Automatisches Bezahlen

29. Dezember 2016 19:26; Akt: 29.12.2016 21:06 Print

10'000 Franken pro Self-Scanning-Kasse

Ein SP-Politiker aus Genf will mit einer Steuer den Arbeitsplatz-Abbau im Detailhandel verhindern. Das Geld sollen jene erhalten, die nur Kassierer beschäftigen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

10'000 Franken monatlich, ungefähr zwei Kassiererlöhne, sollen Detailhändler für jede Self-Scanning Kasse berappen. Dies fordert Roger Deneys (SP), Mitglied des Grossen Rats in Genf, wie der Radiosender One FM berichtet. Deneys möchte, dass die Self-Scanning-Kassen die Geschäfte genau so teuer zu stehen kommen wie reguläre Angestellte.

Umfrage
Ist eine 10'000 Franken Steuer auf Self-Scanning Kassen sinnvoll?
35 %
10 %
45 %
9 %
1 %
Insgesamt 11170 Teilnehmer

Das Geld solle aber nicht einfach in die Staatskasse fliessen. «Es soll in die Läden investiert werden, die keine automatischen Kassen betreiben», sagt Deneys.

Schon 200 Migros mit Self-Scanning

Schweizweit sind schon etwa 200 der 600 Migros-Filialen mit Self-Scanning-Stationen ausgestattet, wie die Westschweizer Zeitung «Le Courrier» berichtete. Dem Kunden sollen sie Zeit und Mühe ersparen, laut den Gewerkschaften dienen die automatischen Kassen aber vor allem dazu, Arbeitsplätze zu ersetzen. Die Migros beispielsweise habe in den letzten vier Jahren trotz stabilem Umsatz Personalreduktionen vorgenommen, sagte Jamal Al-Amin, Sekretär der Unia, zu One FM.

«Die automatischen Kassen sind nicht der Grund für den Personalabbau», sagt Tristan Cerf, Sprecher der Migros Westschweiz, zu «Le Courrier». Laut Cerf ist der Einkaufstourismus dafür verantwortlich.

Auch sei eine völlige Umstellung auf Self-Service-Kassen aus Sicht der Migros gar nicht wünschenswert. «Es sollten maximal 25 Prozent des Umsatzes über dieses System laufen, darüber hinaus wird es kontraproduktiv», sagt der Sprecher. Die völlige Automatisation sei in Zukunft nicht angedacht.

(lz)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Bergbüffel am 29.12.2016 19:39 Report Diesen Beitrag melden

    Blödsinn

    Benutze keine Self-Scanning Kassen, aber der Vorschlag der SP ist einmal mehr ein Witz. Können ja Eigentümer eines Lifts auch besteuern, weil der Liftboy arbeitslos wurde!

    einklappen einklappen
  • Heinz Maier am 29.12.2016 19:34 Report Diesen Beitrag melden

    digitale transformation

    wiedermal so ein typischer sozialismus-vorschlag ala venezuela. wir müssen nunmal mit dem digitalen wandel gehen, denn er lässt sich nicht aufhalten. anstatt immer nur nach neuen steuern zu schreien, sollte man sich lieber überlegen wie man sich mit diesem wandel arrangieren kann.

    einklappen einklappen
  • Fredi Oberholzer am 29.12.2016 19:32 Report Diesen Beitrag melden

    Autopilot

    Ja klar ...und 20000 pro Monat für einen Autopiloten im Flugzeug !

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Tom74 am 30.12.2016 23:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Selbst ist d...

    Ich verstehe die Aufregung nicht. Oder beschwert sich heute noch jemand, dass man an der Zapfsäule selber tanken muss?

  • Jana am 30.12.2016 17:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Warum sollte ich?

    Wieso soll ich Migros oder Coop Arbeit abnehmen? Die Waren werden ja nicht billiger. Wie komm ich dazu, Menschen um ihren Job zu bringen? Es gibt genug Leute, die auf den Kassier-Job angewiesen sind.

    • M... am 30.12.2016 19:59 Report Diesen Beitrag melden

      Weil du einen Vorteil davon hast

      Das Self-Scanning geht deutlich schneller, du musst die Artikel an der Kasse nicht aus- und wieder einpacken, Warteschlangen sind deutlich kürzer bis nicht vorhanden weil an der Zahlstation nur noch (bargeldlos) bezahlt wird ... für mich sehe ich da nur Vorteile.

