Spirale dreht sich bis geht nicht mehr - wenn nicht's mehr geht, wird mit allen Tricks beim CH-Volk abgezockt - auf Teufel komm raus. Es gibt nur eine Gerechtigkeit, das Geld muss über die Steuer bei den Rechen eingefordert werden, anderst geht es nicht mehr

  • patrick h. am 17.04.2012 17:25 Report Diesen Beitrag melden

    mittelstand?

    Bin ich der einzige der ein Problem damit hat das 100'000.- im Jahr als Mittelstand gilt? Ich bin zufrieden mit meinem Lohn, er ist höher in vielen anderen Jobs aber ich komme niemals auf 100k. Vorallem nicht 100k Netto3... das wären über 9k pro Monat und das ist für mich nicht Mittelstand. Um auf 9k zu kommen müssen in vielen Familien 2 Personen arbeiten. Aber ja, offenbar muss ich mich damit abfinden das ich Arm bin, ich frage mich dann einfach wo sind diejenigen die keine Ausbildung gemacht haben und irgendwo in einer Hinterkammer Regale aufffüllen?

    • McJc am 18.04.2012 08:05 Report Diesen Beitrag melden

      Einkommen

      Hallo, Gemäss dieser Stunde sind mit dem Einkommen von CHF 100'000.- die Haushalte (sprich grossteils Dopperverdiener) gemeint... Also eher wieder realistisch. ;-)

    einklappen einklappen
  • Markus Witschi am 17.04.2012 15:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    3te Säule reicht aus

    Bausparen via 3te Säule reicht völlig aus. Mehr als das lege ich nun auch nicht pro Jahr für die Amortisation auf die Seite.

    • Stöffu am 17.04.2012 17:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Sparen, nicht amortisieren

      Es geht um's Sparen, nicht um's amortisieren...

    • Janosch K. am 18.04.2012 08:13 Report Diesen Beitrag melden

      Traumwelt

      Nur bekommt man bei der 3. Säule nur den Rückkaufswert ausbezahlt und VERLIERT so Geld? Klar soweit? Und von was will man im Alter leben wenn man keine Rente von der Pensionskasse und der 3. Säule bekommt weil alles im Haus steckt?

    einklappen einklappen
  • Phillio am 17.04.2012 13:47 Report Diesen Beitrag melden

    Eigenmietwert weg!

    Schafft endlich den Eigenmietwert ab, das würde hundertmal mehr nützen!