Micro-Cheating

04. Oktober 2018 13:31; Akt: 04.10.2018 13:31 Print

Ab wann beginnt für euch der Betrug?

von A. Peterhans - Er folgt auf Instagram attraktiven Frauen, sie ist immer noch auf Tinder. Was als Flirten durchgehen könnte, gilt für einige als Micro-Cheating.

(Video: 20 Minuten)
Zum Thema
Fehler gesehen?

In Zeiten von Whatsapp, Tinder und Co. steht unser Verständnis von Treue und Fremdgehen auf dem Prüfstand. Mit dem neudeutschen Begriff «Micro» für mini und «Cheating» für betrügen bewegt man sich sozusagen in der Grauzone des Fremdgehens.

Umfrage
Was gilt für dich als Micro-Cheating?

Was hast du mit Micro-Cheating schon erlebt? Ging deine Beziehung deswegen sogar in die Brüche? Melde dich!

Gemeint ist damit zum Beispiel das Verschicken geheimer Nachrichten, von denen der Partner nichts erfährt, über Social Media. Oder das Versenden eines Selfies an den Ex, obwohl man in einer neuen Beziehung ist, oder das Herunterspielen der eigenen Beziehung gegenüber anderen. Micro-Cheating spielt sich somit meistens auf der virtuellen Ebene und nicht auf der körperlichen Ebene ab. Demnach gehen Micro-Cheater nicht richtig fremd, nur ein bisschen – oder?

20 Minuten hat bei jungen Passanten nachgefragt: Was gilt für dich als Betrügen?

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Tom C. am 04.10.2018 06:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Micro Cheating!?

    Micro cheating? Wusste nicht das die heutige weiche Gesellschaft sowas erfindet um einmal mehr mimimi zu machen. Haben die den kein Selbstvertrauen mehr? Meine Freundin darf gerne mit anderen Männern sprechen und ein wenig angeflirtet werden ohne das Feuer im Dach herrscht. Hunger kann man sich auch draußen holen, gegessen wird zu Hause. Hält das eine Beziehung nicht aus, dann wünsche ich viel Spass bei der Trennung wegen nichts.

    einklappen einklappen
  • Thomas Hänzi am 04.10.2018 06:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wieder so ein Trendwort

    Betrügen fängt dort an, wenn man Dinge vor seinem Partner verheimlicht oder ihn deswegen anlügt. Ein bisschen betrügen gibt es für mich nicht.

    einklappen einklappen
  • Wiibli am 04.10.2018 07:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Heimlichtuerei ist Betrug

    Für mich ist es Betrug wenn es heimlich gemacht wird. Wenn es Kommuniziert wird kann ich entscheiden mit was ich leben kann und mit was nicht. Dann kann man mit dem Partner reden. Wenn er dies nicht ändern möchte liegt es an mir zu entscheiden kann ich damit umgehen oder verlasse ich meinen Partner.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Rick am 04.10.2018 20:48 Report Diesen Beitrag melden

    5 rappen

    Ich frage nur etwas Wen ich jemand jede tag mehrmals 5 rappen klaue ist das nicht stehlen? Es ist immer stehlen ob es 5 rappen sind oder 100 oder 1000 wen man betrugt ist es egal wie Mikro es ist es wird immer betrug sein

  • Schorsch am 04.10.2018 20:35 Report Diesen Beitrag melden

    Fremdgehen

    Also ich gehe nie fremd. Bisher habe ich alle gekannt.

  • M26 am 04.10.2018 20:27 Report Diesen Beitrag melden

    Ja, da kenne ich einige

    Klarer Fall, oder? Von Partnern die sowas nötig haben, trennt man sich am besten gleich. Manche suchen überall nach Bestätigung, vorallen Personen mit gerningem Selbstwertgefühl - früher oder später artet dieses Verhaltensmuster oft aus. Auf derartige Experimente kann man in einer ernsthaften Beziehung verzichten. Daher; lasst es doch einfach...

  • Kennis Doch 6.10.12 am 04.10.2018 20:24 Report Diesen Beitrag melden

    Solche Frauen braucht man nicht

    Hatte auch eine sogenannte "Freundin", hätte beinahe alles aufgegeben für sie und sie sprang lecker mit ihrem Exfreund ins Bett und wollte mit mir Spielchen spielen. Da habe ich alles beendet. Solche Frauen braucht man nicht. Bin heute endlich wieder glücklich verliebt.

  • IchSelbst am 04.10.2018 20:20 Report Diesen Beitrag melden

    Ach seien wir doch mal ehrlich...

    In meiner beruflichen Tätigkeit sehe ich viele Scheidungskonventionen. Was einem da geboten wird, ist krasser als jeder Horrorfilm. Runter aufs Existenzniveau, alle Kohle an die Ex, Kinder darf er alle 2 Wochen auf Voranmeldung mal sehen. Sogar wenn man in meiner Generation (Jg. 1992) eine ebenso konservativ eingestellte, treue, liebevolle Seele finden sollte (sic!), wird man im Anschluss trotzdem mit mittlerweile über 50%iger Wahrscheinlichkeit praktisch komplett entrechtet. Warum beim Wertezerfall also nicht gleich hemmungslos mitmachen/betrügen? Ich pers. verzichte jedoch lieber ganz.