Bilderberg-Konferenz

28. Mai 2019 08:08; Akt: 28.05.2019 10:42 Print

«Geheime Weltregierung» trifft sich in Montreux

Der private Gipfel findet ab Donnerstag im Hotel Montreux Palace statt. Die Öffentlichkeit bleibt ausgeschlossen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Um die Bilderberg-Konferenz ranken sich zahlreiche Verschwörungstheorien. Deshalb wird sie auch «geheime Weltregierung» genannt. Führende Akteure aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Geheimdienst treffen sich jährlich zu privaten Gesprächen. In diesem Jahr soll sie erstmals im Waadtland, im Hotel Montreux Palace, stattfinden, wie der «Tages-Anzeiger» berichtet. Das Treffen findet vom 30. Mai bis 2. Juni statt. Der Konferenzort wird dann für die Öffentlichkeit nicht zugänglich sein. Möglich macht dies André Kudelski, seit 2013 als einziger Schweizer im Organisationskomitee.

Auf der Gästeliste des 67. Treffens vom 30. Mai bis zum 2. Juni stehen 130 Personen aus 23 Ländern. Darunter etwa der US-Aussenminister Mike Pompeo, der niederländische Premier Mark Rutte, die deutsche Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen und die CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer. Aus der Schweiz sollen Bundespräsident Ueli Maurer oder CS-Chef Tidjane Thiam dabei sein.

Gespräche über Klimawandel und Zukunft Europas

Die Teilnehmer wurden aufgefordert, ohne Mitarbeiter oder Assistenten zu erscheinen. Das Hotel sollen sie während der Konferenz wenn möglich nicht verlassen. Besprochen werden sollen etwa die Beziehungen zwischen USA und China, der Klimawandel, die Bedeutung des Weltraums, der Brexit, die sozialen Medien als Waffen, aber auch die Zukunft Europas sowie jene des Kapitalismus.

Das Bilderberg Treffen fand 1954 zum ersten Mal als Konferenz zur Förderung des transatlantischen Dialogs statt. Seitdem werden jedes Jahr zwischen 120 und 140 politische Entscheider und Experten aus Industrie, Finanzen, Wissenschaft, Arbeit und Medien zum Treffen eingeladen. Etwa zwei Drittel der Teilnehmer kommen aus Europa und ein Drittel aus Nordamerika; etwa ein Viertel entstammt Regierungskreisen und dem politischen Umfeld, der andere Teil kommt aus anderen Bereichen.

Keine Beschlüsse und keine Abstimmungen

Das Bilderberg Treffen ist ein Forum für informelle Diskussionen über zentrale Themen und Herausforderungen. Die Sitzungen finden unter der Chatham House Rule statt: Den Teilnehmern steht es frei, die erhaltenen Informationen zu nutzen, jedoch dürfen weder die Identität noch die Organisation eines Redners oder Teilnehmers genannt werden.

Aufgrund des privaten Charakters des Treffens nehmen die Teilnehmer nicht in offizieller Funktion, sondern als Einzelpersonen teil und sind daher nicht an die Konventionen ihres Amtes oder an vorher vereinbarte Positionen gebunden. Auf diese Weise können sie sich Zeit nehmen, um zuzuhören, zu reflektieren und neue Eindrücke zu gewinnen. Es gibt keine detaillierte Tagesordnung, es werden keine Beschlüsse gefasst, keine Abstimmungen durchgeführt und keine Grundsatzerklärungen abgegeben.

In der Vergangenheit kam es während des Treffens auch zu Gegenveranstaltungen. So demonstrierte 2011 etwa die Juso gegen die Konferenz.

(vro)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Anibus am 28.05.2019 08:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Geheim?

    So geheim ist das Treffen wohl nicht wenn es in der Zeitung steht?!

    einklappen einklappen
  • Mini Mouse am 28.05.2019 08:30 Report Diesen Beitrag melden

    Jaaa

    "Der private Gipfel findet ab Donnerstag im Hotel Montreux Palace statt. Die Öffentlichkeit bleibt ausgeschlossen." Das ist im Allgemeinen so, dass bei privaten Anlässen die Öffentlichkeit ausgeschlossen bleibt. Das ist der INBEGRIFF des BEGRIFF PRIVAT!

    einklappen einklappen
  • d. as am 28.05.2019 08:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Keine Verschwörungstheorie

    Die Welt wird schon lange von diesen Leuten regiert und gelenkt.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • No am 03.06.2019 00:38 Report Diesen Beitrag melden

    Dr.

