Quote erhöhen

13. Juli 2019 04:40; Akt: 15.07.2019 11:11 Print

Mehr PET-Sammelboxen an Haltestellen

Die Recycling-Quote in der Schweiz liegt mit über 80 Prozent bereits schon sehr hoch. Das ist dem Verein PET Recycling aber nicht genug.

Bildstrecke im Grossformat »

Fehler gesehen?

In der Schweiz sollen an stark frequentierten Tram- und Busstationen bis zu 4000 zusätzliche PET-Sammelstellen entstehen. Mit dem Plan will der Verein PET Recycling Schweiz in den kommenden fünf Jahren die Recycling-Quote von heute 83 auf rund 90 Prozent erhöhen.

Für PET-Flaschen gibt es heute in der Schweiz 50'000 Sammelstellen etwa bei Detailhändlern, in Büros, Schulen oder Freizeitanlagen. Doch noch immer würden grosse Mengen an PET verloren gehen, die entweder im gewöhnlichen Abfall oder auf der Strasse landen würden, sagte PET-Recycling-Schweiz-Geschäftsführer Jean-Claude Würmli der Zeitung «Schweiz am Wochenende» von «CH Media» vom Samstag.

An vielen Haltestellen des öffentlichen Verkehrs stehen demnach gewöhnlich nur einfache Abfallkübel. «Da verlieren wir täglich eine sehr grosse PET-Menge», wird Würmli zitiert. Er geht davon aus, dass von den 22'000 Haltestellen im öffentlichen Verkehr rund 20 Prozent stark frequentiert sind.

Thema im Nationalrat

Erste Pilotprojekte für Sammelstationen an Haltestellen sind dem Bericht zufolge bereits am Laufen, etwa in Bern, Baden AG, Morges VD, Genf sowie in den Tessiner Orten Chiasso, Melide und Locarno.

Das Schweizer Recycling-System ist jüngst wieder Thema im Nationalrat. Eine neue parlamentarische Initiative von Alois Gmür (CVP/SZ) fordert im Kampf gegen die Abfallverschmutzung die Einführung eines Pfands auf Getränkeflaschen und Alu-Dosen. Der Nationalrat hatte die Forderung bisher wiederholt abgelehnt. Recycling-Organisationen befürchten eine Reduzierung der Zahl der Sammelstellen und damit verbunden der Recycling-Quote.

(roy/sda)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Kurt am 13.07.2019 05:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sammelstelle

    Mir wäre es lieber wenn es bei den Glas und Alu Sammelstelle ein PET-Container stehen würde, als den Pöstler noch mehr zu stressen

    einklappen einklappen
  • Amina123 am 13.07.2019 05:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    bedenklich,manche menschen

    obwohl ich denke,dass es schon genug petsammelstellen gibt: es wird nie genug sein! es gibt extrem faule leute, sogar meine neue nachbarin hat mal eine tasche voller pet bei unseren hausmüllcontainern abgestellt...zum glück sah es der hauswart und der " erzog" sie.

    einklappen einklappen
  • Elisa am 13.07.2019 05:16 Report Diesen Beitrag melden

    Recycling sympathisch

    Wo ist eigentlich der kleine herzige Drache geblieben, der uns früher im Fernsehspot das korrekte PETRecycling erklärte? Er fehlt mir!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • UPP am 14.07.2019 20:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Depot

    Depot wieder einführen wie in Deutschland. Funktioniert tiptop. Wenn das Depot hoch genug ist, wird die Rücklaufquote gegen 100% steigen.

    • DA_WA am 16.07.2019 18:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @UPP

      Und dann können sich auch, mit dem durchsuchen der Abfallkübel, unsere Pensionierten die Rente aufbessern. In Deutschland funktionierts auch.

    einklappen einklappen
  • Aufschrei, es recht! am 14.07.2019 13:48 Report Diesen Beitrag melden

    Irrwitz

    Ich sehe keinen Grund, diese Behälter aufzustocken. Der Verbrauch wird dadurch noch mehr erhöht. Eigene Gefässe welche wiederverwendbar sind, würden mehr Sinn machen. Wer trinken will und muss, soll Selbstverantwortung wahrnehmen. Sonst schlepoen die Leute auch allen Guggus mit sich herum. Respekt gebiert für unsere braven Werkhofmitarbeiter und Strassenreinigungskräfte.Diese müssen nicht noch mehr strapaziert werden.

  • Scherberger am 14.07.2019 13:07 Report Diesen Beitrag melden

    Recyclingstationen

    Ich habe der Stadt Zürich schon vor geraumer Zeit vorgeschlagen, dass man an den Bus- und Gramhaltestellen Recyclingstationen nach Vorbild der SBB-Variante aufstellen sollte, jedoch hat man dort kein Interesse daran - sehr zum Leidwesen aller.

    • Saylos am 14.07.2019 15:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Scherberger

      Haben sie keine eigene Flasche zu Hause,diese füllen und mitnehmen?für mich wäre ein Depot von mindestens 2.-auf jeder Dose und Flasche ein muss

    • Scherberger am 14.07.2019 18:00 Report Diesen Beitrag melden

      @Saylos

      Gehen Sie immer zuerst nach Hause und holen Ihre Sigg-Flasche, wenn Sie unterwegs sind und das Bedürfnis haben, etwas zu trinken?

    einklappen einklappen
  • Gerry Zumtobel am 14.07.2019 11:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Übersicht verloren

    Mittlerweile muss man ja schon fast einen Bachelor Abschluss haben für das entsorgen. An jeder Ecke 10 verschiedene Eimer für verschiedene Materialien. Ich mache da nicht mit!

    • Saylos am 14.07.2019 15:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Gerry Zumtobel

      Da gebe ich dir recht,wer bezahlt denn meinen Zeitaufwand für diese sammlerei?

    einklappen einklappen
  • Frau Schweizer am 14.07.2019 10:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    So geht's nicht!

    Es hat genügend Sammelstellen, sofern man nicht zu faul dazu ist, ein paar Schritte mehr zu machen. Eigentlich stinkt es mir, die Bequemen und die Faulen immer noch mehr zu unterstützen indem man ihnen auch noch alles direkt vor der Nase bereitstellen muss. So wird gar nichts besser, ganz im Gegenteil sogar. Sie werden immer noch fauler und noch bequemer! Und alles auf Kosten der Allgemeinheit selbstverständlich. Nein, das passt mir nicht! Eigenverantwortung ist das Wort der Stunde und das Wort der Zukunft!

    • Schmarotzer am 14.07.2019 11:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Frau Schweizer

      Und sir kaufen wohl gemüse in plastik verpackt!.

    einklappen einklappen