22. August 2007 13:11; Akt: 22.08.2007 23:51 Print

Bundesrat will das totale Rauchverbot

Jetzt hat sich der Bundesrat erstmals klar gegen das Rauchen in allen öffentlichen Gebäuden, Restaurants, Bars und Clubs ausgesprochen: Um Nichtraucher vor dem Passivrauchen zu schützen, soll das Qualmen nur noch im Freien und in den eigenen vier Wänden erlaubt sein.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Luft für Raucher wird immer dünner: Der Bundesrat befürwortet ein nahezu totales Rauchverbot in allen öffentlichen Räumen. Bereits ab 2009 könnte ausgequalmt sein. Per spezielles Bundesgesetz soll das Rauchen an Arbeitsplätzen und in sämtlichen öffentlichen Räumen sowie in gastgewerblichen Betrieben – also auch in Bars und Clubs – verboten werden. Bei Widerhandlung droht Busse. Nur in abgetrennten, ausreichend belüfteten und nicht bedienten Fumoirs und Einzelbüros soll noch gequalmt werden dürfen. So sieht es der Vorschlag der nationalrätlichen Gesundheitskommission vor, welcher der Bundesrat gestern dem Parlament zur Annahme empfahl.

Voraussichtlich im Herbst kommt die Vorlage in den Nationalrat. Dann kann es sehr schnell gehen: Wenn das Parlament sich nicht vertändelt und zügig Ja sagt, und danach kein Referendum ergriffen wird, könnte bereits ab Januar 2009 in der ganzen Schweiz ausgequalmt sein.

GastroSuisse begrüsst grundsätzlich die Haltung des Bundesrates, plädiert allerdings für bediente Fumoirs und die Zulassung einzelner bewilligter Raucherbetriebe. Die IG Freiheit hingegen kritisiert den Bundesrat scharf: «Damit würde die Wahlfreiheit der Konsumenten beeinträchtigt und die Raucher diskriminiert», so dessen Präsident und SVP-Nationalrat Peter Spuhler.

Nico Menzato

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • alex am 22.08.2007 15:12 Report Diesen Beitrag melden

    @Walter Zimmermann

    Ich glaube die einzigen die jommern sind die Nichtraucher, schliesslich stört es uns nicht, wenn ihr nicht raucht ;o)) Aber eben, bin trotzdem dafür :o))

  • Nico am 23.08.2007 18:38 Report Diesen Beitrag melden

    Keine Tabacksteuer mehr ;-)

    Wir Raucher und Raucherinnen sind mit den Forderungen der Antiraucher sofort einverstanden, wenn keine "Tabak-konsumsonderstrafsteuer" mehr erhoben wird ! Über die "Kaffeetrinker" diskutieren wir bei den nächsten Wahlen :-)

  • Karl am 22.08.2007 23:13 Report Diesen Beitrag melden

    Raucher sind grussig!

    Die Raucher wollen uns immer belehren, denn sie haben es im Griff. Nur aufhören zu rauchen können sie nicht, denn das Rauchen hat sie im Griff.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Bernd Mueller am 12.08.2008 00:46 Report Diesen Beitrag melden

    Verhältnisblödsinn5

    BEWIESEN: Raucher sterben früher und sind dem Staat somit "billiger" : ca 20%(weniger Rente, weniger Arztkosten im alter mangels "Alter") , Raucher zahlen Tabaksteuern,dem Staat ist der Passivraucher egal: am Besten NR in ein Extra-Land schicken, dann ist das Problem gelöst.

  • Melanie Ernst am 12.08.2008 00:30 Report Diesen Beitrag melden

    Rauchverbot

    ganz einfach: ohne Zigarette keine Kneipe - Rauchen ist überall verboten, oft begründet: aber mit verlaub: in eine Kneipe und Discothek gehört KEIN Rauch(er)verbot. Rauchen gehört zu einer Kneipe dazu, wer geht im Winter zum Rauchen vor die Türe-in Irland sind z.B. ca 30%der Kneipen pleite!!

  • Jürg Wiesmann am 28.08.2007 18:15 Report Diesen Beitrag melden

    Verhältnisblödsinn5

    Im Obligationenrecht 328 ist auch der Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz geregelt, aber wen Intresierts? Keiner macht sowieso jeder Raucher wie es im Passt!

  • Jürg Wiesmann am 28.08.2007 18:13 Report Diesen Beitrag melden

    Verhältnisblödsinn 4

    die Wahrheit sieht jedoch anders aus, einige Restaurants in unserem Land hätten schon Längst schliessen müssen wen sie nicht von der Tabak-Industrie Schmiergelder Kassieren Würden oder Provisions- Gelder für das aufstellen der Tabak-Automaten. Davon spricht die Gastrosuiss jedoch nicht!

  • Jürg Wiesmann am 28.08.2007 18:12 Report Diesen Beitrag melden

    Verhältnisblödsinn3

    Und in der Gastronomie? Im Kanton Zürich gilt das Gastronomie Gesetz Artikel 12 + 22 aber Gastrosuiss setzt sich sowieso über alle Gesetze hinweg. Gastrosuiss jammert das man mit einem Rauchverbot Kundschaft verliert und Restaurants schliessen müsste,