Krank nach Körperkontakt

06. Februar 2019 05:43; Akt: 06.02.2019 05:43 Print

Ärzte warnen wegen Grippe vor Umarmungen

Der Influencer Younes herzte Hunderte Fans – und wurde krank. Zum Schutz vor einer Grippe raten Experten ungeimpften Personen von Körperkontakt ab.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Drei Tage nach dem Fanmeeting erwischte es den Influencer Younes Saggara (18): Er wurde krank, nachdem er mit über 800 Leuten Kontakt gehabt, viele seiner Fans auch umarmt hatte. «Ich schütze mich nicht. Ich will nicht, dass die Fans denken, ich fände sie nicht schön oder etwas in der Art.»

Umfrage
Haben Sie die Grippe?

Wie Younes liegen derzeit viele Schweizer flach: Die Zahl der Ansteckungen mit der Grippe zeigte in den letzten Wochen steil nach oben – der Höhepunkt der Epidemie ist laut dem Bundesamt für Gesundheit noch nicht erreicht.

«Einen Meter Abstand»

Experten raten davon ab, derzeit wie Younes in der Menge zu baden. Laut Monika Hänggi, Kantonsärztin von Basel-Landschaft, wird die Grippe durch Tröpfchen beim Reden, Niesen oder Husten übertragen. «Man sollte deshalb Menschenansammlungen, aber auch Umarmungen, Händeschütteln und Begrüssungsküsse vermeiden», rät sie. Einen Meter Abstand zum Gesprächspartner zu halten, reduziere das Ansteckungsrisiko weiter. «Zu Hause empfehle ich, die Hände gründlich mit Wasser und Seife zu waschen.» Unterwegs könne man sich auch schützen, indem man sich die Hände mit einem Desinfektionsmittel einreibe.

Wer krank ist, soll auf den ÖV verzichten

Auch der Winterthurer Hausarzt Christoph Bovet sagt: Wenn man nicht geimpft sei und nicht krank werden wolle, solle man auf jeglichen Kontakt mit anderen Menschen verzichten oder das Haus nicht verlassen. Ähnlich sieht es der Immunologe Beda Stadler von der Uni Bern. «Um sich vollständig vor der Grippe zu schützen, müsste man zu Hause bleiben und den Kontakt mit Leuten einstellen. Hände kann man desinfizieren, aber dies bietet keinen vollständigen Schutz.»

Die Experten sind sich einig, dass die Grippeimpfung der einzige Schutz gegen die Grippe ist. «Wer zu dumm ist, sich impfen zu lassen, sollte angesteckt werden. Die Impfung ist der einzige Schutz», so der Immunologe Stadler. Alles andere sei ein netter Versuch. Laut dem Hausarzt Bovet könnte neben der Impfung ein Mundschutz, wie er in asiatischen Ländern verbreitet sei, auch die Ansteckungsgefahr mindern. Ist man bereits krank, sollte man den ÖV meiden, findet Stadler: «Wer Anstand hat, sollte den ÖV nicht benutzen, wenn er die Grippe hat. Man hat kein Recht darauf, andere anzustecken», so Stadler.

Umarmungen trotz Risiko

Obwohl durch das Umarmen lästige Grippeviren übertragen werden können, will sich auch der Social-Media-Star Zeki nicht zu viele Gedanken machen: «Wenn mich ein Fan umarmen will, dann schlage ich das nicht aus. Ich habe bis jetzt noch nie die Erfahrung gemacht, dass ich nach einer Umarmung am nächsten Tag infiziert war.» Deshalb schaue er nicht, ob gerade Grippezeit sei oder nicht. Er achte aber darauf, dass ihm niemand zu nahe komme, wenn er krank sei.

(maz)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • mrblack am 06.02.2019 06:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wieso

    Wieso pusht Ihr eigentlich all diese Leute ständig? Bedrit, Younes, dieser andere Meme typ, diese ex bachelors.. Irgendwelche schweizer rapper die mit irgendwelchen möchtegern fitnessmodells zusammen sind.. Alle möglichen Leute die man nun wirklich nur noch gaaanz begrenzt als Prominent bezeichnen kann. Und das jeeeden Tag. 1. Logisch sollte man in der Grippezeit nicht jeden Umarmen - macht doch mal einen Bericht darüber wie die Asiaten diese Epidemien verhindern indem Sie Masken tragen wenn Sie krank sind und nicht in der Öffentlichkeit schnäuzen oder, oooder: 2. es gibt tatsächlich ca 2'000'000 andere, wichtigere Sachen die Tagtäglich rund um den Globus passieren. Wieso nicht über sowas schreiben?

    einklappen einklappen
  • Pralinchen am 06.02.2019 06:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    hmm..

    Soso der Influenzer hat jetz Influenza.. welch Ironie des Schicksals....

    einklappen einklappen
  • celest am 06.02.2019 07:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    gehts noch?

    ich finde das frech zu behaupten dass die Grippeimpfung der einzige Schutz ist. Gehts noch? Als wenn das nur von einem Faktor abhängen würde.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Yolanda Hecht am 06.02.2019 20:13 Report Diesen Beitrag melden

    Grippe und anderes

    Nicht jeder, der jetzt krank ist, hat die Grippe. Die Impfung nützt nur gegen Influenza-Viren, falls der Impfstoff die richtige Zusammensetzung hat, aber die hat er nicht immer, darüber sind sich die Experten auch einig.

  • Brigitte Horst am 06.02.2019 19:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    grippaler Infekt oder Grippe?

    Grippe und grippaler Infekt ist nicht das Gleiche. Gegen Letzteres nützt die Grippe Impfung nichts! Nicht jeder hat Grippe auch wenn man in Mundart von Grippe spricht. Hier zu wird nichts im Artikel erwähnt.

  • Teddy am 06.02.2019 17:51 Report Diesen Beitrag melden

    Wo waren deine Finger

    Eigentlich sollte Händeschütteln als Begrüssung auch wegfallen. Hygienisch gesehen ganz eklig.

  • Crissy69 am 06.02.2019 17:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Weltfremd

    Also alle die Angst haben sollen zu Hause bleiben, das heisst auch nicht zur Arbeit geheh. Toller Vorschlag! Dann pflegen und betreuen diese Aerzte unsere Bewohner?

  • KitKat am 06.02.2019 17:14 Report Diesen Beitrag melden

    Impfung

    Ich bin keine Impfgegenerin. Als Kind wurde ich gegen die schlimmen Krankheiten geimpft und ich glaube auch daran, dass deshalb gewisse Krankheiten nicht mehr präsent sind. Doch gegen Grippe bin ich nicht geimpft und ich war schon seit Jahren nicht mehr krank. Aber ich denke das ist bei jedem unterschiedlich und jeder Erwachsene soll dies selber entscheiden können. Und wir sollten beide Meinungen respektieren.