Ticker zum Nachlesen

27. Juli 2013 10:56; Akt: 29.07.2013 00:59 Print

Das war die Schweizer Hitzewelle

Das Wochenende hat uns Temperaturen beschert, wie wir sie zuletzt im Hitzesommer 2003 erlebt hatten. Für alle, die noch nicht genug haben: In unserem Ticker haben wir die besten Hitze-Tipps und -Bilder für Sie gesammelt.

Bildstrecke im Grossformat »
Ein Leser in Genf hat genau im richtigen Moment abgedrückt. Der Bahnhof Nyon steht unter Wasser. Diese Leserin hat den Humor nicht verloren und nutzt den Regen kurzerhand für eine ausgiebige Dusche. Blick in Richtung Basel am späten Sonntagnachmittag. Heftige Gewitter in Genf. In Therwil BL dräut Drohendes am Himmel. Über dem Paléo-Festival in Nyon zucken Blitze am grauen Himmel. Bedrohliche Wolkenfront in Muhen AG. Petit Lancy GE. Hagelkörner gross wie Taubeneier in Kriegstetten. Auch im welschen Coppet fiel viel Hagel. Gewitterwolken türmen sich über Genf. Eine Stimmung wie bei Gotthelf: Affoltern im Emmental. Aeschi BE. Hagel in Fulenbach SO. Bild aus Buchs AG. Der Regen am Paléo hat einen welschen Leser zu dem schönen Wortspiel Palé-eau inspiriert. Oftringen AG. Nyon hat es besonders hart getroffen. Noch ein Bild aus Nyon. Und dann kam der Weltuntergang. So zumindest sah es am frühen Abend in Wynau BE aus. Da standen sie noch Schlange für ein Glacé: Im Berner Marziliquartier. Wenn die schöne, grüne Aare endlich mal 21 Grad warm ist, springen sie in Massen in das kühle Nass. Das Marzili in Bern voller Sonnenhungriger. Mit Blick auf das Bundeshaus. In der Romandie springt ein junger Mann elegant vom 10-Meter-Brett. Diese Reiterin am Bodensee weiss, was ihr und ihren Pferden gut tut. Am Sonntagnachmittag wurde das Bühnenbild der Aida-Oper am Pfäffikersee ZH von einer ersten Windböe umgeweht. Am Reussufer in Rotkreuz LU. Hier springt ein Junge bei Luzern in die Reuss. Ob die Socken dann wohl noch mehr kühlen? Kinder suchen im Planschbecken im Basler Schützenmattpark Abkühlung. Im Schwimmbad Drei Weieren in St.Gallen am Sonntagnachmittag. Am 28. Juli um 13.20 Uhr zeigt das Thermometer von Moni in Thal SG 35.2 Grad Celsius an. Gemäss Meteo Schweiz soll die 35-Grad-Marke noch nicht geknackt sein. Vielleicht liegt dieses Gerät an der Sonne. Am 27. Juli wurde es heiss. 37,7 Grad in Aesch war der Topwert. Manche Thermometer gingen in noch schwitzigere Höhen. 40 Grad und mehr waren keine Seltenheit. Doch manchmal kamen Zweifel an der Korrektheit der Angaben auf. Sollte man sein Gerät wirklich in der Sonne lassen, um genau Angaben zu erhalten? Oder war da ein Wettbewerb um die höchste Zahl im Gang? Manche Geräte gaben gleich ganz den Geist auf. Auf jeden Fall war es heissheissheiss und jeder suchte Abkühlung. Sei es gemütlich im Garten unter Freunden... ...im Planschbecken... ...so wie Haki im Brunnen von Muttenz... ...im Fussbad zu dritt... ... oder notfalls auch alleine. Manchmal war auch schlicht kein Platz für mehrere Badegäste. Längst im Schuppen verstautes Gerät kam wieder hervor. Natürlich litt auch die Tierwelt. Oder wurde wie hier von ihrem Leiden erlöst. Hauptsache Wasser. Oder genossen manche gar die Hitze? Auf jeden Fall galt für Mensch wie Tier: Nur leichte Kost. Die leichte Kost wächst gerne auch auf Pflanzen, die das heisse Klima mögen. So wie dieser Bananenbaum. Die Menschheit nutzt die Hitze, um ausgefallene Ideen zu verwirklichen. So wie diese Hallauer, die mit der Draisine durch die Weltgeschichte fuhren. Der Strand in Fribourg war auf für Landratten attraktiv. Aber Wasser war trotzdem das favorisierte Element unserer Leser. Manche verlegten Indoo-Aktivitäten wie eine LAN-Party nach draussen. Oder lieferten sich eine Wasserschlacht, wie hier am Bellevue. Über Intentionen von Fahrzeugen sollte man vielleicht nicht spekulieren.

