Seltsame Zugpassagiere

16. März 2019 10:54; Akt: 16.03.2019 11:14 Print

«Mir gegenüber lagen tote Füchse»

Erschrocken hat ein Leser heute früh beobachtet, wie ein Paar drei tote Füchse im Zugabteil transportierte. Die rhätische Bahn konnte das Missverständnis klären.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Im Abteil gegenüber lagen einfach so drei tote Füchse», erzählt ein Leserreporter aus Graubünden. Tote Tiere im Zug – das habe er noch nie gesehen. Ereignet hat sich das Ganze heute Morgen um 8 Uhr auf der Strecke zwischen Arosa und Chur.

Umfrage
Haben Sie schon einmal ein totes Tier im Zug transportiert?

«Ein Päärchen in Jagd-ähnlicher Kleidung trug die grossen Fuchs-Kadaver bei sich. Wie selbstverständlich haben sie sie auf die Passagiersitze gelegt», so der Leser weiter. Er habe sich sehr darüber gewundert, dass jemand tote Tiere inmitten der anderen Zugpassagiere platziere.

Yvonne Dünser, Mediensprecherin der Rhätischen Bahn, klärte die Sache auf Anfrage von 20 Minuten ab: «Es handelt sich hierbei nicht um ganze Tiere, sondern um Felle. Die dürfen im Zug transportiert werden.» Laut Dünser waren die Besitzer heute Morgen sehr wahrscheinlich unterwegs zum regionalen Fellmarkt in Thusis. Dieser finde heute statt.

(jk)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Captain Hindsight am 16.03.2019 11:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ohjee

    Wenn die Gesellschaft nicht mehr zwischen einem Kadaver und einem Fell unterscheiden kann, ist die Gesellschaft ungebildet. Schade. Ich bezahle Unmengen von Steuern für die Schulen.

    einklappen einklappen
  • Maler50 am 16.03.2019 11:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ein wesentlicher Unterschied

    Also den unterschied von toten Tiere oder deren Fell ist doch leicht zu erkennen, ansonsten könnte man die Leute direkt darauf ansprechen y die Sache wäre geklärt.

  • Fröhlich am 16.03.2019 11:09 Report Diesen Beitrag melden

    Get a Life!

    Zuerst haben sie ein Problem, wenn man Auto fährt und jetzt, wenn man Zug fährt, machen sie einem Vorschriften, was man mitnehmen darf! Hauptsache was zu motzen.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Dan am 16.03.2019 20:12 Report Diesen Beitrag melden

    Fell oder Kadaver?

    Wenn ich ein Fuchsfell nicht von einem Kadaver unterscheiden könnte würde ich keine Bilder oder Komentare dazu abgeben!

  • Bruno am 16.03.2019 20:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dem sagt man Natur

    Tote Füchse am Kragen sind Mode, aber über Fuchsfelle im Zug Berichte schreiben? Komische Gesellschaft.

  • Norbert am 16.03.2019 20:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Brille kaufen!!

    Die Felle schwimmen davon!

  • J äger am 16.03.2019 19:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Der Vogel abgeschossen

    Die Bünder sind einfach ein symphatisches und authentisches Völkchen. Ich glaube, ich muss den Kanton wechseln.

  • Dana Scully am 16.03.2019 18:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Pelzkragen

    Ich sehe täglich hunderte von Menschen die mit Pelzkragen durch die Gegend laufen, das scheint aber niemanden zu stören..