Jetzt wird es schwül

01. August 2018 22:20; Akt: 02.08.2018 08:15 Print

Darum machen Gewitter die Hitze noch schlimmer

Die Hitze bleibt uns auch nach den Gewittern erhalten. Doch jetzt kommt noch die Schwü­le hinzu.

Am frühen Abend des Nationalfeiertags gab es in einigen Kantonen teilweise starke Gewitter. (Video: Tamedia/Leser-Reporter)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Gewitter am 1. August bietet nur lokal eine Abkühlung, und selbst diese ist dann nur von kurzer Dauer. Bereits am Donnerstag wird es lokal in der Schweiz wieder 34 Grad heiss.

Das Hoch bleibt uns auch in den nächsten Tagen erhalten, so verharren die Temperaturen voraussichtlich auch in der kommenden Woche bei über 30 Grad.

Regen nicht in Sicht

Die Gewitter am Mittwoch dauerten lokal oft weniger als 60 Minuten und konnten so nicht effektiv gegen die Trockenheit und die Hitze ankämpfen.

Die Luft ist danach aber umso schwüler und unerträglicher. Flächendeckender Regen oder verbreitet auftretende Gewitter sind hingegen weit und breit nicht in Sicht.

(fur)