Glaubenskrieg

02. Februar 2019 20:44; Akt: 02.02.2019 21:20 Print

Automat oder geschaltet – was ist besser?

Autokäufer in der Schweiz entscheiden sich immer häufiger für Fahrzeuge mit automatischem Getriebe. Wir zeigen die wichtigsten Fakten.

Was passiert, wenn sich eine Person in ein geschaltetes Auto setzt, obwohl sie nur auf dem Automaten gelernt hat? Das Video zum Experiment.
Zum Thema
Fehler gesehen?

Seit Freitag ist es Neulenkern erlaubt mit allen Getriebetypen zu fahren – selbst wenn sie die Prüfung nur auf einem Automaten abgelegt haben. Der Eintrag kann auf dem Strassenverkehrsamt aus dem Führerschein gestrichen werden. Doch stimmt es, dass Autos mit Handschaltung ohnehin bald ausgedient haben? Und spart man mit Schaltgetriebe wirklich Sprit? Wir machen den Faktencheck.

Umfrage
Fahren Sie lieber ein Automatikgetriebe oder Schaltgetriebe?

Handschalter noch in der Mehrheit

Die diese Woche veröffentlichten Zahlen des Bundesamts für Statistik bestätigen den seit einigen Jahren anhaltenden Trend: Immer mehr neu zugelassene Personenwagen in der Schweiz verfügen über ein automatisches Getriebe. Dessen Anhänger loben etwa, dass man im Stau nicht immer die Kupplung drücken muss und sich überhaupt besser auf den Verkehr konzentrieren kann.

Heute sind geschaltete Personenwagen jedoch immer noch in der Mehrheit: Es wurden auch im vergangenen Jahr 76’000 mehr geschaltete als automatische Personenwagen zugelassen.

Eine Erklärung dafür könnte sein, dass viele Fahrer bei den Automaten das Gefühl vom aktiven Autofahren vermissen. Ein Leser spricht in einem Artikel zum Thema gar von einer «Entmündigung».

Was ist umweltfreundlicher?

Zwischen den Anhängern der beiden Lager sorgt auch die Frage des Verbrauchs für Streit. Leserin Marianna schrieb etwa, Automaten würden weniger Treibstoff verbrauchen – und wurde prompt gekontert.

Klarheit schafft der TCS. Mediensprecher Lukas Reinhardt erklärt, dass der Treibstoffverbrauch bei geschalteten Getrieben früher tiefer gewesen sei als bei Automaten. Dies habe sich inzwischen aber geändert: «Der Treibstoffverbrauch von modernen Automatikgetrieben liegt heute sehr nahe an geschalteten Getrieben und kann sogar tiefer ausfallen.»

Schlussendlich komme es aber auf den Fahrstil an: «Schaltet ein Spritsparkünstler immer im richtigen Moment auf der optimalen Drehzahl, kann es sein, dass ein Fahrzeug mit geschaltetem Getriebe weniger Treibstoff verbraucht.» Der grosse Vorteil des modernen Automatikgetriebes seien jedoch die vielen Gänge. So lasse sich der Motor bei fast jeder Geschwindigkeit im jeweiligen optimalen, verbrauchsgünstigsten Drehzahlbereich betreiben.


(mm)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Marco am 02.02.2019 20:49 Report Diesen Beitrag melden

    Simpel

    Geschaltet für den Spass und Automat für die Arbeit. Da Autofahren in der Schweiz eigentlich nirgends mehr Spass macht: Automat > Geschaltet.

    einklappen einklappen
  • Muro83 am 02.02.2019 20:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nur noch Automat

    Ich würde nie wieder handgeschaltet fahren... dafür ist der Automat im Alltag viel praktischer. Und die modernen automatikgetriebe kann man auch nicht mehr mit den ruckelkisten von früher Vergleich.

    einklappen einklappen
  • louise am 02.02.2019 20:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    marie

    ich habe einen Geschalteten und einen Automaten. Automat ist bequem vor allem im Alltagsstau, Geschaltet ist agiler vor allem bei Bergfahrten. Ich liebe beides je nach Situation.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Freddie am 03.02.2019 23:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Beides hat Vorteile

    Wie schon in den meisten Kommentaren erwähnt ist ein Automat gemütlicher. Aber wer auf Fahrspass steht, da empfehlt sich eine Handschaltung. Mann fühlt sich viel mehr verbunden mit dem Auto. Mann selber ist verantwortlich für das schalten, man kann immer selber entscheiden wenn man schalten will und in welchem Gang man drin ist. Von Hand schalten ist für manche nix spezielles aber für andere ein Lebenstil.

  • revird am 03.02.2019 23:56 Report Diesen Beitrag melden

    leider

    Automat ist im Agglo- und Stadtverkehr mit seinem stop-and-go, mit alle 50 Meter ein Fussgängerstreifen, alle 100 Meter eine Ampel, die einzige Lösung.

    • excellent bird am 04.02.2019 00:12 Report Diesen Beitrag melden

      @revird

      Das Tram wäre eine andere, vermutlich die bessere Lösung.

    einklappen einklappen
  • Runser caroline am 03.02.2019 23:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Automat oder Geschalten - Was ist Besser ?

    Die 35 Die Bei meinem Kommentar die Daumen nach unten gemacht haben sind sicher Die Die Ich Caroline im 80 Uberholen musste die nicht gemerkt hatten das Der 50 Aufgehoben Wurde

    • car men am 03.02.2019 23:41 Report Diesen Beitrag melden

      @Runser caroline

      Jetzt sind es schon 37 Daumenrunterdrücker...

    einklappen einklappen
  • Sünneli am 03.02.2019 22:52 Report Diesen Beitrag melden

    Keine Bevormundung

    Ich bin für so wenig Bevormundung wie möglich! Auch beim Autofahren.

    • Sternchen am 03.02.2019 23:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Sünneli

      Einige der kopflosen kommen nicht ohne Betreuung aus. Mehr, als du denkst.

    einklappen einklappen
  • MD am 03.02.2019 22:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Man schaltet ja automatisch

    Kommt darauf an wozu man es braucht. Beim Ford Transit kann man beim Schaltgetriebe über 1000 Kg mehr ziehen, als beim Automaten. Ausserdem schaltet man auf Langstrecken sehr wenig. Gang 6 und Tempomat. Bei einem Alltagsauto für Kurzstrecken, darf es auch ein Automat sein.