    • Loco Presto am 30.12.2016 21:14 Report Diesen Beitrag melden

      @M...

      stimmt so nicht. Kassensturz hat den Test gemacht, und da hat die bediente Kasse gewonnen. Ihr meint nur , ihr seid schneller, aber wenn ich sehe, wie Kunden die Artikel 5 - 6 mal drehen und wenden, bis der Strichcode endlich gefunden ist, habe ich schon 10 weitere Artikel im Wagen.

    • M... am 30.12.2016 23:57 Report Diesen Beitrag melden

      Kommt auf den Bediener an

      Sicher, es gibt Kunden, die mit den Scannern nicht umgehen können. Es gibt auch Kunden, die brauchen ewig nur um eine Kartenzahlung zu bestätigen, weil sie die PIN vergessen haben, sich vertippen, etc. Ich brauche zum Scannen vielleicht 5 Sekunden mehr pro Artikel, für's Bezahlen an der Bezahlstation insgesamt deutlich unter einer Minute. Ich habe den Test selbst gemacht, mit Handscanner bin ich deutlich schneller. Natürlich insbesondere bei Schlangen an den Kassen, wenn das Migros leer ist ist der Unterschied kleiner.

    einklappen einklappen
  • P.Meier am 30.12.2016 12:15 Report Diesen Beitrag melden

    Kellner sind die nächsten

    Es gibt mittlerweile schon mehrere Restaurants wo es keine Kellner mehr braucht. Man bekommt eine Art Pager (rundes Ding mit einer Nummer) in die Hand wenn man die Bestellung an der Theke abgibt und wenn das Essen fertig ist, dass vibriert der Pager und man holt das Essen selber bei der Theke. Durch die Digitalisierung werden immer mehr Jobs verschwinden.

    • Mo Nika am 30.12.2016 13:14 Report Diesen Beitrag melden

      zum Teil selber schuld

      stört mich nicht ... (zu) viele Kellner sind genau so unfreundlich wir das "runde Ding".

    einklappen einklappen
  • Alexander Uster am 30.12.2016 12:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mir passen diese Kassen, weil

    ich den Einkauf direkt in die Tasche platziere. Nichts muss zweimal in die Hand genommen werden. Ich von Anfang an sehe, wie viel Geld ich gerade ausgebe. Es hat keine Schlange beim Self-check-out. Für mich also viel Positives.

    • Claudia am 30.12.2016 12:18 Report Diesen Beitrag melden

      Ja ich ich und nochmals ich gell

      aber dann verwundert sein, warum es plötzlich keine Arbeit mehr hat für "liebend-lächelnde" Kassenmitarbeiterinnen. Werde Sie sich den Konsequenzen ihrer Entscheidungen bewusst. Wollen Sie das wirklich mitunterstützen? Was denken da wohl unsere Nachkommen. Merken Sie denn nicht, wohin das alles führt und uns Menschen selbst zu Robotern macht, weil wir nicht mal mehr irgend einen zwischenmenschlichen Kontakt haben mit unseren Mitmenschen und die Maschinen die meiste Arbeit macht ohne dass aber der Mensch entlastet wird (!) Wo und was sind die wahren Werte des Lebens???

    • Alexander Uster am 30.12.2016 12:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Claudia

      die Zeit wandelt sich fortwärend. Vor 50 Jahren arbeiteten wir in der Spinnerei, Heute in der IT und dann in 50 Jahren?!? 9 von 10 Kassiererinnen merkt man an: ich muss arbeiten...

    • Feline X am 30.12.2016 14:18 Report Diesen Beitrag melden

      @Claudia

      Wieso soll man sich für die Stelle von Kassenmitarbeitenden interessieren? Die können auch etwas anderes arbeiten. Oder wollen Sie diesen Menschen unterstellen, dass die nichts anderes können? Echt eine traurige Sichtweise von Ihnen.

    • Felix am 30.12.2016 17:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Feline X

      Ich werde sicher keiner Kassiererin den Job wegnehmen.

