Lebenserwartung

22. März 2016 11:11; Akt: 22.03.2016 13:01 Print

«Männer haben verlernt, das Leben zu geniessen»

von D. Pomper - Männer leben in Zukunft länger als bisher angenommen. Während Männer immer gesünder leben, lassen es die Frauen krachen.

storybild

Ein Mann, der noch weiss, wie man richtig auf den Putz haut: Rockmusiker Chris von Rohr.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Saufen, rauchen, wenig Sport. Jahrelang hiess es, Männern stehe wegen ihres ungesunden Lebensstils ein deutlich kürzeres Leben bevor als Frauen. Doch nun zeigen die neusten Prognosen des Bundesamts für Statistik: Die Lebenserwartung, die einem 65-jährigen Mann heute bleibt, wurde innert fünf Jahren bereits von 18.93 auf 19.77 Jahre hinaufgesetzt. Diese Entwicklung bereitet den Pensionskassen Sorgen, wie der «Tages-Anzeiger» berichtet. Seit 1900 stieg die Lebenserwartung von 46,2 auf 81,0 Jahre für die Männer und von 48,8 auf 85,2 Jahre für die Frauen. Der Unterschied zwischen beiden Geschlechtern verringert sich seit Jahren und betrug im Jahr 2014 noch 4,2 Jahre. Denn Frauen haben sich nicht im selben Mass gesteigert.

«Männer leben heute gesünder», sagt Präventivmediziner David Fäh an der Universität Zürich und der Berner Fachhochschule. Der Lebensstil von Männern und Frauen gleiche sich zunehmend an. Heute rauchen immer noch mehr Männer als Frauen, der Unterschied hat aber vor allem bei den Jungen abgenommen. Auch der Unterschied bei Lungenkrebs wird geringer. Bei den Männern ist Lungenkrebs in den letzten 25 Jahren etwa gleich häufig geblieben, während er bei den Frauen stark zugenommen hat. Auch suchten Männer heute wahrscheinlich eher den Arzt auf: «Es ist nicht mehr so, dass Männer als Weichlinge gelten, wenn sie früh zum Arzt gehen», sagt Fäh. So könnten Krankheiten frühzeitig erkannt und behandelt werden.

Derweil bleiben Rauchen und Trinken bei Frauen verbreitet, stellt Fäh fest. «Die klassischen Geschlechterrollen haben sich aufgeweicht. Gerade bei vielen junge Frauen ist die Hemmschwelle niedrig, weil es die Männer schliesslich auch tun.» Auch weibliche Popstars wie Miley Cirus vermittelten das Bild: Wer cool sein und dazugehören will, raucht und trinkt. Deshalb glaubt der Arzt, dass sich die Lebenserwartung von Mann und Frau weiter angleichen wird, auch weil Tabak und Alkohol den Frauen mehr schaden als den Männern.

«Zu viel Kopf und zu wenig Abenteuer»

Was bedeutet es eigentlich für Wirtschaft und Gesellschaft, wenn Männer immer älter werden? «Die Altersvorsorge steht vor neuen Herausforderungen», sagt Fäh. Doch die Entwicklung biete auch grosse Chancen: «Privat können Männer den letzten Lebensabschnitt dazu nutzen, sich vermehrt um ihre Enkelkinder zu kümmern oder lange gehegte Träume in Erfüllung gehen zu lassen.» Auf wirtschaftlicher Ebene müsse es neue Konzepte geben: «Das Wissen und die Erfahrung älterer Menschen müssen der Gesellschaft verfügbar gemacht werden. Wenn man 65-Jährige einfach ausmustert, geht ein riesiges Know-how verloren.» Das könnten wir uns nicht leisten.

Rockmusiker Chris von Rohr findet diese Entwicklung bedauerlich: «Viele Männer haben verlernt, das Leben zu geniessen. Da ist oft zu viel Kopf und zu wenig Abenteuer. Sicherheit geht vor Freiheit.» Wenn er junge Männer beobachte, die den gesunden Lebensstil – keine Drogen und Alkohol, dafür regelmässiges Muskeltraining – zelebrierten, beginne er zu gähnen. Dass es wenigstens die Frauen noch krachen lassen, freut von Rohr: «Bitte vermehrt euch! Ihr verlängert unser Leben.»

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Marc Leoni am 22.03.2016 11:21 Report Diesen Beitrag melden

    ungleich

    Männer müssen sich auch immer mehr den Frauen anpassen... Dies fängt im Kindergarten an und hört auch im Berufsleben noch lange nicht auf... Diese Entwicklung muss gebremst werden, Männer sind nun mal Männer und Frauen sind Frauen, es funktioniert nur mit zwei Geschlechtern, welche verschieden sind... Und ich spreche hier nicht von Lohngleichheit etc..

    einklappen einklappen
  • Deus ExMachina am 22.03.2016 11:23 Report Diesen Beitrag melden

    Stress

    Keine Zeit zum geniessen, ich MUSS arbeiten um zu überleben!!

    einklappen einklappen
  • Marco H. am 22.03.2016 11:21 Report Diesen Beitrag melden

    Steril, grün und Six-Pack

    Darum geht es heute. Lieber Salat essen anstatt Fleisch, immer trainieren und fit sein. Frauen wollen zwanghaft durchdrehen mit der Begründung "Männer könnens auch". Alle wollen verbessern und doch schaut keiner hin. Zwischen all den Ansätzen, ob nun gut oder schlecht vergessen wir leider zu oft, einfach mal Mensch zu sein.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • y.k am 23.03.2016 09:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ich 23

    dann bin ich noch von der alten schule ^^ aber trotzdem ein gentleman :)

  • Maria am 23.03.2016 09:04 Report Diesen Beitrag melden

    Jaja die "echten" Männer

    So ein Schwachsinn. Man kann auch ohne Drogen und Alkohol und dafür mit Sport das Leben geniessen. Wobei etwas von allem es noch besser macht:-) Aber wer meint, das Leben ohne Alk und Drogen sei ohne Genuss, ist einfach nur arm.

