Teurer Wahlkampf

21. August 2019 10:00; Akt: 03.09.2019 19:26 Print

Ausser der SVP sagen alle, wie viel sie ausgeben

Die Parteien lassen sich den Wahlkampf Millionen kosten. Die SP hat ihr Budget offengelegt. Die SVP nicht.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

1'474'250 Franken – so viel gibt die SP Schweiz bis zu den Wahlen vom 20. Oktober für Plakatwerbung, Kampagnenmaterial oder Events aus. Der grösste Teil der Mittel stammt aus Spenden von Privatpersonen oder von Mitgliederbeiträgen. Das zeigt eine Übersicht, die die Partei am Dienstag veröffentlicht hat. Die Genossen stecken aber weit mehr Geld in den Wahlkampf: So haben die Kantonalparteien eigene Kampagnen, die in die Millionen gehen.

Umfrage
Welche Partei wählen Sie?

Auch andere Parteien greifen tief in die Kasse. Die FDP will zwischen 3 und 3,5 Millionen Franken ausgeben. Auch hier geben die Kantonalparteien oder einzelne Kandidaten zusätzlich Geld aus. Die Zürcher FDP etwa hat ein Budget von 850'000 Franken. Das Budget bei der CVP Schweiz beträgt rund zwei Millionen Franken auf nationaler Ebene.

Grüne geben wenig aus

Keine Auskunft über das Wahlbudget gibt die SVP. «Wir sind auch noch daran, Gelder von Privaten und Unternehmern für diesen wichtigen Wahlkampf zu sammeln», sagt SVP-Sprecherin Andrea Sommer. Darüber, wie viel sich die SVP den Wahlkampf kosten lässt, gibt es darum nur Schätzungen. Laut einer Erhebung von Media Focus gab die Partei 2015 über zehn Millionen Franken für Wahlwerbung aus.

Bei den Grünen führen in erster Linie die Kantonalparteien den Wahlkampf. Auf nationaler Ebene sind bloss 180'000 Franken reserviert. «Der im Vergleich zu anderen Parteien bescheidene Betrag wird in erster Linie für die Onlinekampagne und wenige Inserate eingesetzt. Für eine nationale Plakatkampagne fehlen den Grünen die finanziellen Mittel», sagt Generalsekretärin Regula Tschanz.

(daw)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • ein schelm am 21.08.2019 10:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    wololo

    War das nicht die Partei die auch fordert dass Sozialhilfeempfänger öffentlich eingesehen werden können?

    einklappen einklappen
  • Chusik am 21.08.2019 10:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    SVP will Transparenz...

    ... wenns um andere geht.

    einklappen einklappen
  • Sarah am 21.08.2019 10:05 Report Diesen Beitrag melden

    Ist doch egal

    Viel wichtiger wäre die SVP würde ihren Wählern mal sagen, welche Unternehmen sie finanzieren. Aber dann hätte die SVP keine Wähler mehr.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • vole terre am 21.08.2019 18:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    da hat man es

    wer was zu verbergen hat...

  • Der SeheR am 21.08.2019 15:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Daten Schutz

    Egal wen ich mit Spenden unterstütze, das geht nun wirklich niemanden etwas an. Wie viel eine Partei an Spenden bekommt kann man von mir aus kommunizieren, jedoch von wem, das gehört ganz klar in den Bereich Datenschutz.

  • Rudi am 21.08.2019 15:21 Report Diesen Beitrag melden

    Und jetzt..

    Was spielt das für eine rolle...Hauptursache zum wohl der Eidgenossen...

  • Herzlich willkommen im falschen am 21.08.2019 15:17 Report Diesen Beitrag melden

    Film

    1'474'250 Franken so viel gibt die SP Schweiz bis zu den Wahlen vom 20. Oktober für Plakatwerbung, Kampagnenmaterial oder Events aus. Die Thunfisch Büchse Greta haben sie noch nicht erwähnt, macht auch noch tüchtig Werbung für die grasgrünen Rappenspalter!

  • Neon am 21.08.2019 15:14 Report Diesen Beitrag melden

    Bla bla...

    Ja, die Zahlen der SP und Co. sind extrem transparent, das ist ja ein richtiger Meilenstein. Da wird eine Zahl genannt und dahinter folgt dann eine Auflistung weiterer Quellen ohne feste Angabe. Die Kantonalparteien der SP haben eigene Kampagnen in Millionenhöhe - ja, wieviel denn, nennt man das Transparenz? In linken Kreisen wohl schon, im Westen nichts neues...