Aus Höflichkeit

24. März 2019 07:50; Akt: 24.03.2019 09:31 Print

«Er tat mir leid, also schlief ich mit ihm»

Leser erzählen, wieso sie aus Höflichkeit mit jemandem geschlafen haben. Für Sex gebe es vielfältige Gründe, Liebe und Lust seien nur zwei davon, sagt eine Expertin.

Bildstrecke im Grossformat »
«Als wir uns trafen, fand ich ihn nicht mehr attraktiv. Bei ihm zu Hause haben wir dann ein, zwei Bier getrunken und dann passierte, was eigentlich nicht hätte passieren sollen – aus Freundlichkeit und weil er mir in dem Moment ein bisschen leidtat», so eine junge Frau. Am Morgen danach habe sie sofort sein Haus verlassen und habe sich nie mehr bei dem jungen Mann gemeldet. «Ich fühlte mich nicht so gut, aber eigentlich nicht wegen mir, sondern weil ich mein Verhalten ihm gegenüber als gemein empfand», sagt sie. Doch auch Männer kennen Sex aus Höflichkeit. Ein Leser erzählt: «Einmal traf ich eine Frau, die mir optisch nicht wirklich zusagte. Wir verstanden uns aber gut und unterhielten uns angeregt. Nach einer Flasche Wein wollte sie mit mir ins Bett, und ich brachte es nicht übers Herz, ihr zu sagen, dass sie so überhaupt nicht mein Typ ist.» Der Sex sei besser gewesen als erwartet, dennoch würde er so etwas nicht wieder tun. Die klinische Sexologin Esther Schütz sagt: «Es gibt vielfältige Gründe für Sex. Lust und Liebe sind nur zwei davon, genauso wie Höflichkeit. Manchmal schläft man auch zum Spannungsabbau mit einer Person oder nach einem Streit der Versöhnung halber.» Solange sich eine Person nach dem Sex aus Höflichkeit nicht schlecht fühle, sehe sie kein Problem darin, sagt Schütz. «Schwierig wird es dann – und das betrifft vor allem die Frauen –, wenn es eine Herausforderung darstellt, zu sagen, was man beim Sex wirklich will, und auch darauf zu bestehen.»

Zum Thema
Fehler gesehen?

Eine 20-Minuten-Leserin stiess auf einer Dating-App auf einen Mann, mit dem sie sich beim Chatten gut verstand. Auch auf den Bildern habe er ihr gefallen und hübsch ausgesehen. «Als wir uns dann trafen, fand ich ihn aber nicht mehr attraktiv. Bei ihm zu Hause haben wir schliesslich ein, zwei Bier getrunken und dann passierte, was eigentlich nicht hätte passieren sollen – aus Freundlichkeit und weil er mir in dem Moment ein bisschen leidtat», erzählt die junge Frau.

Umfrage
Hast du schon mal aus Höflichkeit mit jemandem geschlafen?

Am Morgen danach habe sie sofort sein Haus verlassen und sich nie mehr bei dem jungen Mann gemeldet. «Ich fühlte mich nicht so gut, aber eigentlich nicht wegen mir, sondern weil ich mein Verhalten ihm gegenüber als gemein empfand», sagt sie.

Eine weitere Leserin sagt, sie habe einmal aus Höflichkeit und Mitleid mit einem guten Freund geschlafen und bereue es: «Er erzählte mir dauernd, wie er von Frauen abgewiesen werde. Das tat mir leid, also habe ich ihm den Gefallen getan und mit ihm geschlafen.» Mittlerweile wisse sie, dass das Ganze nur eine Masche ihres vermeintlichen Freundes gewesen sei, denn: «Er hat sich nach diesem einen Mal nie mehr bei mir gemeldet.»

«Ich konnte ihr nicht sagen, dass sie nicht mein Typ ist»

Doch auch Männer kennen Sex aus Höflichkeit. Ein Leser erzählt: «Einmal traf ich eine Frau, die mir optisch nicht wirklich zusagte. Wir verstanden uns aber gut und unterhielten uns angeregt. Nach einer Flasche Wein wollte sie mit mir ins Bett und ich brachte es nicht übers Herz, ihr zu sagen, dass sie so überhaupt nicht mein Typ ist.» Der Sex sei besser gewesen als erwartet, dennoch würde er so etwas nicht wieder tun.

«Wir waren befreundet und ich wusste nicht, dass sie mehr von mir wollte. Als wir zusammen bei ihr einen Filmabend machten, wurde ich plötzlich müde und mir wurde schummrig vom Bier.
Sie nutzte die Situation aus und machte sich an mich ran», sagt ein weiterer Leser. So habe er mit der Frau geschlafen, obwohl er kein Interesse an ihr hatte – abgesehen von den freundschaftlichen Gefühlen.