    Danke für den Beitrag! Wir Schweizer bezahlen das Ganze, unser Bundespräsident sitzt beim Bilderberger Treffen in Montreux und es werden Dinge besprochen und bestimmt unter 100% iger Geheimhaltung mit Bänkern, anderen Politikern, US-Aussenminister etc. --> Ist das noch Demokratie? Ist das normal für ein neutrales Land? Sind die Politiker noch Vertreter der Völker oder nur noch Marionetten der Grosskonzerne und Finanzeliten?--> Wiso wird nur hier vom Bilderberger Treffen gesprochen und nicht auf SRF?

  • Advocatus Diaboli am 02.06.2019 11:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Angsthasen

    Diese Leute könnten die Welt nicht kontrollieren, selbst wenn sie wollten. Und Leute, die sich eine Welt voller Verschwörungstheorien nicht vorstellen, sollten sich mal genau fragen, wovor sie eigentlich Angst haben.

  • garantiert am 02.06.2019 00:00 Report Diesen Beitrag melden

    auch deren Ende wird kommen

    " ... Wehe der Erde und dem Meere! Denn der Teufel ist zu euch hinabgestiegen und hat einen großen Zorn, da er weiß, daß er nur wenig Zeit hat." Das Böse hat ein Ablaufdatum. Und es ist schon sehr sehr nahe.

  • Peter Wolf am 01.06.2019 20:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    So oder so:

    Um Überalterung zu stoppen, importiert Merkel, junge muslimische Menschen nach DE. Aufgrund Automatisierung, ist Know - How gefragt, weniger körp. Arbeit. Folge: Hundertausende werden dem Staat auf der Tasche liegen - Langzeits - Arbeitslose, mit ihren Familien. Wenn Steuerzahler genug davon haben und auswandern, lässt sich der Staat nicht mehr finanzieren - Zusammenbruch und Radikalisierung droht. Gemäss Prof. H. Gunnar, Soziologe, Berater der Nato, wird Bürgerkrieg und eine Islamisierung in Europa, bis 2050 wahrscheinlich. Adieu, freie Entfaltung, freier Wille, Gleichberechtigung.

    • K.Popper am 03.06.2019 09:13 Report Diesen Beitrag melden

      @Peter Wolf Aber jeder der Merkel

      Und G.Soros Plan kritisiert wird als Ufo und Aluhut Verschwörungs Schizo beschimpft ! Zieht mal eure Rosaroten Sonnenbrillen ab und reibt euch die Augen es ist nicht fünf vor 12 es ist 12.15 dr Plan Satans wird umgesetzt Kalergi Plan !

    • Deichgraf am 03.06.2019 22:32 Report Diesen Beitrag melden

      Erklären Sie mal...

      Erklären Sie mir bitte in ein paar prägnanten, aussagekräftigen Sätzen was ein 89 jähriger Milliardär von der Weltherrschaft haben soll und was es mit dem Kalergi-Plan bzw. mit dessen Visionen einer Paneuropäischen Union auf sich hat.

    • Xeno72 am 04.06.2019 11:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      richtig@Deichgraf

      Da warstest Du vergebens azf Antworten. Mit solchen Fragen haut man jedes Wutbürgerli in 20 Sekunden ungespitzt in den Boden.

    • Anon am 05.06.2019 18:52 Report Diesen Beitrag melden

      @Deichgraf @Xeno72

      Googeln ist schon sehr schwer, gell? hier würde es nie veröffentlicht werden da sie (nicht Sie) hier selbst drin stecken.

    einklappen einklappen
  • dude am 01.06.2019 20:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    privat? warum muss ich dann bezahlen?

    warum bezahlt die öffentlichkeit die sicherheitskosten eines privaten anlasses? alleine diese tatsache sagt schon mehr als genug aus...

    • Xeno72 am 02.06.2019 11:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @dude

      Alle Staaten sind verpflichtet Personen mit diplomatiascher Immunität polizeilich auf ihre Kosten zu schützen. Dem könnte sich die Schweiz nur entziehen, wenn sie diese gar nicht würde einreisen lassen.

    einklappen einklappen