  • Stefan Heinzer am 23.03.2016 08:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Seltenheitswert

    Laut diesem Bericht, sind Männer die Heiraten, Familie gründen, noch nicht geschieden sind, sich nicht auf Mario Barth Niveau herablassen, total langweilig. Aber Diese Männer haben Seltenheitswert und ich bin froh gehöre ich zu den Seltenen Männer.

    • Beat am 23.03.2016 08:42 Report Diesen Beitrag melden

      Danke!

      Einfach nur: Danke für Ihre Aussage!

    • Melanie am 23.03.2016 09:50 Report Diesen Beitrag melden

      Heute will niemand mehr einen Macho

      @ Stefan:Danke für Männer wie Sie.Mit solchen Männern will und kann Frau noch eine Beziehung haben,Vertrauen und eine Familie gründen im Wissen,dass du mal ein guter Papa wirst :) Ich wünsche dir viel Glück.

    • Marco Scherer am 23.03.2016 11:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Stefan Heinzer 

      Pass auf ich bin noch seltener wie du: 24ig hatte noch keine Beziehung, habe mich nicht durch die Welt geschlafen, treibe Sport (Fitness), versuche Erfolg zu haben im Beruf und Privaten. Und bin ein Gentleman nach hoher Schule (was ich mir teils selber beigebracht habe, und teils durch harte Erziehung der Eltern), und möchte eine Frau für eine Beziehung über 40Jahre und nicht nur für paar Monate, daher auch Treu (fällt mir recht einfach da sich keine Frauen um mich kämpfen).

    einklappen einklappen
  • Kassiopeia am 23.03.2016 07:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Langweilige Männer

    Ja was sollen sie denn auch noch geniessen? Sämtliche rein männlichen Eigenschaften werden ihnen ja im Kindesalter bereits aberzogen. Ritalin lässt grüssen. Viele Männer sind heute nur noch ein Abklatsch ihrer weiblichen Erzieherinnen. Und das tragische daran, sie merken es nicht. Bin mir sicher dass sich die Damenwelt in Zukunft wieder nach richtigen Männern sehnen wird. Brusthaarentferner und Augenbrauenzupfer sind nämlich auf Dauer sehr langweilig.

    • ge nervter am 23.03.2016 08:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Kassiopeia

      warum darf ich mir eigentlich nicht meine augenbrauen zupfen,wenn ich mich denn so wohl fühle?ich bin glücklich wie ich bin,warum muss ich mir dauernd anhören,dass ich kein richtiger mann bin?vlt sollten sie uns männer einfach so akzeptieren wie wir sein wollen.

    einklappen einklappen
  • Leser am 23.03.2016 07:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wenn Frauen Männer sein wollen

    müssen Männer wie Frauen werden. Eine weitere Folge unserer hoch geliebten Emanzipation 2.0. Der Mann ist heute nicht mehr "nur" der Familien ernährer, sondern Vater, Mutter, Kindermädchen, Hausfrau, Versorger und Staatsdiener zu gleich. Wie soll man da noch ein Leben geniessen können?

    • Leser1 am 23.03.2016 08:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Frau hörts ungern..

      Aber bevor Frau den Daumen runter klickt, kurz in sich gehen und überlegen, ob der Post ev. nicht doch etwas wahres haben könnte.. ;-) Danke

    • Funky am 23.03.2016 08:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Leser

      Von wegen Familienernährer, wenn das der Mann alleine schafft, dann hat die Frau ja auch die Möglichkeit und Zeit, um sich um Kinder, Haus und Hof zu kümmern. Da das aber oft nicht der Fall ist, die Frauen mitverdienen müssen, ist ja auch klar, dass Hausarbeiten geteilt werden. Sie vermissen vielleicht das Patriarchsein, der Mann ist immer der Bestimmter? Auch früher, als es das öfters gab, waren die guten Männer nicht so drauf. Emanzipation hat einen Ursprung, der bestimmt nicht im vernünftig Umgang der Mehrzahl von den Männern von früher zu finden ist. Denn dann hätte es sie nicht gebraucht.

    • Katy am 23.03.2016 09:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Leser1

      Und die Frauen? Die müssen eher den Vater ersetzen als der Mann die Mutter.Da müssen sie jetzt aber auch ehrlich sein! Die mehrfachbelastung ist für die Frauen keinesfalls weniger.Auch den alleinigen Ernährer ist wohl in der heutigen Zeit nicht mehr die Norm.

    • Trebor am 23.03.2016 10:04 Report Diesen Beitrag melden

      @Leser

      Mann und Frau müssen sich die Arbeit in einer Familie teilen. Es gibt Frauen, die wollen ein paar Jahre allein für Kinder und Haushalt da sein, andere möchten ihren Beruf nicht aufgeben, wiederum andere müssen aus wirtschaftlicher Notwendigkeit arbeiten. Ich habe es als Vater immer geschätzt, Zeit mit meinen Kindern zu verbringen - auch wenn ich oft an meine Grenzen gekommen bin - aber welche Mutter kennt dies nicht! Junge Eltern müssen sich einfach zusammensetzen und planen, wie sie die Familienarbeit aufteilen wollen.

    einklappen einklappen