Wort des Jahres

18. Dezember 2008 12:32; Akt: 18.12.2008 12:41 Print

Ausgezeichnetes «Rettungspaket»

«Rettungspaket» lautet das Schweizer Wort des Jahres 2008. Die sechsköpfige Jury hat dieses Wort aus über 2300 Vorschlägen ausgewählt.

Fehler gesehen?

Im Wort «Rettungspaket» komme der karitative Ausdruck zum tragen, in einer Form, wie man es sonst nur aus Hilfsprogrammen rund um Katastrophen kenne, heisst es in einer Mitteilung der Jury vom Donnerstag. Das Wort symbolisiere in seiner Einfachheit die Finanz- und Bankenkrise und die daraus resultierende Massnahmenplanung. Das Wort stehe im Gegensatz zu weiteren Ausdrücken rund um die weltweite Finanzkrise wie Liquiditätsengpass, Boni, Finanzspritze, Kreditfluss oder Staatsintervention. Zum Unwort des Jahres gewählt wurde das Wort «Europhorie». Den Satz des Jahres 2008 in der Schweiz hat der deutsche Finanzminister Peer Steinbrück geprägt: «Wir müssen nicht nur das Zuckerbrot benutzen, sondern auch die Peitsche.»

Zur Jury gehörten unter anderen die Medienschaffenden Bänz Friedli, Monika Schärer, Susanne Kunz und Michéle Roten.

(ap)