Stürmische Nacht

30. April 2018 06:20; Akt: 30.04.2018 13:25 Print

Der Wind blies mit bis zu 160 km/h

Der Föhn ist zusammengebrochen, dafür hat in den vergangenen Stunden nun eine Kaltfront die Schweiz überquert - mit viel Regen und Sturmböen im Gepäck.

Leserreporter hielten den Pollensturm mit der Kamera fest.
Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Sonntagnachmittag stand ganz im Zeichen des Föhns. Der Wind liess Pollen durch die Luft wirbeln, wie Videos von Leserreportern zeigen. Die Temperaturen lagen bei sommerlichen 27 bis 28 Grad. Das ist nun vorerst vorbei.

In der Nacht folgte eine Kaltfront. Vom Genfersee begann der Südwestwind stark bis stürmisch aufzufrischen, wie Meteonews in einer Mitteilung schreibt. Im Gepäck waren kräftiger Regen und Wind. Am stärksten blies der Wind oberhalb Andermatt mit 160 km/h. Auf dem Bantiger im Kanton Bern wurden 124 km/h gemessen und selbst auf dem Uetliberg war es mit 91 km/h stürmisch.

Die Kaltfront bedeutet auch, dass nun deutlich weniger warme Luft den Alpenraum erreiche - es sind Höchsttemperaturen zwischen 16 und 20 Grad zu erwarten.

Baum kracht auf Autos

Am Sonntag hatte der Föhnsturm im Wander- und Erholungsgebiet Sonnenberg LU im Kanton Luzern zwischen Kriens und Luzern für Sachschaden gesorgt. Auf einem Parkplatz wurde ein Baum von einer Böe erfasst und fiel auf zwei Autos. Verletzt wurde nach Angaben eines Augenzeugen niemand. Am späten Abend wurde in der Westschweiz nahe Genf ein Zelt durch die Luft gewirbelt, wie ein Leserreporter festhielt.

Wetter am 29. April 2018

Der Südwestwind bleibt am Montag Thema, hält Meteonews weiter fest. So stark wie in der vergangenen Nacht ist er aber nicht mehr. Im westlichen Flachland und in der Nordwestschweiz sei lediglich noch mit Böen von bis zu 70 km/h zu rechnen.

(woz)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • joe.waschl. am 29.04.2018 15:13 Report Diesen Beitrag melden

    hatschi,gsundheit.

    wird zeit, das der regen kommt und alles runter spült.ich kaufe nie mehr ein schwarzes auto.

    einklappen einklappen
  • Ameliore am 29.04.2018 15:13 Report Diesen Beitrag melden

    Die wie vielte

    Pseudoankündigung von Phantomregen ist das nun seit 3 Wochen?

    einklappen einklappen
  • marko 33 am 29.04.2018 15:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schrecklich

    Schrecklich für die Allergiker!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Sepp Trub am 30.04.2018 14:54 Report Diesen Beitrag melden

    War schlimm

    War ganz schlimm. Mindestens 30 Dachziegel sind beschaedigt. Frauchen hatte solche Angst. Auch unser Weber Genesis 2 Grill ist umgekippt. Allen eine gute Woche. Sepp und Trudi Trub, Forch

    • Karin Meister am 30.04.2018 15:26 Report Diesen Beitrag melden

      Um Gotteswillen

      @Sepp Trub: Um Gotteswillen. Hoffentlich ist Frauchen nicht traumatisiert. Alles Gute.

    • Sepp Trub am 30.04.2018 17:58 Report Diesen Beitrag melden

      Alles gut

      @Karin Meister: Waren schon beim Arzt. Alles klar. Aber trotzdem, danke der Nachfrage. Gruss an unsere Fans, machts gut. Sepp und Trudi Trub, Forch

    einklappen einklappen
  • leserin am 30.04.2018 12:50 Report Diesen Beitrag melden

    Endlich wenigsten etwas Regen ...

    Dass der Sturm weg ist und es endlich Kühler ist, ist gut. Und auch dass endlich die Blütenstaub aus der Luft geregnet hat. Jetzt kann man endlich wieder atmen und sehn.. Das war ja vor lauter Blütenstaub fast nicht mehr möglich... Auch in den Augen war das ja ein einzigen Kieswerk.....

  • Brat mir einer ne Wurst am 30.04.2018 11:24 Report Diesen Beitrag melden

    Wie immer

    Zürich: Hochnebelfelder, bewölkt, 3-4 Regetröpfli und chli windig. Jetzt muss ich doch noch in die Autowäsche, Mist!

  • bergbäuerin am 30.04.2018 10:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    schnee

    bei uns wahr es heute morgen weiss auf 1400m aber jetzt scheint die sonne und der schnee ist schon fast wieder weg und hat die wiesen gedüngt wünsche euch allen einen schönen tag

    • Karamelia am 30.04.2018 11:48 Report Diesen Beitrag melden

      Ach so...

      Wusste gar nicht, dass der Schnee die Wiesen düngt, aber man hat nie ausgelernt. Gewässert hätte ich es genannt

    • ruedi burren am 30.04.2018 13:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Karamelia

      der frühlings schnee auf grüne wiesen mit noch wenig gras ist dünger das sagte auch schon mein grossvater

    einklappen einklappen
  • CaptainHungary am 30.04.2018 09:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Raser

    Dieser Raser stellt ihm sofort eine Busse aus und zieht seinen Wind ein.