SRG-Ombudsmann

19. Dezember 2014 11:54; Akt: 19.12.2014 12:37 Print

«Viele Zuschauer fordern Schawinskis Absetzung»

Bei SRG-Ombudsmann Achille Casanova sind bereits aussergewöhnlich viele Beschwerden gegen Talkmaster Roger Schawinski eingegangen. Ein Ende ist nicht abzusehen.

storybild

11 Beschwerden über den Talkmaster Roger Schawinski sind bei SRG bereits eingegangen. Viele fordern seine Absetzung.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Sendung «Schawinski» vom vergangenen Montag, in der das Gespräch zwischen dem Talkmaster und dem Satiriker Andreas Thiel völlig aus dem Ruder lief, schlägt hohe Wellen. Nicht nur die zwei Hauptpersonen enervieren sich, auch Experten und die Zuschauer machen ihrem Ärger Luft.

Wie der SRG-Ombudsmann Achille Casanova gegenüber den «Schaffhauser Nachrichten» bestätigt, ist bereits am Montagabend die erste Beschwerde gegen Schawinski bei ihm eingetroffen. Mittlerweile sind es elf. «Ich gehe allerdings davon aus, dass es noch mehr werden, die letzten zwei sind vor einer halben Stunde eingetroffen», sagt Casanova zu 20 Minuten.

Zweitgrösste Zahl an Beschwerden

Kritisiert werde hauptsächlich Schawinskis Moderation. «Er sei unhöflich und aggressiv gewesen und habe Thiel nicht zu Wort kommen lassen», sagt Casanova. Einige kritisierten den Talkmaster auch wegen früherer Sendungen. «Viele fordern Schawinskis Absetzung.»

Dies seien die zweitmeisten Beschwerden, die er je erhalten habe aufgrund einer Sendung, so Casanova. Nur die «Rundschau», bei der es um den Gripen ging, habe für noch mehr negatives Echo gesorgt. «110 Beschwerden habe ich damals bekommen.»

Auch das Gespräch zwischen «Rundschau»-Moderator Sandro Brotz und SVP-Nationalrat Christoph Mörgeli vergangenes Jahr sorgte für Wirbel. Brotz fragte Mörgeli, ob er als Nationalrat zurücktreten werde. Dieser antwortete mit dem Satz: «Sind Sie eigentlich vom Aff bisse?» Damals seien von den Zuschauern allerdings nur eine Handvoll Beschwerden eingereicht worden, sagt Casanova.

(tab)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Adler57 am 19.12.2014 12:03 Report Diesen Beitrag melden

    Untragbarer Moderator

    Thiel hat schon recht. Schawinski hält jedem nur immer Fehler vor und gräbt in uralten Geschichten herum - auch in peinlichen. Hauptsache er kann den Gast fertig machen. So ein Moderator gehört schon lange abgesetzt!! Dass da die SRG so lange zuschaut ist mir ein Rätsel und alle, die zu ihm in die Sendung gehen sind entweder doof oder masochistisch Veranlagt :-)

    einklappen einklappen
  • Der Seher am 19.12.2014 12:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ganz klar

    Schawinsik hat den Zenit schon vor Jahren überschritten was Sat1 bemerkte. Seine Verdienste für Radio und TV in Ehren aber leider wurde er zum grössten Selbstdarsteller der Gegenwart der nur eines gelten lässt, nämlich SEINE Meinung, sonst wir er Ausfällig, eben Beleidigend.

    einklappen einklappen
  • Monica Bye am 19.12.2014 12:01 Report Diesen Beitrag melden

    Herzinfarkt

    Brotz und Schawinski einfach untragbar! Ich rege mich fast immer so auf dass ich fast einen Herzinfarkt bekomme!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • David am 20.12.2014 22:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Immer jammern und reklamieren

    Was soll das Gejammer ? Was schimpft ihr so über den Schawinski ? Zwingt eich jemand die Sendung zu schauen ? Wem er nicht passt, kann ja andere geistreiche Sendungen schauen, falls man eine findet !

  • SuperHeilig am 20.12.2014 20:56 Report Diesen Beitrag melden

    Ohne spezielle Parteinahme, aber...

    Was soll dieses Gejammer über Schawinski . Er ist nicht einmal speziel agressive und provoziert natürlich auch , was zum Job eines guten Moderators nun mal gehört. Wir haben gerade im Schweizer Fernsehen genügend Leute die ihren Gästen Honig um den Hintern streichen und leider zu wenig offensive sind und so entspechend langweilig sind. Es soll schliesslich lebendig sein u. Menschen mit eigenwilligen Meinungen, die sich ja gerne selber exponieren sollen ruhig auch etwas undiplomatischer in die "Mangel" genommen werden. Schlafmützenzuschauer wie viele Zuschauer mögen halt lieber Mittelmässigkeit

  • Thomas am 20.12.2014 19:44 Report Diesen Beitrag melden

    es gibt viele, gute alternativen

    also ich schaue heute abend bestimmt nicht SRG !

  • Puur am 20.12.2014 19:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sendung bitte nochmals wiederholen

    Jetzt wo allen der Kragen geplatzt ist sollte die Sendung nochmals wiederholt werden. es würde mich schon interessieren ob RS sich diesmal ein Wenig besser beherrschen könnte. Wie man in den Kommentaren sieht interessiert sich das Volk für das Thema. Ich bin überzeugt, dass Thiel und RS grundsätzlich friedliche Menschen sind.

  • Raymond am 20.12.2014 19:07 Report Diesen Beitrag melden

    SRF Club über dieses Thema mit Thiel!

    Als Vergleich zur Sendung von Schawinski ist die Sendung von Tele-Zürich, dem Ex-Sender von Roger, ein Beispiel wie es laufen könnte. Da ging es nämlich ums Thema und nicht um Personen. Nach dieser Sendung konnte man sich ein weing sein eigenes Bild machen über die beiden Standpunkte. Ich selber finde Thiel schon ein hervorragender Satiriker im Schweizerdeutschen Raum. Aber es geht ja nicht um die Person. Sondern um den Inhalt des Korans. Und wieso darf man darüber nicht sprechen? Ich wünsche mir einen Club nur über dieses Thema mit Mona Vetsch wo sich Thiel mit andern Islam gelehrten Frage un