Partydroge

11. Juli 2019 21:53; Akt: 11.07.2019 21:53 Print

Auf dieser Bank hat sich jemand berauscht

Ein Leser wunderte sich, als er an einer orangen Sitzbank vorbeiging, auf der zahlreiche Rahmbläserkapseln lagen. Des Rätsels Lösung: Die Kapseln enthalten Lachgas.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Bilder eines Leser-Reporters von einer Parkbank beim Migros-Provisorium am Stadtzürcher Kreuzplatz zeigen eine geöffnete Schachtel mit mehreren leeren Rahmbläserkapseln. Für den Leser war schnell klar: «Hier hat sich jemand in Partystimmung inhaliert.» Seit einiger Zeit gilt Lachgas als «harmlose» Alternative zu Partydrogen.

Umfrage
Hast du auch schon Lachgas inhaliert?

In der Regel wird es aus Luftballons eingeatmet und – wie diese Bilder vom Dienstagnachmittag zeigen – auch aus Rahmbläserkapseln. Laut der Beratungsplattform Saferparty.ch tritt seine berauschende Wirkung (siehe Box) direkt nach der Einnahme ein und hält für dreissig Sekunden bis zu vier Minuten an.

Migros ist Problem bekannt

Die Rahmbläserkapseln sind bei der Migros erhältlich. Auf Anfrage sagt Mediensprecher Sebastian Senn: «Das Problem ist bekannt und wurde schon in der Vergangenheit öffentlich thematisiert. Auf der Verpackung unserer Rahmbläser ist ein Warnhinweis platziert, der über möglichen Gefahren eines Missbrauchs des Produkts aufklärt.»

Zudem appelliere man an den gesunden Menschenverstand der Kunden. Die Verkaufszahlen von Rahmbläserkapseln verhielten sich in den letzten Jahren insgesamt konstant, eine auffallende Zunahme habe man nicht festgestellt, sagt Senn.

So gefährlich ist Lachgas für den Körper

Anders als oft angenommen ist Lachgas nicht harmlos. Gemäss Saferparty.ch kann man davon gar abhängig werden. Eine Langzeitfolge von Lachgas-Konsum ist ein Vitamin-B12-Mangel, zudem wird das Nervensystem durch eine regelmässige Inhalation beeinträchtigt. Konsumiert man zu viel Lachgas aufs Mal, kann dies unter Umständen tödlich enden. Exzessiver Gebrauch kann zu einer Atemlähmung führen. Als weitere Nebenwirkungen einer Überdosis werden Übelkeit und Blutdruckabfall genannt.

Wie einem Faktenblatt von Sucht Schweiz zu entnehmen ist, gehört Lachgas zu den sogenannten Schnüffelstoffen. Deren Konsum ist in der Schweiz nicht verboten. Schnüffelstoffe
sind in Hunderten von frei käuflichen Produkten enthalten. In reiner Form sind Schnüffelstoffe in der Regel nicht frei erhältlich und dem Chemikaliengesetz unterstellt.

(jk)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • SamField am 11.07.2019 22:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Prima!

    Ich würde gerne wissen, wieviele diesen Beitrag gelesen haben und das morgen Abend gleich mal ausprobieren wollen! Super gemacht, wirklich!

    einklappen einklappen
  • Luca's Meinung am 11.07.2019 23:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ja ok, und jetzt...?

    Gibts nächstes mal einen Bericht, wo über McDonalds Abfälle berichtet wird? Oder über leere Bierflaschen? Haben beide schon mehr Schaden angerichtet als Lachgas (und sind genauso uninteressant..)

  • Kunde am 12.07.2019 02:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wieso Lachgas?

    Wieso ist Lachgas in den Rahmbläser-Kapseln? Dachte bis jetzt, es sei normale Pressluft. Gibt es einen Grund?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Runser Caroline am 12.07.2019 22:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Auf dieser Bank hat sich jemand berauscht

    Darf gar nicht daran denken wenn Kinder sowas finden und solche Sachen ausprobieren Die / Der das genommen hatt war vermutlich total zugedröhnt gewesen sonst hatte Die /Der das nicht vergessen Drogen machen nicht nur Ballaballa Sondern machen Vergesslich und Menschen sind nicht mehr sich selber Sondern Gespaltene Persöhnlichkeiten Auch Alkoholiker das Selbe

  • A.I am 12.07.2019 22:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    klau bitte nicht mehr! haha

    Jetzt weiss ich warum diese Kapseln bei uns in der Filiale immer geklaut werden haha

  • Jo Max am 12.07.2019 22:17 Report Diesen Beitrag melden

    Fake Bilder

    Diese Bilder sind ja einmal gefakt. Gebrauchte Kapseln haben keinen Kunststoffdeckel mehr. (Weisse Kappe). Coole fakebilder um mehr klicks zu erhalten...

  • Marco am 12.07.2019 21:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dessert

    Ooooder sehr viel Lebkuchen gegessen...

  • Suchtexperte am 12.07.2019 21:06 Report Diesen Beitrag melden

    Sucht Profit Sucht?

    Das erinnert mich an meine Kindheit. Da wurden wir vom Kettenraucher der Lehrer war ab 8jährig zum Zigi kaufen geschickt, beim Zahnarzt mit Lachgas berauscht, und am Sonntag vom Herrn Pappa mit in die Beiz genommen, um am Stammtisch so richtig zugequalt zu werden. Es hat sich viel geändert, aber nicht bei der Scheinheiligkeit im Umgang mit Sucht und Suchtkranken