Es war heiss. Das beweisen die zahlreichen Leserbilder, die uns erreicht haben. Hier eine Auswahl.

Zum Liveticker im Popup
Zum Thema
Fehler gesehen?

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Vitali Peter am 28.07.2013 13:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Lieber Winter

    Ich gebe zu, mir ist der winter lieber, beklage mich dann aber auch nicht, wenn es zu kalt ist, da kann man wenigstens was anziehen. Durchgeschwitzte körper, überfüllte badis, insektenstiche, schlaflose nächte weil es zu heiss ist... Nein danke, ich freue auf den winter ;)

  • R.B. am 28.07.2013 12:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Noch gar nicht lange her

    Es war gar noch nicht lange her. Stöhnten hier alle wegen kalt und nass... Jetzt geniesst die kurze schöne Zeit. Es ist früh genug wieder Winter

    einklappen einklappen
  • Ludmilla am 28.07.2013 11:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Furchtbar

    Ich find es einfach nur furchtbar! Bei diesen Temperaturen leiden Tier und Mensch. Mir persönlich hat der kalte Mai nichts ausgemacht...im Gegenteil! Ich liebe den Herbst und den Frühling!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Beat H. am 29.07.2013 13:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Das Bernbiät.... 

    ....hatts diesmal anscheinend schlimm erwischt. Schad, dass es grad meistens zu Sachschäden ausartet. Aber Naturgewalten lassen sich nun mal nicht bändigen.

  • Lucas am 29.07.2013 11:16 Report Diesen Beitrag melden

    Endlich!

    Endlich Regen! Zum Glück nur noch der August, dann gehtw im September wieder mit kalten Temperaturen weiter! Mögen doch alle Sommertage so verregnet sein wie heute!

    • EAltherr am 29.07.2013 11:46 Report Diesen Beitrag melden

      Spiessrutenlauf

      da wäre ich nicht so sicher (hoffe es aber auch, denn bis vor Kurzem war der Sommer ok mit normalen Temperaturen und angenehmen Wind) hat man ja gesehen dass es dann bis spät in den November hinein viel zu warm war.. und sogar Heiligabend war definitiv zu warm.. aber schön wäre es, denn die elende Hitze geht mir aufs Gemüt und der Freibadbesuch wird zum Spiessrutenlauf

    • Gabrielle am 29.07.2013 16:38 Report Diesen Beitrag melden

      Leider nein.

      Ne ich glaub nicht dran. Meine Vogelbeeri sind immer noch nicht reif. Das heisst; später Herbst.

    einklappen einklappen
  • Bruno Stettler am 29.07.2013 09:32 Report Diesen Beitrag melden

    da ist es ...

    ... endlich mal einigermassen angenehm, und schon kehrt der winter zurück.

    • Luzius Huggenbühl am 29.07.2013 12:45 Report Diesen Beitrag melden

      das ist einfach.....

      ..so gemein!

    einklappen einklappen
  • Anna Sulzer am 29.07.2013 09:18 Report Diesen Beitrag melden

    wo soll es donnern + regen? Nope!!

    Ständig wird von starkem Unwetter, höllischem Regen, Hagel und Gewitter berichtet - alles Humbug, nichts von allem festgestellt hier in Zürich/Winterthur, weder Gewitter noch richtige Sturzbäche, höchstens ein zaghafter Regen, der gleich wieder aufhört!! Wäre froh, wenn es mal so richtig runterprasseln würde!

    • Henri Kübler am 29.07.2013 16:42 Report Diesen Beitrag melden

      Nachdenken

      So richtig runterprassseln ,bei dem ausgedörrten Boden? Nachdenken bitte. Danke.

    einklappen einklappen
  • Tanja am 29.07.2013 07:28 Report Diesen Beitrag melden

    Super gewesen

    Das Wochenende war einfach genial - wie in den Ferien. Samstag früh waren wir noch einkaufen und dann ab nach Hause und rein in den Badeanzug - und hopp ins Bassin... war einfach genial!!!!