Aufruf

09. April 2019 12:03; Akt: 10.04.2019 08:53 Print

Bist du ein Transmensch? Dann melde dich!

Welche Erfahrungen machen junge Transmenschen, die sich für eine Hormontherapie oder eine geschlechtsangleichende Operation entschieden haben? Teile deine Erfahrungen mit uns.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Rund 40'000 Transmenschen leben schätzungsweise in der Schweiz. Bei diesen Personen stimmt das bei der Geburt zugewiesene Geschlecht nicht mit der Geschlechtsidentität überein. Doch nur die wenigsten von ihnen entscheiden sich schliesslich für eine Hormontherapie oder eine geschlechtsangleichende Operation.

Bei einer solchen Operation sind nicht nur Chirurgen gefragt, sondern auch Urologen, Gynäkologen, Psychiater, Endokrinologen oder Dermatologen. Reisten früher viele Transmenschen für eine Angleichung ins Ausland, finden Operationen vermehrt in der Schweiz statt.

Missverständnisse und Vorurteile

In der Gesellschaft stossen Transmenschen noch immer vielerorts auf Unverständnis. Weil sie das starre Rollenbild von Mann und Frau hinterfragen, prägen Missverständnisse, falsche Vorstellungen und Vorurteile den Umgang mit ihnen. Vor allem Transkinder leiden darunter. In der Pubertät leiden rund 70 Prozent der Transgender-Kinder an Depressionen, sagt die Psychiaterin Dagmar Pauli zu SRF.

Um nachzuvollziehen, wie eine junge Transperson ihren Weg zur Geschlechtsangleichung tatsächlich wahrnimmt, sind wir auf der Suche nach Transmenschen, die sich für den Weg einer Hormontherapie oder geschlechtsangleichenden Operation entschieden haben und ihre Erlebnisse mit der Community teilen wollen.

(dk)