Zermatt VS

19. Juli 2018 15:48; Akt: 19.07.2018 15:48 Print

67-jähriger Japaner tot am Matterhorn gefunden

Am Matterhorn wurde ein toter Alpinist von einem Bergführer entdeckt. Es handelt sich um einen 67-jährigen Japaner.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein Bergführer entdeckte am vergangenen Samstag um 5.55 Uhr eine tote Person auf dem Hörnligrat am Matterhorn auf etwa 4100 Metern Höhe. Er kontaktierte umgehend Rettungskräfte der Air-Zermatt. Der Notarzt konnte allerdings nur noch den Tod der Person feststellen, wie die Kantonspolizei Wallis mitteilt.

Bei dem Opfer handelt es sich um einen 67-jährigen japanischen Staatsangehörigen. Die Staatsanwaltschaft hat eine Untersuchung zu dessen Tod eingeleitet.

Vierter Todesfall am Matterhorn innert eines Monats

Am Mittwoch verunglückten bereits zwei Personen am Matterhorn. Der Mann und die Frau, beide 30 Jahre alt, stürzten auf der italienischen Seite des Berges zu Tode. Ihre Identitäten sind noch nicht geklärt. Ende Juni ereignete sich ebenfalls ein Unglück: Ein 37-jähriger Spanier stürzte am Hörnligrat des Matterhorns in den Tod.

(sil)