Aus der Wandelhalle

18. Oktober 2015 15:50; Akt: 19.10.2015 08:26 Print

«Wir gewinnen Wähler, aber keine Sitze»

Politologe Perron über den Rechtsrutsch und Mörgelis Zitterpartie +++ FDP-Vize Wasserfallen über Wähleranteile +++ Strassenumfrage zum SVP-Erfolg +++

FDP-Nationalrat Christian Wasserfallen ärgert sich über den Wahlausgang.
Zum Thema
Fehler gesehen?

Louis Perron über Christoph Mörgelis (SVP/ZH) mögliche Abwahl und Philippe Müllers (FDP/AG) Scheitern bei der Ständeratswahl:

Politologe Louis Perron über den Rechtsrutsch:

SVP-Wahlkampfleiter Rösti mag um 15.00 noch nicht jubeln - trotz hervorragenden Prognosen:

Umfrage zu Roger Köppels Erfolg:


Wählerumfrage vor der Eidg. Wahl:

(zum)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Philipp am 18.10.2015 11:55 Report Diesen Beitrag melden

    Orakel

    Ich gehe von einem Rechtsrutsch aus! Die SVP wird stark wie nie zuvor.

    einklappen einklappen
  • Gnoggi am 18.10.2015 11:59 Report Diesen Beitrag melden

    Abstimmer

    Also ich hoffe, dass wir richtig abstimmen werden und dem Gegner EU klar stellen was Sache ist.

    einklappen einklappen
  • Yves am 18.10.2015 11:49 Report Diesen Beitrag melden

    Für die Schweiz

    4 SVP und 3 FDP Bundesräte. Das Maximalziel heute lautet FDP und SVP zusammen über 50%. Das wäre ein Grund zum feiern!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Walter R am 19.10.2015 07:01 Report Diesen Beitrag melden

    Naheliegend.

    Die SVP ist auch die einzige Partei, die sich für die Schweiz einsetzt und nicht für die EU und den Rest der Welt sowie für die Interessen des Schweizer Volkes.

  • Johannes Schütze am 18.10.2015 23:50 Report Diesen Beitrag melden

    Unfassbar!

    Ich schäme mich für diese "Rechte-Schweiz"!

  • Johann von Stein am 18.10.2015 20:54 Report Diesen Beitrag melden

    Traurig

    Ein Rechtsruck.....und was folgt? Statt das sich die Schweiz in Europa integriert - nabelt sie sich erneut in ihren National-Egoismus ab! Diese hinten Blick Mentalität ist nun echt in der Ego-Röhre stecken geblieben:)

  • Hans Herren am 18.10.2015 20:36 Report Diesen Beitrag melden

    Köppel der Beste

    Endlich ist unser Messias Köppel auch in Bern! Mal ein Intellektueller aus der SVP der den Linken in Bern argumentativ die Stirn bieten kann!

  • schweizer am 18.10.2015 20:16 Report Diesen Beitrag melden

    mörgeli

    ich bin pro svp aber froh das es der Mörgeli nicht mehr geschaft hat! er hat die svp ihn meinen augen nur geschwächt!