300 Franken Busse

06. Oktober 2018 07:44; Akt: 06.10.2018 22:54 Print

Wie streng soll Littering bestraft werden?

Aargauer Politiker fordern strengere Bussen für Abfallsünder. Kommt der «Aufsichtsstaat», wie Gegner befürchten? Die Leser sind geteilter Meinung.

Passanten geben zu: Viele haben selbst schon Littering betrieben. Bussen halten sie trotzdem für nötig. (Video: 20 Minuten)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Aargauer Regierungsrat will die Bussenregelung für Abfallsünder vereinheitlichen und verschärfen, wie die «Aargauer Zeitung» berichtet. Abfallsünder werden heute von Gemeinde zu Gemeinde unterschiedlich bestraft. Die Bussen reichen von 40 bis 100 Franken. Wer seinen Zigistummel, seine PET-Flasche oder seinen Kaffeebecher liegen lässt, soll laut dem Willen des Aargauer Regierungsrats nun im ganzen Kanton 100 Franken Busse bezahlen.

Umfrage
Wie hoch sollen Littering-Sünder bestraft werden?

Der SP und der CVP geht dieser Vorschlag noch zu wenig weit. Die SP will Littering-Bussen auf 200 Franken erhöhen, die CVP fordert 300 Franken. Auch der Aargauische Gewerbeverband spricht sich für eine Bussenerhöhung aus, «um die abschreckende Wirkung zu verstärken». Die CVP schlägt zudem neue Regelungen beim Vollzug vor. Künftig sollen unter anderem auch Förster, Wildhüter und Ranger befugt werden, Bussen auszuteilen.

Kommt jetzt der «Aufsichtsstaat»?

Bei der Vereinigung der Gemeindeammänner kommt die Idee hingegen schlecht an. In einer Mitteilung schreiben sie, dass sie den «Aufsichtsstaat» ablehnen. Eine schweizweite Littering-Busse lehnte der Nationalrat 2016 ab – und so bleiben die Regelungen unterschiedlich: Wer in Lausanne einen Zigistummel auf den Boden wirft, bezahlt 150 Franken, in Zürich und Bern 80 Franken.

Viele Passanten haben selbst schon Abfall auf den Boden geworfen. Was sie zu höheren Bussen denken und ob diese nötig sind, sehen Sie im Video.

(nz/anp)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Jackbart am 06.10.2018 07:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Müll einsammeln

    Wie ich zu einem ähnlichen Artikel schon mal geschrieben habe: Bussen bringen wenig. Man müsste diese Leute an zwei, drei schönen Wochenenden zu je 8.5 Stunden täglich zum Mülleinsammeln verknurren. Das wäre viel härter.

    einklappen einklappen
  • james mc'neil am 06.10.2018 07:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Höher!

    Ich würde sogar Bussen von ca CHF 5000 für Littering gutheissen. Ist es so schwer den eigenen Abfall bis zum nächsten Abfallkübel mitzutragen?

    einklappen einklappen
  • GB73 am 06.10.2018 07:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Das ist noch zu wenig

    Genau richtig wer Zigaretten aus Scheiben wirft in Autobahn sollen 1000.-FR bezahlen müssen

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • BS am 07.10.2018 21:32 Report Diesen Beitrag melden

    Nixdipixdi

    Gar nicht, denn was wir wegwerfen war vorher schon auf der Erde ;-)

  • Didi Weidmann am 07.10.2018 20:56 Report Diesen Beitrag melden

    Höhe der Busse ist unwichtig!

    In den meisten Gemeinden im Kanton Zürich steht Littering seit Jahrzehnten im Ordnungsbussenkatalog. In den Städten Zürich und Uster beispielsweise kostet das Wegwerfen von Abfall auf den Boden (dazu gehören auch Zigarettenstummel oder Redbull-Büchsen) eigentlich schon seit langer Zeit Fr. 80.-. Ich habe jedoch bisher von keiner einzigen Busse, dafür, dass jemand eine Pet-Flasche, eine Bierbüchse oder einen Zigistummel weggeworfen habe, gehgört. Solange die Polizei die Bussen nicht umsetzt, spielt die Höhe der Busse überhaupt keine Rolle! Der Ball liegt somit bei der Polizei!

  • Sam D. am 07.10.2018 20:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Selber schuld ,liebe Politiker

    Ist mir selbst aufgefallen,früher hatte man einiges mehr Möglichkeiten den Müll zu entsorgen!in jeder Ecke stand ne Mülltonne!Wie genau stellt ihr euch das vor ?Im Ausgang jeglicher Abfall in eine Müll Tüte und den sack überall mitschleppen? jetzt mal an einen Samstag Abend ?Ich habe volles Verständnis 'keine Möglichkeit dein Müll zu entsorgen? Wird s alt entsorgt wo auch immer !Hab auch kein verständlich das man neuen härteren Busen fordert,somit der Staat wieder mehr Geld für Schwachsinn zu Verfügung steht!Gefährliche Propaganda !

  • Saurer Bürger am 07.10.2018 19:16 Report Diesen Beitrag melden

    Schafft Arbeit durch aufräumen

    Man sollte die Politiker bestrafen die mit purer Arroganz und falscher umkehr Psychologie, nicht nur Geld sparen sondern auch Arbeitsplätze vernichten.

  • Antoinette Schmid am 07.10.2018 17:14 Report Diesen Beitrag melden

    je teurer desto wirkungsvoller

    Es geht nur übers Geld. Komme gerade zurück von einem 2 km-Spaziergang und habe 1/2 Hundesäckli voll NUR Abfall. Auf der Strecke gibt es Mülleimer aber die werden übersehen....also es geht NUR übers Geld, ich würde sagen 10'000.-- ...das würde abschrecken

    • Beni Mühlematter am 07.10.2018 18:39 Report Diesen Beitrag melden

      Nicht übertreiben

      Hallo Poliziestaat!! Geht's eigentlich noch? Bussen dürfen doch nicht einfach aus einer Emotion heraus, sondern müssen mit Vernunft und Augenmass verhängt werden.

    • G. Enau am 07.10.2018 19:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Beni Mühlematter

      Ja das sehe ich auch so ! nur hier gehts offenbar nur noch um eben diese Emotionen nicht mehr um die Sache als solche oder einem gesunden Maß bei den Bussen, außerdem bekommt man beim durchlesen der Beiträge den Eindruck die Schweiz sei das dreckigste Land der Welt, ich empfinde das keinesfalls so auch wenn ich etwas mehr Rücksicht und Sorgfalt bei Müll entsorgen sicherlich auch begrüßen würde !

    • sagamol am 07.10.2018 20:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Antoinette Schmid

      Liebe Antoinette, genau mit solchen Emotionen wie den Ihren, sind die Bussen sowie die Kriminalisierung im Strassenverkehr ins Unermessliche abgedriftet. Polizeistaat pur, dies gefällt mir gar nicht.

    einklappen einklappen