Rückruf

03. August 2019 02:01; Akt: 03.08.2019 02:01 Print

Salmonellen in Blauschimmelkäse

Der Bund warnt: Wer nach dem Konsum von Roquefort AOP der Marke «Societé» Verdauungsbeschwerden und Fieber hat, sollte zum Arzt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen hat am Freitag eine öffentliche Warnung für den französischen Rohmilchweichkäse Roquefort AOP der Marke «Société» ausgesprochen. Darin seien Salmonellen nachgewiesen worden.

Da eine Gesundheitsgefährdung nicht ausgeschlossen werden könne, habe das BLV empfohlen, dieses Produkt nicht zu konsumieren, hiess es in einer Mitteilung in der Nacht auf Samstag. Der Schweizer Importeur Lactalis Suisse habe den betroffenen Artikel unverzüglich aus dem Verkauf genommen und einen Rückruf angeordnet. Es handelt sich konkret um die 200-Gramm-Packungen mit Verbrauchsdatum 16. Dezember 2019 sowie um die Viertel-Laib-Verpackungen mit Verbrauchsdatum 17. November 2019.

Erbrechen, Durchfall und Bauchschmerzen

Bei einer internen Kontrolle des französischen Herstellers seien Salmonellen in dem Roquefort-Käse nachgewiesen worden. Der Schweizer Importeur und das interkantonale Labor der Urkantone haben gemäss dem Communiqué das BLV unverzüglich informiert.

Salmonellen sind Bakterien, die bei Menschen sechs bis 72 Stunden nach dem Verzehr Fieber und Verdauungsbeschwerden wie Erbrechen, Durchfall und Bauchschmerzen hervorrufen könnten. Personen, die dieses Produkt konsumiert haben, seien gebeten, bei Auftreten der genannten Symptome einen Arzt zu konsultieren.

(roy/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Codeti am 03.08.2019 02:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    wer hets chouft?

    Und bei welchem Detailhändler wurde der Käse verkauft? Wäre ev noch hilfreich damit sich die Konsumenten angesprochen fühlen.

    einklappen einklappen
  • Fasa4 am 03.08.2019 10:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Verkaufsstellen?

    Wo gibt es den?

    einklappen einklappen
  • Schimmel am 03.08.2019 10:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Frage

    Und wo wird der Käse verkauft?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • bern am 04.08.2019 13:15 Report Diesen Beitrag melden

    Käse

    Es sollen sich doch nur die Konsumenten angesprochen werden, die den Käse gekauft haben. Und die wissen, wo und wann sie diesen Käse gekauft haben, Für alle andern ist es nicht relevant. Es steht ja alles. Um welchen Käse es sich handelt und auch das Verfalldatum ist bekannt. Wenn man den Artikel liest dann weiss man Bescheid.

  • Martial2 am 04.08.2019 11:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Keine Staatsaffäre draus machen...

    Nicht lange diskutieren, in diesem Fall Käse wegschmeissen und Schluss damit. Diese 3 - 4 Fr. tun niemandem weh!

      einklappen einklappen
    • Emiliane am 04.08.2019 11:16 Report Diesen Beitrag melden

      Hier gibts doch immer Rat-schläge

      Wieso hat man denn noch keine Aufklärung über Schimmelkäse veröffentlicht. Salmonellen sind klar gefährlich aber wie sieht es mit Schimmelarten aus. Wie soll Blauschimmelkäse schimmlig und ungeniessbar werden wo der doch so heftig gesalzen ist? Oder Beispielsweise bekommt Gorgonzala/Mascarbone einen weissen schimmelartigen Flaum im Kühlschrank, ist er dann schon ungeniessbar? Ich esse ihn auf jedenfall trotzdem immer und lebe immer noch.

    • Beat Hofer am 03.08.2019 22:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      naja ich kaufe..

      .. Tendenziell keinen Käse von no Name Marken aus dem Ausland. Natürlich, es kann jeden Käse treffen, aber ich traue Marken aus FR, DE oder IT die man nicht kennt einfach nicht. Das selbe bei Schinken usw. Hatte mal einen sehr teuren aus Spanien, Marke neu und noch nie gesehen. Der Inhalt roch penetrant nach Plastik, vom Geschmack her hätte es auch Plastik sein können.

    • Jugni am 03.08.2019 21:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Salmonellen? Hände waschen!!

      Salmonellen bekommt man überall dort wo es schmierfinke gibt wo es nicht richtig zubereiten und nach dem WC Besuch nicht seine Flossen wäscht

      • frau am 04.08.2019 13:26 Report Diesen Beitrag melden

        @Jungi

        Falsch. Eier können Salmonellen enthalten und ist weil das Huhn die Salmonellen in sich trägt. Natürlich gebe ich ihnen recht, das man seine Hände immer gründlich waschen soll. Nach jedem Toilettengang und und bevor man Essen zubereitet und wenn ich nach Hause komme wasche ich gleich meine Hände.

      einklappen einklappen