Stabio TI

22. Februar 2019 11:31; Akt: 22.02.2019 13:48 Print

Die 20-Grad-Marke ist geknackt

In Stabio TI wurden am Freitag über 20 Grad gemessen. Der Februar zeigt sich von seiner schönsten Seite.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Frühling hat die Schweiz weiterhin im Griff. Zum ersten Mal in diesem Jahr wurde die 20-Grad-Marke in der Schweiz geknackt. Hoch Erika sorgt im Tessin für viel Sonnenschein und 20,5 Grad, wie SRF Meteo auf Twitter schreibt. In Stabio und Biasco wurden 20,5, respektive 20,4 Grad gemessen.

Umfrage
Freust du dich auf den Frühling?

Wie es von Meteonews heisst, könnte die 20 Grad-Marke in der nächsten Woche auch auf der Alpennordseite fallen. Roger Perret sagt: «Mitte der Woche ist das durchaus möglich. Doch eine Garantie abzugeben ist noch schwierig.»

Am Tag ist der Februar viel zu mild, doch aufgrund der kalten Temperaturen in der Nacht, gehört der Februar nicht zu den wärmsten je gemessenen. «Wir haben zurzeit einen Überschuss von 1,5 Grad», sagt Perret.

Im März gibt es einen Wechsel

Bis Ende Februar kann man den Frühling schweizweit in vollen Zügen geniessen. Auch an diesem Wochenende scheint die Sonne. Jedoch geht auch eine starke Brise und die Temperaturen sind knapp bei 10 Grad.

Anfang März kündigt sich nach den aktuellen Wettermodellen jedoch ein Wechsel an. Dies sei derzeit aber erst ein Trend, heisst es von den Meteorologen.



(fss)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Tom am 22.02.2019 12:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hört auf!

    Ewig vom wetter zu schreiben! zu kalt, zu heiss, zu nass... lasst es!

    einklappen einklappen
  • Jemand am 22.02.2019 13:18 Report Diesen Beitrag melden

    Regen

    Forscht mal lieber nach, warum es nie regnet....

    einklappen einklappen
  • Beat Meier am 22.02.2019 11:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schön

    Und ganz normales Klima. Kein Grund für neue Steuern Gebühren Abgabe Zölle usw. usf.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • giorgio1954 am 23.02.2019 11:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Klimalüge

    Die Klimalüge hat wieder Hochkonjunktur. Das Märchen mit dem Waldsterben in den 80-ern hielt sich fast 10 Jahre. What's next?

    • Echt Jahrgang 54? am 23.02.2019 12:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @giorgio1954

      Die Aluhutarmee tritt an für Wahrheit. Sie befreit die Menschheit in Auftrag der Ölkonzerne, der Trömps und der heiligen Pences und der kriegslüsternden Falken. Merci. Hätten wir die nicht müssten wir alle unter dem Joch der modernen Wissenschaft leben. Was hat sie uns gebracht ausser not Elend und Leid? Die Waffenhändler der USA werden uns befreien und in allen Ländern Demokratie und Frieden importieren. Etwa so?

    • Faktenanyone am 23.02.2019 14:04 Report Diesen Beitrag melden

      @Jahrgang54

      Öl-Konzernbashing ist natürlich Mode. Allerdings sind diese wenn man es ehrlich nimmt, nicht unmoralischer als Konzerne wie Nestlé, Glencore und dergleichen. Ausserdem gibt es bislang keine realistischen Alternativen zum Erdöl. Oder denken Sie etwa, alle Autos könnten mit Solar-oder-Kernenergie fahren? Sie träumen. Dass das böse Erdöl schuld an einer katastrophalen Erwärmung sein soll, ist eine nicht-bewiesene Hypothese - zumal es gar keine katastrophale Erwärmung gibt, sondern nur eine moderate, die bislang der Landwirtschaft gute Erträge eingebracht hat und den Wohlstand steigerte weltweit.

    • Aus der Gegenwart am 23.02.2019 16:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Faktenanyone

      Ölkonzernbashing? Echt jetzt? Mir kommen gleich die Tränen vor Dankbarkeit für Wohlstand und Frieden. Hier ist was los. Demnächst sollen wir niederknien vor Tepco, vor Esso, Exon, Shell, den Rettern der Erde. Was kommt dann? Aufruf zum Sturm der Greenpeacezentrale? Aufruf zur kollektiven Rodung der letzten Baumbestände als wirksames Mittel gegen die böse Ökolobby.

    einklappen einklappen
  • steuerzahler am 23.02.2019 10:55 Report Diesen Beitrag melden

    Kommt sicher noch

    Wann kommt die obligatorische Steuer fürs Klima?

  • Patriot am 23.02.2019 08:29 Report Diesen Beitrag melden

    Das Wetter ist heute besser als früher

    Schaut einmal auf die Klimadaten von 1850 und älter. Da mussten unsere Vorfahren immer damit rechnen das der Sommer ausfiel weil es zu kalt und zu nass war. Das verursachte massive Ernteausfälle, Hungersnöte und war Hauptursache für die Auswanderungswellen. Würden die sogenannten Umweltschutzprogramme weltweit so umgesetzt wie es sich die Umwelthysteriker vorstellen hätten wir in 30 oder 40 Jahren wieder so ungünstige Wetterbedingungen wie v0r 150 Jahren. Wollt ihr das? Ich nicht.

    • Peter am 23.02.2019 10:46 Report Diesen Beitrag melden

      Nicht ganz

      Denn das Klima wird nicht durch CO2-Ausstoss gesteuert. Die Entwicklungsländer werden auch nciht auf Öl verzichten, da sie dies dringend benötigen, um aus der Armut herauszukommen. Das einzige, was wir hier tun ist supranationalen Organisationen Macht über Nationalstaaten zu geben und unsere eigene Wirtschaft mit solchem Mumpitz zu gefährden. Es gibt bis dato keine vernünftige Alternative zum Erdöl und Erdgas - nein, Sonnenenergie ist nicht in der Lage, auch nur einen ernstzunehmenden Bruchteil zu liefern hier in der Schweiz - auch Windkraft und dergleichen nicht.

    einklappen einklappen
  • Rentner I am 23.02.2019 07:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schnee von O bis O

    Ist durchaus möglich, dass die Schweiz im März/April nochmals Schnee und nicht zu knapp haben wird. In der Zeit von O bis O (Oktober bis Ostern) ist dies schon fast normal, schaut in die USA, dort fällt Schnee in Arizona und unser Wetter sind meistens Westlagen

  • errare humanum est am 22.02.2019 22:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    20 grad im Februar

    Und man schreibt der Februar zeigt sich von seiner schönsten Seite?!? Ist eher sehr beunruhigend und alles andere als schön

    • errare humanum est am 23.02.2019 06:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @errare humanum est

      Und in Vegas schneit es. Trotzdem findet man es toll.

    einklappen einklappen