«Nach dieser Nacht ist unsere Freundschaft zerbrochen. Es ist schade, aber irgendwie konnte ich ihr nicht mehr vertrauen.»

«Es gibt vielfältige Gründe für Sex»

Die klinische Sexologin Esther Schütz sagt: «Es gibt vielfältige Gründe für Sex. Lust und Liebe sind nur zwei davon, genauso wie Höflichkeit. Manchmal schläft man auch zum Spannungsabbau mit einer Person oder nach einem Streit der Versöhnung halber.»

In der Regel werde über die meisten Gründe aber nicht gesprochen. Im Gegensatz zur Gesellschaft, in der nicht alle Gründe sozial akzeptiert seien, würden die Gründe in der Sexologie nicht gewertet.

«Frauen neigen dazu, sich zu fügen, auch im Bett»

Solange sich eine Person nach dem Sex aus Höflichkeit nicht schlecht fühle, sehe sie kein Problem darin, sagt Schütz. «Schwierig wird es dann – und das betrifft vor allem die Frauen –, wenn es eine Herausforderung darstellt, zu sagen, was man beim Sex wirklich will, und auch darauf zu bestehen.» Frauen, für die das nach wie vor schwierig sei, stolperten entweder über ihre Sozialkompetenzen oder über die traditionellen Rollenbilder. «In unserer Gesellschaft gibt es noch immer mehr Männer in der Chefetage. Einige Frauen neigen dazu, sich zu fügen, auch im Bett.»

Schütz ist der Meinung, dass aber noch etwas anderes hinter dem Höflichkeitssex steckt: «Es ist möglich, dass man sich dadurch begehrt und bestätigt fühlt.» Dazu zu stehen, sei ein Tabu. Laut der Sexologin ist es deshalb einfacher, zu sagen, man habe dem Sex aus Höflichkeit zugestimmt, als zu kommunizieren, dass man sich damit in seiner Weiblichkeit oder Männlichkeit bestätigt fühlt.

(jk)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • momo27 am 24.03.2019 08:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Versteh ich nicht

    Warum ist es für viele Leute so schwer einfach ehrlich zu sein? Ich versteh das nicht. Ich möchte nie in die Situation kommen, das jemand aus Mitleid intimitäten mit mir austauscht. Wenn er nicht möchte, dann hab ich das zum akzeptieren, und das würde ich auch. Mir ist freundschaft, oder ein gutes Gespräch immer noch wichtiger als Sex.

    einklappen einklappen
  • LUZ93 am 24.03.2019 08:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Oh man

    Aus Mitleid mit einem Mann schlafen... wow diese Frauen müssen aber absolut Selbstsicher und ein gutes Selbstvertrauen haben ...

    einklappen einklappen
  • Anakina am 24.03.2019 08:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    kopfschütteln

    kann ich beim besten Willen nicht nachvollziehen.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Patrick am 25.03.2019 08:54 Report Diesen Beitrag melden

    Passiert mir nie

    Warum passiert mir das nie? Zu ein wenig Mitleidssex würde ich nicht nein sagen...

  • Jenjen am 25.03.2019 08:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Leider

    Ich habe auch selten Lust auf Sex mit meinen Mann, aber das hat dazu geführt, dass meine Gefühle für ihn abgenommen haben, da ich vieles über ihn erfahren habe, wie er mich mit andere Frauen hintergeht. Aber als Frau irgendwie "Muss" man hinhalten, sonst gibts eine grosse Diskussion. Mitleid?

  • hippie am 25.03.2019 08:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nie mehr gesehen

    Habe (Mann) vor Jahren ähnliches erlebt, erst Fondue mit Weisswein; mehr Weisswein und dann ergab sich alles von alleine. Hatten in der Nacht dreimal wunderschönen leidenschaftlichen Sex. Am Morgen danach habe ich sie gefragt, warum sie mit mir geschlafen hätte. Ihre Antwort: "Weil ich wusste dass Du schon seit x Jahren keinen Sex mehr mit einer Frau hattest!" Ich habe sie danach nie mehr gesehen.

  • füchsli am 25.03.2019 07:59 Report Diesen Beitrag melden

    versteh ich nicht

    ich hatte auch mal ein date das mir schon von anfang an nicht zusagte. der typ hat einfach ganz schlimm gerochen. aus dem mund, und ganz üblen schweissgeruch. er war aber total lieb und tat mir auch leid aber ich hab ich dann ganz ehrlich gesagt das aus uns nichts werden wird. mit ihm zu schlafen weil er mir leid tut hätt ich nie gekonnt. das hätte mich geekelt. wenn dir jemand nicht gefällt noch intim zu werden, versteh ich nicht

  • andi britschgi am 24.03.2019 14:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    aus mitleid...

    ist günstiger und unter dem Strich auch emotional für beide die bessere Wahl als für Geld oder im Suff..