Unfallfolge

10. Dezember 2008 16:57; Akt: 11.12.2008 09:20 Print

Blocher: «Mörgeli kann Hände nicht bewegen»

SVP-Nationalrat Christoph Mörgeli geht es nach den Aussagen von alt Bundesrat Christoph Blocher nach seinem Autounfall vom vergangenen Montag nicht gut. Seine Hände seien seit dem Unfall gelähmt.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Mörgeli könne seine Hände nicht bewegen, sagte Blocher am Mittwoch im Internetfernsehen «Teleblocher». Es sei nicht vor kommendem Frühling wieder mit ihm zu rechnen. Er hoffe, dass es Mörgeli bald besser gehe, dass er nicht auf einen Rollstuhl angewiesen sei und dass er bald wieder seine Finger bewegen könne, um seine Kolumnen zu schreiben, sagte Blocher. Mörgeli war am vergangenen Montagmorgen in Stäfa mit seinem Auto in einen parkierten Lieferwagen gefahren. Gemäss Aussagen gegenüber verschiedenen Mitgliedern der SVP war er von der Sonne geblendet worden. Mörgeli erlitt eine Wirbelsäulenverletzung mit einer Prellung des Rückenmarks. Bei einer Operation am vergangenen Montagabend wurde die Verletzung stabilisiert.

(ap)