Aktion für Flüchtlinge

24. September 2015 23:25; Akt: 25.09.2015 09:03 Print

«Tubel Trophy» und SVP-Song im Duell

Die «Tubel Trophy» wird wohl am Sonntag in die Top Ten der Hitparade rutschen. Auf iTunes ist der Song am SVP-Lied vorbeigerauscht.

Der Clip des Songs «Tubel Trophy».
Zum Thema
Fehler gesehen?

Die «Aktion Tubel Trophy» scheint Erfolg zu haben. «Es könnte für die Top Ten reichen», sagt Andy Renggli von der Firma GFK Entertainement, die für die Schweiz die Charts ermittelt (siehe Box). Definitiv wisse man das aber erst am Sonntag, wenn die neue Hitparade präsentiert werde.

Schaut man auf die Platzierung des Songs auf den Download-Portalen könnte er sich sogar vor jenen der SVP schieben, der letzte Woche von null auf Platz 6 gelandet war. Mindestens auf den iTunes-Charts hat die Trophy das Lied von Brunner und Co. schon geschlagen: «Tubel Trophy» liegt dort auf dem zweiten Platz, der SVP-Song fiel auf Rang 21 zurück. In den Online-Charts hingegen hat die SVP noch die Nase vorn: Ihr Lied liegt auf dem ersten Platz, die «Tubel Trophy» direkt dahinter auf dem zweiten.

Erlöse gehen an die Flüchtlingshilfe

Mit der Aktion «Tubel Trophy» wollte der Basler David Schlatter eine Aktion in Deutschland kopieren, wo der Song der Ärzte «Schrei nach Liebe», ein Lied gegen Rassismus, innert weniger Tage an die Spitze der Charts stürmte. Die Aktion sollte ein Zeichen gegen Intoleranz und Fremdenhass setzen.

Denselben Erfolg will Schlatter nun mit dem Lied «Tubel Trophy» der Zürcher Band Baby Jail von 1992 in der Schweiz haben. Die «Tubel Trophy» richtet sich auch gegen Ignoranz und Fremdenfeindlichkeit. Schlatter hoffte, dass so viele Menschen wie möglich den Song herunterladen, damit er in der Schweiz ebenfalls Platz eins der Charts erreicht. Die Erlöse daraus kommen der Schweizer Flüchtlingshilfe zugute.

«Top Ten ist gut, Ziel ist Platz eins»

Schlatter freut sich sehr über den Erfolg seiner Aktion: «Wenn es tatsächlich für die Top Ten reicht, ist das eine Riesensache.» Klar ist aber auch: Es reicht noch nicht. «Ziel ist schon Platz eins.» Je weiter nach vorne man komme, umso besser sei es. So könne man zeigen, dass die Schweizer bereit seien zu helfen. Und: «Wir wollen der Flüchtlings-Hysterie der SVP etwas entgegensetzen.»

«Top Ten wäre natürlich super», freut sich auch Boni Koller. Der Sänger von Baby Jail hat die «Tubel Trophy» geschrieben und war geschmeichelt, als er von David Schlatters Plänen erfuhr. Zu seinem Lied sagt er: «Musikalisch war es nie etwas Spezielles, der Text hat aber heute noch Aktualität.» Nun hofft er, dass auch die Jungen, die den Song nicht mehr kennen, ihn vielleicht entdecken.

(ann)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Martin Andermatt am 25.09.2015 14:06 Report Diesen Beitrag melden

    Gekauft

    Sehr coole Aktion. Im richtigen Moment. Baby Jail forever!

  • Chrampfer am 25.09.2015 03:07 Report Diesen Beitrag melden

    Andere Assoziationen

    nach anschauen des SVP-Videos kamen mir spontan zwei andere Songs in den Sinn: Bruttosozialprodukt & Besuchen Sie Europa (solange es noch steht) von Geier Sturzflug

  • Christian am 25.09.2015 00:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wenig Worte

    Hammersong! Coole Aktion! Mehr muss man gar nicht schreiben.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Martin Andermatt am 25.09.2015 14:06 Report Diesen Beitrag melden

    Gekauft

    Sehr coole Aktion. Im richtigen Moment. Baby Jail forever!

  • Mela am 25.09.2015 12:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Spotify

    Zählt es für die hitparade wenn ich denn Song auf Spotify höre, oder muss ich ihb kaufen?

  • bri am 25.09.2015 07:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    wieso hysterie

    nur weil die SVP dinge beim namen nennt hat das nichts mit hysterie zu tun.

  • Lukas am 25.09.2015 06:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    SVP- Erfolg

    Was für ein komisches Lied.... Könnt ihr den Erfolge der SVP nicht gönnen? Übrigens dieses Lied darf dann auch nicht im Radio abgespielt werden.

  • gustav meyer am 25.09.2015 06:19 Report Diesen Beitrag melden

    Armselig!

    Mit einem über 20 Jahre alten Song, dank der Politik, in die Charts zu kommen ist armselig! Allerdings ist der Song an sich gut und Lustig.