Hitzewelle 2015

15. Juli 2015 16:48; Akt: 15.07.2015 20:15 Print

Der heisseste Juli aller Zeiten

Die Schweiz wird erneut von einer Hitzewelle überrollt. Meteorologen rechnen damit, dass dieser Juli als heissester Monat in die Geschichte eingeht.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Schweiz muss sich erneut auf drückende Temperaturen einstellen: Gemäss Meteo Schweiz ist ab morgen in den Niederungen wieder mit einer Hitzewelle zu rechnen, die Temperaturen dürften teilweise auf weit über 30 Grad klettern.

Bleibt es bis zum Monatsende heiss, wovon Meteorologen derzeit ausgehen, könnte der Juli 2015 in weiten Teilen der Schweiz als bislang wärmster Juli oder sogar als wärmster Monat überhaupt in die Geschichte eingehen. «Die Wahrscheinlichkeit ist gross, dass es so kommt», sagt Thomas Schlegel, Klimatologe bei Meteo Schweiz. Es müssten nur die Rahmenbedingungen gegeben sein.

«Diese Temperaturen sind nicht normal, sie sind extrem und aussergewöhnlich», betont Schlegel. Dennoch steige wegen der Klimaerwärmung die Wahrscheinlichkeit für Hitzewellen dieses Ausmasses. Im Vergleich zum Beginn der Messungen vor rund 150 Jahren lägen die Durchschnittstemperaturen im Sommer heute etwa 1,5 Grad höher. Um Rekorde zu erreichen, brauche es jedoch auch die entsprechenden Wetterlagen. Daher sei nicht in jedem Jahr mit Hitzeperioden wie der aktuellen zu rechnen.

Temperaturen bis 37 Grad

In den Niederungen der Alpennordseite steigen die Temperaturen auf 31 bis 36 Grad, voraussichtlich gilt eine Hitzewarnung der Stufe 3. In den Niederungen vom Mittel- und Südtessin werden Werte zwischen 31 und 33 Grad erreicht. Im Zentralwallis sind Höchstwerte von 34 bis 37 Grad vorhergesagt. Im Wallis und im Norden dauert die Hitzewelle bis zum Samstag an, auf der Alpensüdseite könnte sie noch länger andauern.

In der ersten Juliwoche erlebte die Schweiz eine der extremsten Hitzewochen seit Beginn der systematischen Messungen vor mehr als 150 Jahren. In Genf wurden Rekordwerte von bis zu 39,7 Grad gemessen. Bislang liegen die Juli-Temperaturen etwa 4 bis 6 Grad über den langjährigen Mittelwerten von 1981 bis 2010.

Luft aus Subtropen ist schuld

Grund für die nächste Hitzewelle ist ein Hochdruckrücken über dem Mittelmeerraum, der feuchtheisse Luft aus den Subtropen nach Europa transportiert. Die Herkunft der Luftmassen und eine lang anhaltende Schönwetterperiode seien ausschlaggebend für eine Hitzewelle, erläutert Schlegel.

Auch für die ersten Augustwochen rechnet Meteo Schweiz mit überdurchschnittlich hohen Temperaturen.

(mlr)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Harry Suit am 15.07.2015 16:59 Report Diesen Beitrag melden

    Wasser marsch!

    Ich freue mich richtig darauf. Ist echt super im Büro mit Anzug ohne Klimaanlage bei knapp 40 Grad drinnen! Geht man dann um 18-19 Uhr aus der Firma und darf noch die ÖV benutzen, freut man sich so richtig, dass man einen Job mit Dresscode hat.

    einklappen einklappen
  • Alfred Eisler am 15.07.2015 17:30 Report Diesen Beitrag melden

    Genug ist genug!

    Noch vor kurzem wollten die meisten heiss heiss und nochmals heiss! Und jetzt beginnt wieder das Gejammer, dass es zu heiss ist! Nehmt endlich das Wetter wie es ist und findet euch damit ab! Ändern können wir es ja sowieso nicht.

    einklappen einklappen
  • G.bratrost am 15.07.2015 17:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hitzewelle

    Laut der. Wetterapp gibt es morgen zwischen 90 u 100 grad.wir werden gegrillt gekocht oder gebraten.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Hans am 16.07.2015 13:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wieder mal Regen

    Ich finde es eigentlich schön wenn es warm/heiss ist aber es sollte auch mal wieder regnen das nicht viele Pflanzen austrocknen.

  • Monika am 16.07.2015 12:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Danke für diesen Sommer

    Dieser Sommer werde ich und meine Kinder in bester Erinnerung behalten (weisch no früecher wos no richtig Summer gsi isch?) Andere fliegen weit weg um genau das zu erleben was wir jetzt vor der Haustüre haben. Für ältere- und kranke Menschen tut es mir natürlich leid - aber wir finden es einfach nur herrlich!

  • Fragende am 16.07.2015 10:16 Report Diesen Beitrag melden

    Frage

    Was kann man sonst noch unternehmen mit Kindern, als nur in der Badi zu hocken ? Wird es nicht langsam langweilig ?

  • Ursi am 16.07.2015 09:04 Report Diesen Beitrag melden

    Sommer geniessen

    Ich geniesse den Sommer. Kalte Tage gibt es viel mehr in der CH als warme/heisse. Frau Rossi hat jetzt Pech. Bald kommt aber wieder ihr Wetter.

  • Michelle am 16.07.2015 09:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Angenehme Temperaturen

    Endlich mal anhaltende, angenehme Temperaturen und stabiles wetter . Dieser Sommer gefällt mir definitiv besser als der verregnete und kalte sommer 2014...