CBD-Trend

23. Februar 2017 21:26; Akt: 23.02.2017 21:52 Print

Cannabis-Schnelltest soll Kiffer entlarven

Legales Gras ist schwierig von illegalem zu unterscheiden. Nun sollen Schnelltests die Polizeiarbeit erleichtern.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Besitz von Cannabis ist legal, wenn der Wert des berauschenden Stoffes THC unter einem Prozent liegt. Seit dem letzten Sommer verkaufen immer mehr Shops in der Schweiz das enstprechende CBD-Gras. Jedoch gestaltet es sich für die Polizei schwierig, diesen legalen Hanf von illegalem Gras zu unterscheiden, da es gleich aussieht und riecht. Dies sei vor Ort nicht möglich, wie Marco Cortesi, Sprecher der Stadtpolizei Zürich, dem «Blick» sagt.

Für die Untersuchungen des Stoffes müssen Proben im Labor untersucht werden, was mit viel Zeitaufwand und Kosten bis zu 500 Franken verbunden ist. Erweist sich das Gras im Test als legal, war der Aufwand umsonst. Darum wollen die Behörden nun einen Schnelltest, damit die Kontrollen in vernünftiger Zeit umgesetzt werden können, wie der Präsident des Berner Polizeiverbands, Adrian Wüthrich, fordert.

Schnelltests gibt es noch nicht

Auch die Polizeigewerkschaft hat eine klare Haltung in der Sache: «Eine Legalisierung von Cannabis hat das Volk klar abgelehnt. Aber wir brauchen auch ein Gesetz und die nötigen Instrumente, die umsetzbar sind und funktionieren», sagt Generalsekretär Max Hofmann zum «Blick».

Die geforderten Schnelltests würden in der Schweiz aber noch nicht in dieser Form existieren, sagt Thomas Briellmann, Leiter Forensische Chemie und Toxikologie am Institut für Rechtsmedizin des Kantons Basel. «Schnellere Verfahren zur Feststellung des THC-Gehalts können in gewissen Labors bereits durchgeführt werden. Eine Vor-Ort-Lösung ist mir aber noch nicht bekannt.»

Nachfrage steigt

Eine schnellere Kontrolle würde die Polizeiarbeit auf jeden Fall erleichtern. Denn die Nachfrage nach dem legalen Cannabis steigt: Mehrere Kilogramm werden beim Online-Händler Cbdshop.ch pro Woche bereits verkauft, während es früher deutlich weniger gewesen sei. Auch das Unternehmen Swiss Cannabis spricht von steigenden Verkaufszahlen.

(duf)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Dope am 23.02.2017 21:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Legalize it

    Ist die Schweiz in sache Cannabis wirklich so unterentwickelt? Legalisiert es einfach.

    einklappen einklappen
  • Kilian Schumacher am 23.02.2017 21:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Canabis Legalisirung

    Legalisirt Doch entlich Den Konsum von Canabis Alkohol Ist Auch Legal Und Hat Die Grösser Folgen

    einklappen einklappen
  • SwissMaster am 23.02.2017 22:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dumme Logik

    Macht es einfach ganz legal und es gibt sogut wie keine kosten mehr, der staat würde sogar verdienen.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • reporter am 24.02.2017 11:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    und was ist mit koks??

    geht doch mal den kokser an den kragen, und reitet nicht ständig auf dem cannabis rum

  • Brötu am 24.02.2017 11:28 Report Diesen Beitrag melden

    Wie bitte - Aufwand war umsonst?

    Liebe Polizei ihr habt es immer noch nicht begriffen. Es geht nicht um die leute möglichst oft und hart zu bestrafen. Es geht darum, die Situation mit der aktuellen Gesetzeslage abzugleichen. Das ist eure Arbeit und nicht alle zu verurteilen. wenn im labor das (eigentlich widerrechtlich konfiszierte) hanf tatsächlich nur CBD enthält war der aufwand nicht umsonst. ihr werdet dafür ja bezahlt und der konsument hat höchstens das einsehen und aufwände für nichts.

  • Vernünftiger Kiffer am 24.02.2017 10:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Legalisieren!

    Wenn man nur schon die Kommentare hier liest, sieht man ja wie liberal die Schweizer gegnüber Cannabis eingestellt sind...

  • fredi gurtner am 24.02.2017 10:20 Report Diesen Beitrag melden

    Kiffen

    Es wäre gescheiter, Gras und Co. endlich frei zu geben. Wer kifft fährt nicht oder arbeitet nicht an Orten wo es gefährlich ist und für Kundenarbeit. Die Strafen im Strassenverkehrs Gesetz sind ja hoch genug.

  • Ben am 24.02.2017 10:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Es ist zeit das es legal wird

    Es wär langsam Zeit im jahr 2017 Hasch und Grass legalisieren! Wär Kiffen will macht das sowieso! Hab auch 5Jahre gekifft und geraucht! Mit 22/23 hab ich wieder aufgehört! Bin Nichtraucher seit 20 Jahren Viele märken selber das dass leben nicht nur aus Kiffen besteht Jugend fasse. Vielleicht mehr Aufklärung in der Schule mehr!