Altershalber

05. Juni 2013 12:49; Akt: 05.06.2013 15:03 Print

Der Bischof von Sitten tritt zurück

Der 70-jährige Norbert Brunner liess verlauten, dass er nicht mehr über die nötige Kraft für das Amt verfüge. Nun muss Papst Franziskus einen Nachfolger ernennen.

storybild

Brunner blickt auf über 40 Jahre im Dienst des Bistums Sitten zurück. (Bild: Keystone/Marcel Bieri)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Bischof von Sitten, Norbert Brunner, tritt zurück. Papst Franziskus hat den Rücktritt Brunners zur Kenntnis genommen. Er verfüge nicht mehr über die nötige Kraft für das Amt, wird der Bischof in einer Mitteilung des Bistums Sitten zitiert. Er bleibt im Amt, bis seine Nachfolge geregelt ist.

Der 70-jährige Brunner sei zum Schluss gekommen, dass seine Kraft nicht mehr ausreiche, um sich den anstehenden Aufgaben zu stellen. In einem Moment, in dem das Jubiläum des Zweiten Vatikanischen Konzils von 1962 bis 1965 begangen werde, sei die Zeit reif für eine neue Kraft.

Brunner blickt auf über 40 Jahre im Dienst des Bistums Sitten zurück. Nach vier Jahren als Generalvikar war er 1995 zum Bischof geweiht worden. Von 2010 bis 2012 stand er der Schweizer Bischofskonferenz (SBK) vor.

Der Rücktritt von Brunner erfolgt mit der Ernennung seines Nachfolgers durch Papst Franziskus.

(bro/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Hugo Dignoes am 05.06.2013 15:50 Report Diesen Beitrag melden

    Wie kann ein Kirchenmann...

    Er verbot Kinder, während der Firmung mit der Panflöte zu spielen. Im weiteren verbot er insgesamt 53 Firmlingen jedes geplante kreative Element in der Firmmesse, so der «Walliser Bote» Ich bin 73 und unterstütze jede kreaktivität von Jugendlichen. Herr Bischof die Jugend ist unsere Zukunft.

  • Hans Kühni am 05.06.2013 16:33 Report Diesen Beitrag melden

    Rücktritt

    Bravo!

  • Hans Widmer am 05.06.2013 17:14 Report Diesen Beitrag melden

    Walliser Bote 4.6.13 Front + 3. Seite

    Ein Bischof tritt altershalber mit 75 Jahren zurück. Hier fehlt die Basis. Die Firmung in Visp wird das Fass zum überlaufen gebracht haben!?

Die neusten Leser-Kommentare

  • Hans Widmer am 05.06.2013 17:14 Report Diesen Beitrag melden

    Walliser Bote 4.6.13 Front + 3. Seite

    Ein Bischof tritt altershalber mit 75 Jahren zurück. Hier fehlt die Basis. Die Firmung in Visp wird das Fass zum überlaufen gebracht haben!?

  • Hans Kühni am 05.06.2013 16:33 Report Diesen Beitrag melden

    Rücktritt

    Bravo!

  • Hugo Dignoes am 05.06.2013 15:50 Report Diesen Beitrag melden

    Wie kann ein Kirchenmann...

    Er verbot Kinder, während der Firmung mit der Panflöte zu spielen. Im weiteren verbot er insgesamt 53 Firmlingen jedes geplante kreative Element in der Firmmesse, so der «Walliser Bote» Ich bin 73 und unterstütze jede kreaktivität von Jugendlichen. Herr Bischof die Jugend ist unsere Zukunft.