    • Claudia am 30.12.2016 20:59 Report Diesen Beitrag melden

      @Alexander Uster

      Ja die Zeit wandelt sich und Sie merken nicht mal, wie sich die Menschen selbst durch die Industrialisierung ausrotten. Oder sind Sie wirklich der Meinung, dass diese "Technologien/Maschinen" es den Menschen leichter machen, wenn diese sehr bald keine Arbeit mehr haben? Diese Menschen deren Arbeit durch Maschinen ersetzt wurde, werden ja gezwungen sehr oft noch mehr und natürlich etwas "anderes" zu arbeiten. Sollte doch eben gar nicht so sein?! Es sollte doch immer leichter werden für Menschen, wenn ihre Arbeit durch Maschinen gemacht werden. Und... tut es das? Guten Morgen!

    • Loco Presto am 30.12.2016 21:20 Report Diesen Beitrag melden

      @Feline X

      nicht vergessen bitte, wer heute auch keinen Job mehr hat. Wir lesen heute schon die Wasseruhr und den Stromzähler selber ab. Diese Leute müssen auch einen neuen Job suchen, und nicht mehr lange, dann geht es den Lokführern und den Postauto Chauffeuren auch so. Es sind nicht alles Kassiererinnen, gell.

    einklappen einklappen
  • Lililady am 30.12.2016 12:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mensch schafft sich ab!

    In naher Zukunft schafft sich der Mensch wohl selbst ab. Will man wirklich überall nur noch Maschinen und Roboter die die sogenannt"einfachen"Arbeiten erledigen? Und der Mensch verblödet an Langeweile. Wehe wenn das Stromnetz zusammenbricht oder die Computersysteme abstürzen. (Passiert zeitweise heute schon und dann gute Nacht!) Kann dann der Mensch diese Arbeit noch erledigen? Fragen noch und nöcher.

    • Peter Gubser am 30.12.2016 12:50 Report Diesen Beitrag melden

      Terminator

      Vielleicht ist ein Szenario alla Terminator-Filme gar nicht so unwahrscheinlich. Wenn sich Roboter einmal selber weiter entwickeln.

    • M... am 30.12.2016 20:08 Report Diesen Beitrag melden

      Langeweile?

      Wenn keine Menschen mehr die "einfachen Arbeiten" erledigen müssen, wäre das aus meiner Sicht eine ziemliche Utopie. Arbeiten um des Arbeitens Willen? Da könnte man auch Leute anstellen, die immer dasselbe Loch auf- und wieder zuschaufeln ... Im Gegenteil, wenn niemand mehr "blöde", repetitive, einfache Arbeiten erledigen muss haben wir mehr Zeit für Kreativität, Spass, Erfindergeist, ... Wer als Hobby gerne repetitive Arbeiten macht ... ja, warum auch nicht?

    • Lililady am 30.12.2016 20:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @M...

      Meinen Sie mit Spass Erfindergeist und Kreativität etwa das Rumhängen in Shoppingcentern? Oder in Staus stehen auf den Autobahnen? Überall Menschen die nichts zu tun haben und sich gegenseitig auf die Nerven gehen? Nein bitte nicht!

    • Pro Fessor am 30.12.2016 21:23 Report Diesen Beitrag melden

      @M....

      und womit wollen Sie denn Geld verdienen ? Mit Spass, mit Erfindergeist, mit Hobbys ? Hallo, in welcher Welt leben Sie denn ?

    • T. Andermatt am 30.12.2016 23:38 Report Diesen Beitrag melden

      @Fessor

      Die Antwort beginnt mit S und hört mit ozialiamus auf. Aber bis das generell akzeptiert wird werden noch Jahrzehnte vergehen.

    • M... am 30.12.2016 23:49 Report Diesen Beitrag melden

      Sozialismus ...

      ... geht zu weit und wird erst in einer reinen Überflusswirtschaft - also wenn niemand je auf irgendetwas verzichten muss und alles unbegrenzt vorhanden ist - funktionieren. Aber ein bedingungsloses Grundeinkommen wäre ein guter Kompromiss. Wir sollten niemanden arbeiten lassen nur damit er arbeitet, wenn Maschinen uns dieselbe Arbeit abnehmen können Und nein, mit Kreativität meine ich z.B. künstlerische Aktivitäten, die keinen direkten Gewinn bringen, oder Grundlagenforschung, oder Tüfteleien, was auch immer, ohne den Zwang, zum Zeitpunkt X ein Produkt auf den Markt zu werfen.

    einklappen einklappen