Juul und Co.

23. November 2018 10:30; Akt: 23.11.2018 13:38 Print

Rauchverbot am Bahnhof gilt auch für E-Zigaretten

Ueli Stückelberger, Direktor des Verbands öffentlicher Verkehr, sagt, warum die Branche die Bahnhöfe rauchfrei macht.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Herr Stückelberger, Bahnhöfe werden ab Juni 2019 rauchfrei, es wird aber Raucherzonen auf den Perrons geben. Warum gibt es kein generelles Rauchverbot?
Unser Ziel ist eine möglichst hohe Kundenzufriedenheit. Wir wollen die Raucher nicht vor den Kopf stossen. Mit diesem Kompromiss werden alle gut leben können.

Umfrage
Was halten Sie vom Rauchverbot an Bahnhöfen?

Was passiert mit E-Zigaretten, Dampfzigaretten oder den Heat-not-burn-Produkten?
Sie werden gleich behandelt wie herkömmliche Zigaretten und dürfen nur noch in den Raucherzonen konsumiert werden. Die konkrete Ausgestaltung der Raucherzonen ist aber noch offen. Wir müssen jetzt schauen, wie viele Raucherinseln es geben wird an grossen und kleinen Bahnhöfen. Es wurde jetzt einmal der Grundsatzentscheid gefällt.

Wie hoch wird die Busse ausfallen, wenn ich im Bahnhof eine Zigarette anzünde?
Wir wollen die Regel nicht via Bussen durchsetzen, sondern gehen davon aus, dass sich die Leute daran halten. Als die Züge im Dezember 2005 rauchfrei wurden, hat das ebenfalls bestens funktioniert (damals gab es Bussen in der Höhe von 25 Franken, Anm. d. Redaktion). Missachtet ein Passagier das Rauchverbot im Zug, könnte er verzeigt werden. Solche Fälle sind aber sehr selten.

Wurde über ein Verbot an den Tram- oder Bushaltestellen diskutiert?
Nein. Anders als bei den Bahnhöfen, die im Besitz der Transportunternehmen sind, müsste bei Tram- und Bushaltestellen die öffentliche Hand aktiv werden. Diese befinden sich meist auf Grund der Gemeinde.

Werden Raucher sauer reagieren?
Die SBB hat im laufenden Jahr zwei verschiedene Nichtraucherregelungen getestet und positive Erfahrungen gemacht. Kundenumfragen zeigen: 75 Prozent wollen rauchfreie Bahnhöfe. Der Geruch ist besser und die Bahnhöfe sind sauberer. Einzelne werden unzufrieden sein, die Massnahme wird aber auf breite Akzeptanz stossen.

Wie viel sparen SBB und Co. an Reinigungskosten ein?
Das kann ich nicht beziffern. Klar ist, dass die Reinigungskosten sinken werden. Das Aufsaugen der Zigarettenstummel ist eine mühselige Arbeit.

(daw)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Raucher am 23.11.2018 09:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gute Idee

    Bin zwar selber Raucher, aber finde ich grundsätzlich gut. Dann sind auch die Diskussionen am Perron vorbei, wenn sich Leute neben Aschenbechern aufhalten und sich ab dem Qualm stören...

    einklappen einklappen
  • Ma-Tias am 23.11.2018 09:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sehr gut

    Sehr guter Entscheid, vor allem da die Ziggi-Stummel überall unachtsam einfach weggeworfen werden.

    einklappen einklappen
  • lars am 23.11.2018 09:34 Report Diesen Beitrag melden

    Das stört nicht

    Bin selber Nichtraucher. Kann nicht verstehen, wieso man so einen riesigen Mehraufwand betreiben muss. Wenn es einem stört soll man einfach einen Schritt zur Seite machen.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Dr. Smoking am 30.11.2018 14:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Selber schuld

    Wer Zug fährt ist selber schuld!!!

  • Martial2 am 27.11.2018 11:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Alles verbieten, geht nicht...

    ...Und Dank Rauchverbot auf den Perrons, werden die Züge Pannenfrei und pünktlich funktionieren? Mit genug Aschenbecher und Abfalleimer wäre der Fall eleganter gelöst worden...!

  • Fabio Letizia am 26.11.2018 07:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ...

    ...irgendwann darf man am Bahnhof nicht mehr eine Bratwurst essen, es könnte sich ein Vegetarier belästigt fühlen.

  • Gelegenheitsraucher am 25.11.2018 14:25 Report Diesen Beitrag melden

    Farce

    Das Rauchen in geschlossenen Räumen bzw bahnhöfen wie Kloten verboten ist, ist ja noch verständlich und auch ok, aber ein riesen tamtam zu machen weil man draussen an der frischen luft raucht ist absurd. Kosten sparen, klar... wie häufig bin ich an Bahnhöfen bei dennen es keinen Aschenbecher gibt oder überquillt? Wie hoch ist die Chance das deswegen die Billet Preise wieder ein wenig sinken? Würde mich nicht wundern wenn genau das in 2Jahren als Grund genommen wird die Preise wieder zu erhöhen.

    • Martial2 am 27.11.2018 11:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Gelegenheitsraucher

      Die Tariferhöhung passiert nicht erst in 2 Jahren, sondern 2 Mal jährlich...

    einklappen einklappen
  • m.anon am 25.11.2018 12:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    dampferzone

    als dampfer hätte ich gerne eine eigene dampfer zone damitt ich nicht mit dem schädlichen tabakrauch in berührung komme. danke

    • diego am 25.11.2018 14:32 Report Diesen Beitrag melden

      dampferzone

      bin ich dafür da erste studien zeigen das dampfen noch schädlicher sein soll

    • F.R. am 25.11.2018 23:44 Report Diesen Beitrag melden

      @ diego

      Studien von der Tabakslobby? Juul vielleicht da es Relativ viel Nikotin enthält, aber die "Normale" Flüssigkeiten enthalten praktisch keine Schadstoffen (Glyzerin, Nikotin und Aromaten), in Zigaretten dagegen weit über 1000. Ich sage jetzt nicht dass es gesünder ist sonder weniger schädlich. Eine gute Kontrolle kann Schadstoffhaltige Flüssigkeiten wehren.

    • Martial2 am 27.11.2018 11:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @m.anon

      Sie glauben aber nicht das was sie dampfen unschädlich ist oder??

    einklappen einklappen