Leserzahlen

12. April 2016 03:54; Akt: 12.04.2016 09:11 Print

20 Minuten ist Nummer 1 – und Friday wächst weiter

20 Minuten ist nach wie vor die meistgelesene Schweizer Zeitung. Und 20 Minuten Friday kann sogar weiter zulegen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die neuste Mach-Basic-Studie der Wemf AG für Werbemedienforschung belegt, dass 20 Minuten mit über 2 Millionen Leserinnen und Lesern nach wie vor die Nummer 1 unter den täglich erscheinenden Printpublikationen im Schweizer Markt ist.

20 Minuten Print zählt in der Deutschschweiz pro Ausgabe und Erscheinungstag über 1,430 Millionen Leserinnen und Leser. Alle 20-Minuten-Ausgaben zusammen erreichen landesweit gar über 2,053 Millionen Personen, womit die Position als Marktleader behauptet wurde.

20 Minutes, die Ausgabe in der Westschweiz, kann ein erneutes Wachstum verzeichnen und weist aktuell 537‘000 Leser pro Ausgabe aus. Dies entspricht einer Reichweite von 34,6 Prozent in der Westschweiz. Im Tessin erreicht 20 Minuti gemäss der aktuellen Studie 81‘000 Leser.

Friday gewinnt Leserinnen und Leser

Das Lifestyle-Medium 20 Minuten Friday kann erneut erfreuliche Zahlen kommunizieren. Die Leserschaft ist seit Oktober in der Deutschschweiz von 481‘000 auf 499‘000 Leser angestiegen. Dies entspricht einer Reichweite von 10,6%.

Somit konnte 20 Minuten Friday den Vorsprung auf die Marktbegleiter weiter ausbauen und bleibt die meistgelesene Lifestylezeitschrift der Deutschschweiz.

Alle Zahlen stammen aus der neusten Mach-Basic-Studie 2016-1, die heute publiziert wurde. Die Mach-Basic ist eine Reichweitenstudie der publizistischen Medien in der Schweiz und wird zweimal jährlich von der Wemf AG für Werbemedienforschung herausgegeben.

(20 Minuten)