Von Bern nach Zürich

10. Dezember 2019 16:01; Akt: 10.12.2019 16:22 Print

70 Radio-SRF-Redaktoren müssen umziehen

Tapetenwechsel bei Radio SRF: 70 Mitarbeiter ziehen um und in Bern entsteht ein Kompetenzzentrum.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Aktuelle Nachrichten produziert und sendet Radio SRF künftig aus Zürich und Hintergründe und Analysen aus Bern. 70 Mitarbeitende der Nachrichtenredaktion und von «SRF 4 News» zügeln von Bern nach Zürich, 230 bleiben in Bern.

Umfrage
Hören Sie Radio SRF?

Die Geschäftsleitung von Radio und Fernsehen SRF hat dies am Dienstag im Rahmen der neuen Audiostrategie entschieden, wie das Unternehmen mitteilte. In Bern soll ein Kompetenzzentrum für Hintergrund, Vertiefung und Analyse entstehen.

Im Radiostudio Bern verbleiben die Inland- und Auslandredaktion sowie die Magazinsendungen wie «Echo der Zeit», «Rendez-vous» oder «Info3». Die durch den Teilumzug freiwerdende Fläche in Bern übernimmt SWI swissinfo.ch, der internationale Auslanddienst der SRG.

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Alesandro Pianari am 10.12.2019 16:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    System!

    Das ist der neue Stellenabbau in der heutigen Zeit! Bei UBS mussten die Zürcher nach Basel, und die Basler nach Zürich! Das machten 50% nicht mit und stehen auf der Strasse!

    einklappen einklappen
  • Zuger am 10.12.2019 16:26 Report Diesen Beitrag melden

    noch Zürichlastiger

    Super, dann wird SRF noch Zürich-lastiger respektive es werden noch mehr Themen mit Schwerpunkt "Züri" produziert und der Rest der Deutschschweiz wird Nachrichtentechnisch noch zweitrangiger... toller Entscheid gegen den Föderalismus. Schon heute könnte man meinen, Züri sei der Nabel der Schweiz (siehe auch z.b. 20 Minuten-Meldung à la "Simmental bei Bern" ... oje

    einklappen einklappen
  • Kudi55 am 10.12.2019 17:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Firmen sollten Zahlen müssen

    Wieder 70 Pendler mehr. Wird endlich Zeit dass diese Firmen für jeden Pendler der neu dazu kommt zahlen müssen.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Ziegel am 10.12.2019 21:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ich hoffe alle behalten ihren Job

    Es muss wohl einen guten Grund zum umziehen geben.Solange die Leute den Job nicht verlieren , ist es ausser vom Weg, bestimmt kein Problem.Und der Charme der Berner tut Zürich gut.

  • Globus am 10.12.2019 20:32 Report Diesen Beitrag melden

    Radio

    Juhuiiiiii. Jetzt definitiv nur noch Radio Central

  • Jack Peret am 10.12.2019 20:30 Report Diesen Beitrag melden

    Verschwendungssucht.

    Wofür brauchen die bloss 70 Redaktoren? Ach ja, weniger könnten nicht so viel Schwachsinn produzieren ....

  • The Fiend am 10.12.2019 20:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wenn

    ihr schon dabei seit, schliesst den Laden komplett!^^

  • CEO arwed am 10.12.2019 20:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zeit-Energie-und Geldverschwendung

    Ich finde lange Arbeitswege sind einfach purer Schwachsinn.