So klingt Wahlkampf

05. Juni 2019 20:18; Akt: 06.06.2019 10:04 Print

Mit diesem Lied will SVP die Wahlen gewinnen

Die SVP will die Schweizer mit einem neuen Song samt «Sünneli» und jungen Tänzerinnen an die Urne locken. Dass das Lied nicht allen gefällt, nimmt die Volkspartei in Kauf.

Der neue Song der Schweizer Volkspartei (Video: Youtube/SVP)

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Jahrelang händ mir immer wieder gwarnt: Chömet göhnd gah wähle. Gähnd z Land nöd uf, öisi Unabhängigkeit. D Volkspartei isch für alli da. Ds Sünneli gaht immer wieder uf», heisst es in einem am Dienstagabend veröffentlichten Song der SVP Schweiz. Im dazugehörigen Videoclip tanzen mehrere Sünneli inmitten junger Frauen und im Takt zur simplen Melodie. Die Botschaft des neuen SVP-Liedes scheint eindeutig: Es soll potentielle SVP-Wähler zum Urnengang bewegen.

Umfrage
Wie gefällt Ihnen der Song?

Bereits Ende März sagte SVP-Präsident Albert Rösti nach den Wahlniederlagen in Zürich zu 20 Minuten: «Wir müssen vor allem an unserer Kommunikation und der Mobilisierung von Wählenden arbeiten. Unsere Wähler sind teilweise einfach zu Hause geblieben und haben nicht gewählt.»

In erster Linie kritische Rezensionen

Ob das mit dem neuen Song gelingt? Der Musikproduzent Philipp Schweidler stellt lediglich fest: «Beim Sünneli-Song wurde wohl mehr Gewicht auf den textlichen Inhalt als auf die musikalische Umsetzung gelegt.» Die NZZ spottet: «Im Video sind mehrere Sünneli-Maskottchen zu sehen, die ein Lied schmettern, das besser zu einem Kindergarten-Ausflug passt als zum Wahlkampf der härtesten Partei.» Auch auf Twitter fallen erste Reaktionen verhalten aus:



Juso-Präsidentin und SP-Nationalratskandidatin Tamara Funiciello sagt, der Sünneli-Song habe sie nicht überrascht: «Je schlechter es der Partei geht, desto schlechter werden ihre Songs. Die Krise der Partei spiegelt sich in diesem Lied wider.» Seine Art und Weise zeige, dass die SVP auf jegliche ihrer altbekannten Rezepte zurückgreife. Doch diese würden heute nicht mehr aufgehen.

«Hätte von der SVP mehr erwartet»

«Es verwundert mich nicht, dass im Videoclip junge Frauen herumtänzeln, die Kandidaten der Partei aber grösstenteils männlich sind», so Funiciello. Als junge Nationalratskandidatin irritiere sie das aus dem einfachen Grund nicht, weil «die SVP eine Partei für reiche, ältere weisse Männer ist.» Sie habe nichts anderes erwartet – ausser vielleicht einen besseren Wahlkampfsong. Im Gegensatz zu «Welcome to SVP» – dem letzten Song aus den Reihen der Volkspartei – sei der «Sünneli»-Song unbestritten langweilig.

SVP-Nationalrat Thomas Matter sagt, der Sünneli-Song solle einzig den Leuten gefallen, nicht den Medien. Im Rahmen der offiziellen Wahlkampfveranstaltung vom Dienstag, an der das Lied gespielt wurde, habe man sehr positives Feedback erhalten. «Wenn die Kritik in den Medien scharf ausfällt, muss das nichts heissen. Auch der Song ‹Welcome to SVP› wurde verrissen, mittlerweile hat er über eine Million Klicks auf Youtube.»

Song soll jeden ansprechen

Im Gegensatz zu «Welcome to SVP» sei das neue Lied extra für den Wahlkampf gemacht worden. Laut Matter ist es kein spezifischer Mobilisierungs-Song, auch wenn der Text zum Wählen aufrufe. Es gehe schlicht darum, dass die Lyrics und Melodie möglichst jedermann ansprechen würden, selbst Kinder.

Zu den Produzenten mache man keine weiteren Angaben. Auch wer die Tänzerinnen sind, will Matter nicht verraten: «Es sind einfach junge Frauen, die das hobbymässig und gern machen. Hätten wir im Video zum Song nur Männer gezeigt, wäre uns wieder vorgeworfen, eine Männer-Partei zu sein», so der Nationalrat. Er fügt an: «Denn unter den Sünneli sind vielleicht ja nur Männer versteckt.»

(jk)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Johen am 05.06.2019 21:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Teletabbies niveau

    Omg... eifach nei!!!

    einklappen einklappen
  • EMMM am 05.06.2019 20:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ohrewurm

    Von wegen Kindersong, das ist eher ein Folter. Gönt go Wähle, Gönt go Wähle nananaaa. Wenigsten kann so, keiner Vergessen zu Wählen :-) Und wehe ihr geht nicht Wählen, dann wird der Sünneli Maskottchen in euren Träume Verfolgen.

    einklappen einklappen
  • Jöggi am 05.06.2019 20:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Es wird sich weisen

    Nun ob der neue Song der SVP Erfolg haben wird, wird sich zeigen. Der Partei würde es gut tun die Umweltschutz ernster zu nehmen, und ja sich mehr einsetzen für den Mittelstand und die Ärmeren. Nun der Spruch von Tamara Funiciello ist wieder mal Typisch. Vergessen hat sie, das die SP nicht unbedingt besser abschneidet, rechnet man damit das es immer noch sehr viele Arbeitnehmer hat, ist das Resultat eine Katastrophe, das heißt die SP ist schon lange nicht mehr für den Büezer da. Schauen wir im Herbst was rauskommt.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Hpi70 am 06.06.2019 19:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unglaublich schlecht

    Hahahahaha, wie peinlich

  • Klaus07 am 06.06.2019 18:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wo 1 Million klicks

    Aktuell 17.615 Aufrufe hat der Sünneli Song auf Youtube. Die 1 Millione Klicks sind Wunschdenken!

  • Greggor am 06.06.2019 15:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Klima Sünnelis

    Diese Sünneli erinnern mich an die Grüne Partei. Gut gemacht ich werde Grün wählen.

  • VeroM am 06.06.2019 15:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Im Takt mit dem Volk?

    Ja, super! Wenn sich die SVP Politiker nur halb so elegant auf dem politischen Parkett bewegen würden, wie diese Tänzerinnen, dann wäre die Wahl sicher schon gewonnen!

  • Marieanne Mettler am 06.06.2019 14:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ein Herz

    Ich bin eine SVP Frau,um Wahlen zu gewinnen braucht es kein Gesang,die SVP macht es sehr gut,aber bitte vergisst einfach die Bedürftigen nicht,ich wünsche mir für die SVP ein gutes Soziales Herz für unsere Bürger die hier Arbeiten,und nicht für die uns ausnützen und Märchen erzählen,

    • Klaus07 am 06.06.2019 18:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Marieanne Mettler

      Wenn Sie ein Soziales Herz für Bürger wollen, dann wechseln Die die Partei!

    einklappen einklappen